Mittwoch, 09.06.2010

Sonstiges

Ferrari verlängert Vertrag mit Massa

Ferrari hat den Vertrag mit Felipe Massa vorzeitig um zwei Jahre verlängert und damit die anhaltenden Spekulationen über seine Ablösung nach der laufenden Saison beendet.

Felipe Massa ist seit der Saison 2006 Stammfahrer bei Ferrari
© Getty
Felipe Massa ist seit der Saison 2006 Stammfahrer bei Ferrari

Es ist die Zeit für Nägel mit Köpfen. Erst erklärt Mercedes, auch 2011 mit Michael Schumacher und Nico Rosberg anzutreten, dann verlängert Red Bull den Vertrag mit Mark Webber, und jetzt ist Ferrari an der Reihe.

Felipe Massa wird bis Ende 2012 Teamkollege von Fernando Alonso bleiben und nicht, wie seit vielen Wochen spekuliert wird, nach der laufenden Saison abgelöst. Als Nachfolger war vor allem Robert Kubica im Gespräch, aber auch Sebastian Vettel wird immer wieder mit Ferrari in Verbindung gebracht.

Domenicali: "Wir wollten Stabilität beweisen"

Auf diese und ähnliche Spekulationen hatte die Scuderia offensichtlich keine Lust mehr. Ruhe im Team ist das wichtigste, was man in sportlich momentan schwierigen Zeiten braucht.

"Wir wollten mit Blick auf die Zukunft Stabilität beweisen, indem wir auf eine Fahrerpaarung setzen, die im Bezug auf Talent, Speed und Teamwork in der Formel 1 ihresgleichen sucht", sagte Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali.

Massa erklärte: "Ich bin sehr glücklich über die Chance, zwei weitere Jahre für Ferrari fahren zu können. Ich bin stolz, mit dem Team weiterarbeiten zu dürfen, das ich als meine zweite Familie betrachte.

Bei der Entwicklung verrannt: Das läuft bei Ferrari schief

Bilder des Tages - 9. Juni
Impressionen aus Südafrika: Zwei portugiesische Fans diskutieren die neuesten taktischen Trends
© Getty
1/5
Impressionen aus Südafrika: Zwei portugiesische Fans diskutieren die neuesten taktischen Trends
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0906/impressionen-aus-suedafrika-stephen-strasburg-baseball-nba-finals.html
Qualitätskontrolle: Eine Mitarbeiterin von Piggotts prüft die englischen Flaggen - die sollen schließlich bis zum Finale halten
© Getty
2/5
Qualitätskontrolle: Eine Mitarbeiterin von Piggotts prüft die englischen Flaggen - die sollen schließlich bis zum Finale halten
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0906/impressionen-aus-suedafrika-stephen-strasburg-baseball-nba-finals,seite=2.html
Der Mann des Tages: Pitcher Stephen Strasburg gewann für die Washington Nationals sein erstes Major-League-Spiel gegen die Pittsburgh Pirates
© Getty
3/5
Der Mann des Tages: Pitcher Stephen Strasburg gewann für die Washington Nationals sein erstes Major-League-Spiel gegen die Pittsburgh Pirates
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0906/impressionen-aus-suedafrika-stephen-strasburg-baseball-nba-finals,seite=3.html
Als Belohung gab's hinterher eine Umarmung vom Vater und eine Ladung Rasiercreme ins Gesicht
© Getty
4/5
Als Belohung gab's hinterher eine Umarmung vom Vater und eine Ladung Rasiercreme ins Gesicht
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0906/impressionen-aus-suedafrika-stephen-strasburg-baseball-nba-finals,seite=4.html
Die NBA-Finals, Spiel 3: Bostons Kevin Garnett blockt Andrew Bynum - trotzdem gewannen die L.A. Lakers mit 91:84
© Getty
5/5
Die NBA-Finals, Spiel 3: Bostons Kevin Garnett blockt Andrew Bynum - trotzdem gewannen die L.A. Lakers mit 91:84
/de/sport/diashows/1006/bilder-des-tages/0906/impressionen-aus-suedafrika-stephen-strasburg-baseball-nba-finals,seite=5.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.