Adrian Sutil muss vor Gericht

SID
Freitag, 27.01.2012 | 18:14 Uhr
Adrian Sutil soll den luxemburgischen Geschäftsmann Eric Lux schwer verletzt haben
© Getty

Der Formel-1-Rennfahrer Adrian Sutil muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung ab Montag (30. Januar, 9.00 Uhr) vor dem Amtsgericht München verantworten.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 29-jährigen Motorsportler vor, im April vergangenen Jahres den luxemburgischen Geschäftsmann Eric Lux in einem Nachtclub im chinesischen Shanghai attackiert und schwer verletzt zu haben. Lux hatte nach dem Großen Preis von China einen Bereich in der VIP-Zone der Edel-Diskothek reserviert.

Der aus der Nähe von München stammende Sutil benahm sich in den Augen des Gastgebers nicht angemessen, so dass Lux ihn hinauswerfen wollte. Sutil weigerte sich jedoch und schlug Lux ein Champagnerglas an den Hals, das zerbrach. Lux erlitt eine neun Zentimeter lange Schnittverletzung. Bislang sind zwei Termine anberaumt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung