Donnerstag, 30.10.2014

Vettel-Wechsel zu Ferrari

Hängepartie geht weiter

Die Hängepartie um den bevorstehenden Wechsel von Weltmeister Sebastian Vettel zum Traditionsrennstall Ferrari geht weiter. "Ich hoffe, dass wir möglichst bald etwas verkünden können. Im Moment ist das nicht der Fall, also müssen wir noch ein bisschen warten", sagte Vettel, der vor drei Wochen seinen Abschied von Red Bull angekündigt hatte, vor dem Großen Preis der USA (So., 21 Uhr im LIVE-TICKER).

Sebastian Vettels Wechsel zu Ferrari zieht sich noch hin
© getty
Sebastian Vettels Wechsel zu Ferrari zieht sich noch hin

Seitdem ist es ein offenes Geheimnis im Fahrerlager, dass Vettel bei der Scuderia ab 2015 den Spanier Fernando Alonso ersetzt. Vettel scheint mittlerweile selber davon genervt zu sein, dass der Transfer immer noch nicht offiziell bestätigt wurde. "Ich freue mich, wenn es soweit ist. Damit das Thema abgehakt ist", sagte der Heppenheimer: "Ich freue mich auf das, was kommt."

Endgültig bestätigt wird der Wechsel wohl erst, wenn Alonso seine Zukunft geklärt hat. Offenbar steht der Ex-Weltmeister zudem weiter in Verhandlungen mit Ferrari wegen der Details seiner Vertragsauflösung.

"Es wird keine Überraschung mehr sein, nachdem in den vergangenen fünf Wochen so viele Gerüchte aufkamen, die ein breites Spektrum an Möglichkeiten bieten", sagte Alonso über seine Zukunft. Der Spanier wird mit einem Wechsel zurück zu McLaren in Verbindung gebracht. "Ich möchte definitiv den dritten Titel gewinnen, und ich bin sicher, dass ich in den kommenden Jahren die Möglichkeit dazu bekommen werde", sagte der Champion von 2005 und 2006.

Die aktuelle Fahrerwertung


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.