Sonntag, 28.11.2010

Am Rande des Race of Champions

Schumacher als Inspirationsquelle für Vettel

Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat Michael Schumacher am Rande des Race of Champions als "große Inspiration" bezeichnet. "Schumi" sei auch heute noch sein Idol, so Vettel.

Hält große Stücke auf Michael Schumacher: Sebastian Vettel
© Getty
Hält große Stücke auf Michael Schumacher: Sebastian Vettel

Für Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel ist Rekordchampion Michael Schumacher "auch heute noch eine große Inspiration". Dieses Lob für seinen Freund verteilte der 23-Jährige beim Race of Champions in Düsseldorf, nachdem der mehr als 17 Jahre ältere Schumacher dort im Finale für die beiden den vierten Sieg in Folge im Nationen-Cup sichergestellt hatte.

"Es gibt in vielen Sportarten Leute, die mal einen Titel oder einen Grand Slam gewinnen. Aber dann gibt es einen, der immer da ist. Bei uns ist das Michael", sagte Vettel, für den schon in seiner Kindheit Schumacher ein großes Vorbild war.

Vettel: "Michael war ein Highlight für uns"

"Als ich angefangen habe, war Michael für alle von uns das Highlight. Wenn er nach dem letzten Rennen der Saison da war, das vergisst man nie. Wir waren 100 Jungs und er hatte Zeit für uns alle", beschreibt Vettel seine Erinnerungen an eine Siegerehrung zu Kart-Zeiten, die Schumacher in Kerpen vorgenommen hatte.

"Man muss nicht erklären, was Michael alles erreicht hat. Aber die Art und Weise, wie er es erreicht hat, ist etwas ganz Besonderes", meinte Vettel: "Er ist eine große Persönlichkeit und ein großer Sportsmann. Von ihm kann man viel lernen. Er ist ein Sportler, der in seiner Karriere mehr richtig als falsch gemacht hat."

Di Resta erstmals Tourenwagen-Meister

Bilder des Tages - 28. November
Das ist nicht der Number-One-Draft der Milwaukee Bucks aus dem Jahre 1953, sondern der Vortänzer der Seniorentanzgruppe. Trotz falscher Hüfte und dritter Zähne jubeln sie die Bucks zum Sieg
© Getty
1/7
Das ist nicht der Number-One-Draft der Milwaukee Bucks aus dem Jahre 1953, sondern der Vortänzer der Seniorentanzgruppe. Trotz falscher Hüfte und dritter Zähne jubeln sie die Bucks zum Sieg
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber.html
Verzweiflung am 18. Loch! Marc Farry überdenkt seine Berufswahl beim Handa Cup: "Ich hätte doch Lokomotivführer werden sollen!"
© Getty
2/7
Verzweiflung am 18. Loch! Marc Farry überdenkt seine Berufswahl beim Handa Cup: "Ich hätte doch Lokomotivführer werden sollen!"
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=2.html
Mark Webber lässt sich beim Festival of Speed von diesen weiblichen Geschöpfen trösten. Vettel ist zwar Weltmeister, aber der Australier hat gleich drei Frauen an seiner Seite
© Getty
3/7
Mark Webber lässt sich beim Festival of Speed von diesen weiblichen Geschöpfen trösten. Vettel ist zwar Weltmeister, aber der Australier hat gleich drei Frauen an seiner Seite
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=3.html
Vor der überschaubaren Fanmenge feiert sich Mark Hughes wie der Master of the Universe. Shrek (l.) muss sich vor Freude festhalten
© Getty
4/7
Vor der überschaubaren Fanmenge feiert sich Mark Hughes wie der Master of the Universe. Shrek (l.) muss sich vor Freude festhalten
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=4.html
Stuart Hooper (l.) von Bath sucht das Ei im Spiel gegen die London Wasps. Sein Kontrahent erleidet erste Anfälle von Klaustrophobie
© Getty
5/7
Stuart Hooper (l.) von Bath sucht das Ei im Spiel gegen die London Wasps. Sein Kontrahent erleidet erste Anfälle von Klaustrophobie
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=5.html
Michael Hill von den Victorian Bushrangers versucht's mit Multi-Tasking. Ball treffen und die Ratten der Lüfte bekämpfen
© Getty
6/7
Michael Hill von den Victorian Bushrangers versucht's mit Multi-Tasking. Ball treffen und die Ratten der Lüfte bekämpfen
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=6.html
Anthony Allen schüttelt seine prachtvolle Mähne nach seinem Touchdown für Georgia. Wie er unter dem Gewirr sehen konnte, wo die Endzone ist, muss noch geklärt werden
© Getty
7/7
Anthony Allen schüttelt seine prachtvolle Mähne nach seinem Touchdown für Georgia. Wie er unter dem Gewirr sehen konnte, wo die Endzone ist, muss noch geklärt werden
/de/sport/diashows/1011/bilder-des-tages/2811/anthony-allen-georgia-tech-yellow-jackets-milwaukee-bucks-mark-hughes-a-league-festival-of-speed-mark-webber,seite=7.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.