Prügelknabe Vettel droht Rolle als Wasserträger

Von Alexander Mey
Montag, 30.08.2010 | 09:53 Uhr
Sinnbild des Rennens: Für Sebastian Vettel ging beim Belgien-GP wirklich alles schief
© xpb
Advertisement
NFL
Live
Jaguars @ Patriots
NFL
Live
Jaguars @ Patriots (Englischer Originalkommentar)
NHL
Live
Golden Knights @ Hurricanes
NFL
Live
Vikings @ Eagles
NFL
Live
Vikings @ Eagles (Englischer Originalkommentar)
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
22. Januar
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
23. Januar
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
NBA
Cavaliers @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
24. Januar
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Basketball Champions League
Oldenburg -
Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
NBA
Rockets @ Mavericks
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. Januar
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
CEV Champions League (W)
Fenerbahce -
Conegliano
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 1
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
26. Januar
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
NBA
76ers @ Spurs
World Rugby Sevens Series
Sydney: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
27. Januar
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 1
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 1 -
Session 2
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
NCAA Division I
Texas A&M @ Kansas
NBA
Thunder @ Pistons
NCAA Division I
Kentucky @ West Virginia
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
28. Januar
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Liga ACB
Real Madrid -
Bilbao
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 1
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Karate1 Premier League
Premier League Karate -
Paris
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
The World Championship Of Ping Pong
Ping Pong WM: Tag 2 -
Session 2
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Liga ACB
Estudiantes -
Saski Baskonia
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
NFL
NFC @ AFC (Pro Bowl)
Ligue 1
Marseille -
Monaco
NBA
Bucks @ Bulls
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
29. Januar
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
NCAA Division I
Kansas @ Kansas State
NBA
Celtics @ Nuggets
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
30. Januar
Basketball Champions League
Juventus -
Oldenburg
Basketball Champions League
Besiktas -
Bonn
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
NBA
Nuggets @ Spurs
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
31. Januar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 3
Basketball Champions League
Gaziantep -
Ludwigsburg
CEV Champions League
Belchatow -
Dinamo Moskau
Basketball Champions League
Bayreuth -
Venedig
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
NBA
Knicks @ Celtics
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
01. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Tag 4
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League Darts
Premier League Darts 1 -
Dublin
NBA
Rockets @ Spurs
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 1
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Viertelfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
02. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg: Viertelfinale
NBA
Lakers @ Nets
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 2
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Halbfinale
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
03. Februar
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg -
Halbfinale
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Six Nations
Wales -
Schottland
Championship
Leeds -
Cardiff
Six Nations
Frankreich -
Irland
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
NBA
Bulls @ Clippers
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Davis Cup Men National_team
Australien -
Deutschland: Tag 3
Taiwan Open Women Single
WTA Taiwan: Finale
BSL
Fenerbahce -
Anadolu Efes
Primera División
Getafe -
Leganes
St. Petersburg Ladies Trophy Women Single
WTA St. Petersburg – Finale
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
NBA
Lakers @ Thunder
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Sebastian Vettel droht nach seinem Fehler beim Belgien-GP in Spa bei Red Bull die Rolle als Wasserträger. Mark Webber fordert volle Unterstützung im Titelkampf. Ist Vettel noch immer zu unerfahren für die WM? Die Kritik seiner Gegner ist eindeutig.

Die Zahlen werden immer verheerender. Mittlerweile hat Sebastian Vettel in dieser Saison im Vergleich zu seinen Startpositionen in 13 Rennen sage und schreibe 117 WM-Punkte liegen lassen. Hätte er die alle geholt, läge er mit 268 Zählern 86 Punkte vor WM-Leader Lewis Hamilton und könnte fast schon seinen ersten Titel feiern.

Hat er aber nicht. Er hat sich nach seiner Unachtsamkeit in der Safety-Car-Phase beim Ungarn-GP in Spa schon den zweiten folgenschweren Fehler in Folge erlaubt.

Weil er zu ungeduldig war, hat er beim Überholversuch gegen Jenson Button das Auto verrissen und die Kontrolle verloren. Folge: Er ist Button in den Seitenkasten gerauscht und hat dessen Rennen jäh beendet. Er selbst kam nach verdienter Durchfahrtsstrafe und einem weiteren, wenn auch unverschuldeten Unfall mit Vitantonio Liuzzi am Ende als 15. ins Ziel.

Rückstand auf Webber bedrohlich für Vettel

Lewis Hamilton gewann vor Mark Webber, die beiden setzen sich dadurch in der Fahrer-WM deutlich ab. Vettel hat nun 31 Punkte Rückstand auf den Führenden Hamilton und 28 auf Webber.

Und das ist die eigentliche schlechte Nachricht. Denn gegen Hamilton sollte Vettel nach momentanem Stand abgesehen vom kommenden Rennen in Monza für den Rest der Saison das bessere Auto haben. Gegen Teamkollege Webber logischer Weise nicht.

Webber will Nummer-eins-Status

Kein Wunder, dass der Australier sechs Rennen vor Schluss Ansprüche auf die Rolle als Nummer eins bei Red Bull stellt. "Noch ist es zu früh, sich auf einen Fahrer festzulegen, aber weit weg sind wir davon nicht mehr", sagte Webber nach dem Rennen.

Auf die Frage, wen er als Konkurrent um den Titel noch auf der Liste hat, sagte er: "Ich glaube, wenn wir Lewis schlagen können, sieht es nicht schlecht aus." Kein Wort über Vettel.

Vettel gibt Fehler zu

Die große deutsche Hoffnung nur noch als Wasserträger? Vettel weigert sich verständlicher Weise, seine Titelchancen schon zu begraben. "In dieser Saison ging es die ganze Zeit rauf und runter, da muss man abwarten." Red-Bull-Teamchef Christian Horner stärkt ihm den Rücken, indem er eine Festlegung auf Webber als Nummer eins kategorisch ausschließt.

Geknickt war Vettel nach dem völlig unnötigen Crash trotzdem. "Wir hätten sicher Zweiter und Dritter werden können, das hat leider nicht geklappt. Das war mein Fehler, und es tut mir leid, dass ich Jenson mitgerissen und sein Rennen zerstört habe."

McLaren-Teamchef greift Vettel an

Von Button selbst kam wenig Kritik an Vettel, er bezeichnete den Verlust vieler WM-Punkte lediglich als "großen Rückschlag". McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh übte aber deutliche Kritik an Vettel.

"Sebastian ist es großartiger Fahrer und ein netter Kerl, aber er macht es sich langsam zur Gewohnheit, andere abzuschießen. Selbst vor seinem Teamkollegen macht er ja nicht halt", spielte Whitmarsh auf den Crash beider Red-Bull-Piloten in der Türkei an.

Whitmarsh: "So etwas sieht man nur bei Nachwuchsrennen"

Dann legte er nach: "So etwas sieht man eigentlich nur bei Nachwuchsrennen. Wenn man um den Titel fährt, darf man sich so etwas einfach nicht leisten. Damit schadet man sich selbst und anderen. Zumal es ja in diesem Jahr nicht das erste Mal war. Ich denke, er hat heute einiges gelernt."

Das ist der Punkt. Vettel muss noch viel lernen, das haben die letzten Rennen gezeigt. So schnell und talentiert er ist, offensichtlich ist er doch noch nicht so reif und abgeklärt, wie viele vor allem deutsche Experten trotz seiner erst 23 Jahre gehofft haben.

Rennanalyse: Hamilton siegt, Vettel schießt Button ab

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung