Montag, 25.11.2013

Zwei deutsche Piloten bei Force India?

Manager: "Tendieren zu Force India"

Die Rückkehr von Formel-1-Pilot Nico Hülkenberg zu Force India steht laut seines Managements unmittelbar bevor.

Nico Hülkenberg fuhr in der vergangenen Saison für Sauber
© getty
Nico Hülkenberg fuhr in der vergangenen Saison für Sauber

"Der Vertrag ist noch nicht unterschrieben, wir tendieren zur Zeit aber dahin", sagte Hülkenbergs Manager Werner Heinz am Montag dem "SID": "In den nächsten zwei, drei Tagen soll es eine Entscheidung geben."

Am Sonntag hatten zahlreiche Medien den Wechsel bereits als perfekt vermeldet. Für Hülk steht der Abschied vom klammen Sauber-Rennstall bevor, der angepeilte Deal mit dem finanziell angeschlagenen Topteam Lotus dürfte ebenfalls scheitern.

Eine Entscheidung zugunsten des indisch-englischen Teams von Multi-Millionär Vijay Mallya ist für Hülkenberg die sicherste Lösung. "Wir wissen bei den anderen Teams noch nicht, wie genau es weitergeht", sagte Heinz: "Vijay ist ein reicher Mann, der auch immer wieder in das Team investieren kann."

Perez zur Force India?

Für Hülkenberg wäre es eine Rückkehr zu Force India. Bereits 2012 hatte er 20 Rennen für das Team bestritten und dabei 63 WM-Punkte geholt. Ob der Emmericher bei Force India Teamkollege seines Landsmanns Adrian Sutil wird, steht allerdings nicht fest.

Der 30-Jährige aus Gräfelfing soll vor einem Wechsel zu Sauber stehen und durch Sergio Pérez ersetzt werden. Der Mexikaner, der bei McLaren vor die Tür gesetzt wurde, bringt angeblich Sponsorengelder in Höhe von etwa 15 Millionen Euro mit.

Nico Hülkenberg im Steckbrief

SPOX

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.