Formel 1

Theissen gibt Ferrari Rückendeckung

SID
Donnerstag, 21.05.2009 | 17:46 Uhr
Im Budgetstreit mit der FIA schlägt sich BMW-Sportchef Mario Theissen auf die Seite von Ferrari
© Getty

Ferrari erhält im Machtkampf gegen die FIA Rückendeckung durch Mario Theissen. "Ferrari nutzt seine Macht im Sinne der FOTA", so der BMW-Motorsportdirektor.

BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen hat Ferrari im Machtkampf gegen den Automobil-Weltverband FIA auch nach dem gescheiterten Gang vor Gericht unterstützt.

"Ferrari nutzt seine Macht im Sinne der FOTA", sagte Theissen am Donnerstag in Monte Carlo. Die Scuderia war am Mittwoch vor einem Gericht in Paris mit einem Eilantrag gegen die Einführung der Budgetobergrenze gescheitert. Die Teamvereinigung FOTA tagt am Freitag und berät über ihr weiteres Vorgehen.

Haug: "Neue Teams müssen ein bestimmtes Niveau haben"

Derweil hat sich Mercedes-Sportchef Norbert Haug gegen den Einstieg nicht konkurrenzfähiger Teams ausgesprochen. "Ich unterstütze es, wenn neue Teams in die Formel 1 einsteigen wollen. Aber sie müssen ein bestimmtes Niveau haben", sagte Haug.

"Die Zuschauer wollen in der Formel 1 die besten Fahrer in den besten Teams sehen. Überrundungsmanöver möchte niemand sehen."

Nachdem einige der bisherigen zehn Teams mit Ausstieg gedroht haben, erklärten bereits acht Teams aus anderen Rennserien Interesse an einem Einstieg zur WM 2010.

Spannung im freien Training von Monaco

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung