Freitag, 15.11.2013

Unveränderte Chancen auf Boliden in nächster Saison

Kovalainen: Lotus verändert nichts

Heikki Kovalainen wird Kimi Räikkönen in den letzten zwei Saisonrennen der Formel 1 im Lotus-Cockpit vertreten, da der aufgrund einer Rücken-OP passen muss. Der bisherige Testfahrer von Caterham geht aber nicht davon aus, dass sich seine Chancen auf einen Boliden im kommenden Jahr dadurch entscheidend verbessern.

Heikki Kovalainen will die Bedeutung der letzten beiden Saisonrennen nicht überbewerten
© getty
Heikki Kovalainen will die Bedeutung der letzten beiden Saisonrennen nicht überbewerten

"Der Fokus liegt an diesem Wochenende nicht darauf zu zeigen, was ich kann, sondern für das Team ein gutes Ergebnis abzuliefern", erklärte der 32-Jährige, der 2010 und 2011 für Lotus fuhr, vor dem US-Grand Prix am Sonntag. "Ich bin in erster Linie für das Team hier, nicht für mich."

Über die kommende Saison habe er mit Lotus noch gar nicht gesprochen. "Das einzige Team, mit dem ich bisher ernsthafte Gespräche geführt habe, ist Caterham", betonte Kovalainen. "Wir sind an einem Punkt, an dem unsere Vorstellungen nicht mehr weit auseinanderliegen, insofern ist das wohl die Option für mich, die am wahrscheinlichsten ist."

Unter Druck fühle er sich bei Lotus deswegen nicht. Zwar wisse man nie, was passieren wird, aber: "Ich glaube nicht, dass diese Rennen über das kommende Jahr entscheiden." Dennoch erwarte er von sich eine gute Leistung.

In der Team-Wertung liegt Lotus mit 297 Punkten 26 Punkte hinter Ferrari auf Platz vier. McLaren ist mit 95 Punkten abgeschlagen Fünfter.

Alles zur Formel 1


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.