Samstag, 27.03.2010

Die deutschen Fahrer in der Einzelkritik

Der deutsche Sixpack im Check

Sechs deutsche Fahrer stehen in dieser Formel-1-Saison am Start, so viele wie noch nie. Michael Schumacher bekommt die meiste Aufmerksamkeit, aber den echten deutschen Fan interessieren auch die Leistungen aller anderen. SPOX blickt nach jedem Rennen durch die deutsche Brille und beurteilt die Leistungen des Sixpacks in der Einzelkritik.

Die beiden Besten der deutschen Armada: Michael Schumacher (l.) und Sebastian Vettel
© Getty
Die beiden Besten der deutschen Armada: Michael Schumacher (l.) und Sebastian Vettel
check, deutsche, banner

Und so funktioniert's: Mit Hilfe unseres GP-Rechners geben wir eine Prognose für die kommenden vier Rennen ab. An dieser Prognose messen wir die tatsächlichen Leistungen von Michael Schumacher, Nico Rosberg, Sebastian Vettel, Nico Hülkenberg, Adrian Sutil und Timo Glock.

Wer ist im Soll, wer hat uns positiv, wer negativ überrascht? Dabei geht es weniger um die genaue Position im Ranking, es geht um die Tendenz, darum, ob die Fahrer bei der Erfüllung ihrer Saisonziele auf Kurs sind. Denn gegen technische Ausfälle oder sonstige Zwischenfälle ist kein Fahrer gefeit. Und klar ist, dass sich solche Unwägbarkeiten unmöglich voraussagen lassen.

Hier die SPOX-Prognose für die vier Übersee-Rennen in Bahrain, Australien, Malaysia und China:

Prognose für den Bahrain-GP

gp-rechner, grafik, bahrain-gp, punkteränge
© spox

 

Michael Schumacher - Saisonziel: Um den WM-Titel fahren

Der Mercedes ist nach Aussage des Teams noch nicht siegfähig, aber vorne dabei. Platz fünf für Schumacher zum Auftakt wäre okay. Er muss seinen Teamkollegen Nico Rosberg schlagen und dafür sorgen, dass der Abstand zu Ferrari, McLaren und Red Bull nicht zu groß wird.

Nico Rosberg - Saisonziel: Rennen gewinnen, Schumacher schlagen

Mit gleichen Voraussetzungen wie Schumacher muss es das Ziel des 24-Jährigen sein, den siebenmaligen Weltmeister im direkten Vergleich zu schlagen. Und es muss natürlich der erste Sieg her. Für den Saisonstart ist es entscheidend, mit Schumacher auf Augenhöhe zu sein. Deshalb Platz sechs in der Prognose.

Sebastian Vettel - Saisonziel: Weltmeister werden

Sein Red Bull scheint zum Auftakt schnell zu sein, aber ist er auch zuverlässig? Dahinter steht noch ein Fragezeichen. Vettel muss von Anfang an um Podestplätze fahren, damit ihn nicht das gleiche Schicksal ereilt wie 2009 und er einen großen Rückstand aufholen muss. Ein Podestplatz in Bahrain müsste also drin sein.

Nico Hülkenberg - Saisonziel: Barrichello schlagen, regelmäßig Punkte holen

Der Neuling hat hohe Ansprüche an seine Debüt-Saison. Und die kann er erfüllen. Hülkenberg hat das Potenzial, ähnlich wie Vettel und Rosberg vor ihm die Formel 1 aufzumischen. Wir meinen, damit fängt er gleich in Bahrain an. Punkte sind drin.

Adrian Sutil - Saisonziel: Regelmäßig in die Punkte fahren, die Großen ärgern

Der Force India macht sowohl bei den Tests als auch im Training einen guten Eindruck. Für die Top-Teams reicht es wohl nicht ganz, aber dahinter ist alles drin. Männer wie Hülkenberg, Barrichello oder Kubica sind sein Maßstab. Vor allem muss er endlich einmal aufhören, Rennen durch Unfälle wegzuwerfen. Für Bahrain sind wir da allerdings noch skeptisch.

Timo Glock - Saisonziel: Ins Ziel kommen, bestes der neuen Teams werden

Seine Ansprüche sind bescheiden, also sind es unsere an ihn auch. Glock wird wohl die ganze Saison über nie in einer unserer Grafiken der Punkteränge auftauchen, aber darum geht es bei ihm nicht. Er muss einen stetigen Aufwärtstrend zeigen. In Bahrain erwarten wir von ihm nichts.

Prognose für den Australien-GP

Alexander Mey

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.