Pressestimmen: "Rote Köpfe bei Red Bull"

SID
Montag, 12.07.2010 | 12:51 Uhr
Mark Webber feierte in Silverstone seinen dritten Saisonsieg
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Bucharest Open Women Single
Live
WTA Bukarest: Viertelfinale
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
Live
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Live
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 3
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Tag 4
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Halbfinale
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Finale
IndyCar Series
Honda Indy 200
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
MLB
Phillies @ Red Sox
MLB
Indians @ Twins
MLB
Blue Jays @ Athletics
MLB
Brewers @ Dodgers
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 2
Citi Open Women Single
WTA Washington: Tag 2
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Angels @ Rays
MLB
Phillies @ Red Sox
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
MLB
Indians @ Twins
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
MLB
Orioles @ Yankees
MLB
Indians @ Twins
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 3
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 3
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
MLB
Angels @ Rays
MLB
Royals @ White Sox
MLB
Angels @ Rays
Bank of the West Classic Women Single
WTA San Jose: Tag 4
Citi Open Women Single
WTA Washington, D.C.: Tag 4
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
MLB
Yankees @ Red Sox
NFL
Bears @ Ravens

Nach dem Sieg von Mark Webber und seinen Äußerungen zum Nummer-zwei-Status ist die Hierarchie bei Red Bull das vorherrschende Thema. In Italien wird vor allem das schlechte Ferrari-Abschneiden diskutiert. Die internationalen Pressestimmen.

ENGLAND

Daily Mirror: "Red-Bull-Rebell Webber droht mit Abschied. Mark Webber gewann den britischen Grand Prix und drohte dann, sein Red-Bull-Team zu verlassen. Der Australier war wütend, im Qualifying das Opfer seines eigenen Teams geworden zu sein. Er raste über die Ziellinie und sagte: "Nicht schlecht für einen Nummer-zwei-Fahrer." Die Red-Bull-Chefs hatten sein Auto zerfleddert, um bessere Teile seinem Teamkollegen zu geben. Baby-Schumi ist vom aufsteigenden Star der Formel 1 zum dunkelsten Bösewicht geworden. Die deutschen Medien haben ihn "Baby Schu" getauft. Und tatsächlich scheint er mit dem legendären Rennfahrer einiges gemeinsam zu haben - eine Reputation für eine fragwürdige Ethik und zweifelhafte Methoden. Lewis bleibt eiskalt im Ring des Feuers. Hamilton sieht aus wie ein Champion."

The Star: "Webber wütend. Er war ein verdienter Sieger. Aber das Drama begann, als er die Zielflagge sah und sarkastisch über Funk sagte: "Danke, Jungs. Nicht schlecht für einen Nummer-zwei-Fahrer." Die Briten setzen sich von den tobenden Bullen ab."

The Sun: "Webber fliegt, um Red Bull zu zeigen, wer der Boss ist. Mark Webber gab den britischen Fans einen Heimsieg, aber nicht den, den sie wollten. Der Aussie triumphiert, obwohl ihm sein eigenes Team einen Arm auf den Rücken gebunden hatte."

The Independent: "Rote Köpfe bei Red Bull, als "Nummer-zwei-Fahrer" Webber Vettel auf seinen Platz verweist. Man wird jetzt sehen, ob er in Hockenheim der bevorzugte Mann sein wird. Bei Vettels Heimrennen droht Red Bull weiterer Ärger, denn jetzt ist Webber ihr führender Mann in der WM und sollte theoretisch Vorrang haben."

The Times: "Webber lacht als Letzter, als bei Red Bull der offene Krieg ausbricht. Der Australier bekommt seine Revanche mit einer rücksichtslosen Fahrt. Poetische Gerechtigkeit? Karma? Webber war es egal, wie man es nennt. Er hat es seinem Teamkollegen und seinem Team gezeigt, die ihm eine schreckliche Ungerechtigkeit widerfahren ließen. Sie nahmen ihm seinen Frontflügel, schraubten ihn an Vettels Auto, und der Deutsche stahl die Pole Position. Red Bull ist jetzt ein Team im Krieg. Mark hasst Seb und Fernando hasst jeden. Das ist die Formel 1. Ein Spielplatz für Millionäre, auf dem man sich Liebe nicht für Geld kaufen kann."

Daily Mail: "Verärgerter Webber macht es. Red Bulls "Nummer zwei" in einem weiteren Streit mit seinem Team, aber er hält Hamilton hinter sich, um den Silverstone-Ruhm zu gewinnen. Silber ist pures Gold für Hamilton."

The Express: "Nicht schlecht für einen Nummer-zwei-Fahrer. Eine Verabredung mit Karma, so beschrieb Mark Webber elegant seine Revanche an seinem Team für einen Schlag ins Gesicht am Tag zuvor. Er brannte in diesem Rennen, als er den Vorteil der Pole Position als Unsinn darstellte und seinen Teamkollegen in der ersten Kurve überholte."

Guardian: "Obwohl es Red Bull ganz offensichtlich lieber sähe, wenn der jüngere und besser zu vermarktende Vettel den WM-Titel holen würde, finden sie sich jetzt in einer peinlichen Situation wieder, in der sie Webber mit dem Respekt begegnen sollten, den er verdient."

ITALIEN

Gazzetta dello Sport: "Der Familienkrieg bei Red Bull führt zum Sieg Webbers, der in Großbritannien gewinnt. Vom verheerenden Unfall in Valencia zum Erfolg in Silverstone: Webber feiert einen Sieg und eine Revanche, die ihn aber nicht ganz für die Bitterkeit der Qualifikation entschädigt, als er seinem Teamkollegen Sebastian Vettel wieder einmal den Vortritt lassen musste. Michael Schumacher kämpft, er beeindruckt aber nicht mehr wie früher. Er hat immer noch die alte Gewohnheit, Piloten, die neben ihm fahren, von der Bahn zu drängen."

Corriere dello Sport: "Mister Crocodile Webber war nie ein zweiter Pilot und wird es auch nie sein. Webber feiert seine Revanche an Vettel, der von Red Bull gehätschelt wird und der neue Star im Zirkus auf vier Rädern ist. Red Bull verleiht Flügel, aber nur, wenn man Vettel heißt. Alonso und Massa sinken immer tiefer. Für Ferrari ist die Saison zu einem Leidensweg geworden."

Tuttosport: "Webber wird als schneller, aber nicht als erfolgreicher Pilot betrachtet, angefangen bei Red Bull, wo man stets Vettel bevorzugt. Doch wenn es wichtig ist, ist Webber da, er macht keinen einzigen Fehler. Vettel verpatzt den Start, doch er holt auf und versetzt Kaiser Schumi eine weitere Ohrfeige."

Corriere della Sera: "Streit bei Red Bull. Webber siegt, nachdem der vom Team bevorzugte Kollege Vettel ins Gras rutschte. Zum Glück erschien Mr. Bean im Fahrerlager, denn es gab ansonsten wirklich wenig Spaß in diesem Grand Prix, vor allem für Ferrari. Game Over für Alonso, der einen Tiefpunkt erreicht hat."

La Repubblica: "Indem Vettel stets auf Kosten Webbers bevorzugt wird, wird es Red Bull gelingen, aus dem Deutschen den unsympathischsten Piloten der Formel 1 zu machen. Webber gewinnt einen Grand Prix, der schön wie ein Roman ist. Ferrari geht mit kaputten Knochen aus dem Grand Prix in Silverstone hervor. Pech verfolgt das Team von Maranello."

ÖSTERREICH

Die Presse: "Webber stiehlt Vettel die Show. Mit seinem dritten Saisonsieg könnte sich das Blatt im Red-Bull-Team wenden."

Kurier: "Formel-1-Aufreger: Mark Webber verleiht sich selbst Flügel und heizt bei Red Bull die Diskussion um den Nummer-eins-Status weiter an."

Oberösterreichische Nachrichten: "Webber-Triumph, aber Stallkrieg voll entbrannt. Mark Webber feiert in Silverstone den fünften Sieg für Red Bull im zehnten Saisonrennen. Trotzdem herrscht dicke Luft.

Kleine Zeitung: "Der alte Flügel war gut genug. Red Bull Racing dominierte den Grand Prix in Silverstone. Mark Webber gewann hochverdient und Sebastian Vettel bot die beste Show. Es war angerichtet für ein Red-Bull-Festspiel im englischen Heimatfilm. Webber holte sich Vettel aber schon beim Start."

Salzburger Nachrichten: "Webber siegt mit Bitterkeit. Gebremste Freude. Eine Flügel-Kontroverse überschattete Mark Webbers dritten Saisonsieg: Nicht schlecht für eine Nummer zwei."

SPANIEN

Marca: "Alonso läuft die halbe WM davon. Ein schlechter Start von Fernando Alonso, der damit seine Optionen im Rennen minimierte. Mark Webber setzte sich gegen Hamilton durch."

Sport: "Sieg für Webber, Alonso verabschiedet sich von der WM. Mit seinem 14. Platz sagt Alonso "Adios" zum WM-Titel. Mark Webber dominierte das Rennen vom Start bis zum Ziel."

AS: "Webber lacht über Vettels Flügel. Der australische Pilot holt den Sieg an seinem härtesten Wochenende. Alonso 14. nach einer umstrittenen Sanktion."

El Mundo Deportivo: "Webber gewinnt in Silverstone, Alonso holt keinen Punkt nach einer umstrittenen Sanktion. Schlechte Situation für Ferrari."

Webber siegt und stichelt gegen Red Bull

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung