Formel 1

Schumacher geht unter die Designer

SID
Hohes technisches Verständnis und analytische Fähigkeiten: Schumacher als Modedesigner?
© Getty

Schon vor seiner Rückkehr in die Formel 1 plant Rekord-Weltmeister Michael Schumacher seine zweite Karriere. Der 41-Jährige will sich künftig im Modedesign versuchen.

Schon vor dem Comeback in der Formel 1 plant Rekord-Weltmeister Michael Schumacher offenbar seine zweite Karriere. Der 41-Jährige wurde am Mittwoch in München als Werbepartner zweier Luxus-Modemarken aus der Schweiz vorgestellt und soll für diese künftig sogar das Design mitentwickeln.

Entwicklung eines Hightech-Sneakers

"Ich weiß, dass ich nicht noch 20 Jahre in der Formel 1 fahren kann. Deshalb entwickelt sich hier etwas, was man auch danach weiter ausbauen kann", sagte Schumacher: "Die Designer werden sich mit mir treffen, damit ich einen Input geben kann. Geplant ist es, Produkte gemeinsam zu entwickeln, die ich sowohl privat als auch beruflich nutzen kann."

Derzeit wird an der Entwicklung eines Hightech-Sneakers gearbeitet. Sein hohes technisches Verständnis und seine analytischen Fähigkeiten würden Schumacher für gemeinsame Entwicklungen auf Produktebene prädestinieren, hieß es von Unternehmensseite.

Zum Termin in München kam Schumacher wegen der Witterungsbedingungen eine knappe Stunde zu spät, anschließend flog er sofort nach Jerez, wo er ab Donnerstag seine Tests mit Mercedes fortsetzen wird.

Mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung zeigte sich der siebenmalige Weltmeister sehr zufrieden: "Ich gehe das Ganze ganz relaxed an, und bisher ist es Erfolg versprechend."

Mercedes plant mit Ruhe und setzt auf die Erfahrung von Schumacher

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung