Sonntag, 07.03.2010

Formel 1

Haug bremst Erwartungen an Mercedes GP

Mercedes-Sportchef Norbert Haug hat vor allzu großen Erwartungen an das Team gewarnt: "Ich sehe uns nicht als Favoriten für die ersten Rennen", so Haug.

Norbert Haug ist Motorsport-Chef von Team Mercedes GP
© Getty
Norbert Haug ist Motorsport-Chef von Team Mercedes GP

Das Weltmeisterteam von 2009 als Basis, "Superhirn" Ross Brawn am Kommandostand, dazu die Kompetenz von Mercedes und im Cockpit Nico Rosberg und Rekordweltmeister Michael Schumacher: Dennoch zählt Mercedes-Sportchef Norbert Haug das neue Silberpfeil-Team zu Beginn der Formel-1-Saison 2010 nicht zu den Siegkandidaten.

"Ich sehe uns nicht als die Favoriten für die ersten Rennen, aber auf Sicht auf einem sehr guten Weg, an der Spitze fahren zu können", sagte Haug der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

"Kann nicht sagen, wer von den beiden die Nase vorn haben wird"

Man sei "nicht weit weg - aber eben auch noch nicht ganz da", sagte Haug, der die Basis des ersten Mercedes-Werksteams seit 55 Jahren als "gut und ausbaufähig" bezeichnet. Aber erst beim ersten Rennen am Sonntag in Bahrain zähle es wirklich.

"Noch haben wir keinen WM-Punkt, die Konkurrenz allerdings auch nicht. Wir wollen uns nun so aufstellen, dass wir auf der Strecke die Antwort geben können", sagte Haug: "Meiner Meinung nach sind wir bei den ersten Rennen dazu noch nicht ganz in der Lage, aber wir werden ganz sicher nach vorne kommen."

Dass sich die Medien und das öffentliche Interesse in den letzten Wochen komplett auf Schumacher konzentriert haben, findet Haug ganz normal. "Wenn der siebenmalige Formel-1-Weltmeister überraschenderweise wieder zurückkommt, ist es ganz klar, dass darauf zunächst der ganze Medienfokus liegt", sagte er.

"Dass sich das sehr schnell ändern kann, wenn Nico Rosberg ein Rennen gewinnt oder ganz vorne fährt, dürfen wir jedoch auch nicht vergessen."

In Schumachers Schatten "habe ich Nico nie gesehen", sagte der Mercedes-Sportchef: "Ich kann derzeit nicht sagen, wer von unseren beiden Fahrern die Nase vorn haben wird."

SPOX-Serie zum Schumi-Comeback: "Willst du mich umbringen"

Bilder des Tages, 7. März
Wer ein Eis möchte, bitte einmal die Hand heben - beim Spiel in der australischen Premier League zwischen dem FC Sidney und Victory hatten die Fans gute Laune
© Getty
1/6
Wer ein Eis möchte, bitte einmal die Hand heben - beim Spiel in der australischen Premier League zwischen dem FC Sidney und Victory hatten die Fans gute Laune
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell.html
Ein Mann fürs DFB-Tor? Ian Bell zeigt im Cricket-Match zwischen Bangladesch und England grandiose Flugeinlagen
© Getty
2/6
Ein Mann fürs DFB-Tor? Ian Bell zeigt im Cricket-Match zwischen Bangladesch und England grandiose Flugeinlagen
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=2.html
Rasenpflege auf höchstem Niveau – bei den Malaysian Open wird sich zu jeder Zeit um den Rasen gekümmert
© Getty
3/6
Rasenpflege auf höchstem Niveau – bei den Malaysian Open wird sich zu jeder Zeit um den Rasen gekümmert
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=3.html
Ein Mann und sein Werkzeug – Justin Smoak holt beim Spiel zwischen den Kansas City Royals und den Texas Rangers zum Homerun aus
© Getty
4/6
Ein Mann und sein Werkzeug – Justin Smoak holt beim Spiel zwischen den Kansas City Royals und den Texas Rangers zum Homerun aus
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=4.html
„Sehet und staunet“, dachte sich Amare Stoudemire, als er beim Spiel der Phoenix Suns gegen die Indiana Pacers zum Dunk ansetzte
© Getty
5/6
„Sehet und staunet“, dachte sich Amare Stoudemire, als er beim Spiel der Phoenix Suns gegen die Indiana Pacers zum Dunk ansetzte
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=5.html
Rechter Fuß auf Rot, linker Arm auf Gelb - beim NHL-Match zwischen Los Angeles und Montreal spielten Alexander Frolov und Josh Gorges eine Runde Twister
© Getty
6/6
Rechter Fuß auf Rot, linker Arm auf Gelb - beim NHL-Match zwischen Los Angeles und Montreal spielten Alexander Frolov und Josh Gorges eine Runde Twister
/de/sport/diashows/1003/Bilder-des-Tages/0307/bilder-des-tages-03-07-amare-stoudemire-nba-nhl-montreal-canadians-cricket-ian-bell,seite=6.html
 


Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.