Ferrari erneuert Ausstiegsdrohung

SID
Donnerstag, 21.05.2009 | 14:50 Uhr
Bei einer verkappten Formel 3 will Ferrari-Boss Luca di Montezemolo nicht mitmachen
© sid
Advertisement
Club Friendlies
Do19.07.
Livestream: Liverpool testet gegen Blackburn und BVB
CSL
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 2
Club Friendlies
Besiktas -
Reading
MLB
All-Star Game: National League -
American League
Copa Sudamericana
Lanus -
Junior
J1 League
Hiroshima -
Gamba Osaka
J1 League
Nagasaki -
Kobe
CSL
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 3
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Tag 4
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Tag 4
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
MLB
Cardinals @ Cubs
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Viertelfinale
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Viertelfinale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Viertelfinale
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Viertelfinale
MLB
Cardinals @ Cubs
Glory Kickboxing
Glory SuperFight Series: New York
MLB
Mets @ Yankees
MLB
Twins @ Royals
Glory Kickboxing
Glory 55: New York
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Halbfinale
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Halbfinale
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim 1899 -
QPR
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Halbfinale
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
MLB
Cardinals @ Cubs
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 1
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Halbfinale
MLB
Red Sox @ Tigers
MLB
Astros @ Angels
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
Swedish Open Men Single
ATP Bastad: Finale
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 1
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
Bucharest Open Women Single
WTA Bukarest: Finale
Vegeta Croatia Open Umag Men Single
ATP Umag: Finale
MLB
Twins @ Royals
MLB
Cardinals @ Cubs
World Matchplay
World Matchplay: Tag 2 -
Session 2
Hall of Fame Tennis Championships Men Single
ATP Newport: Finale
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
MLB
Astros @ Angels
MLB
Mets @ Yankees
World Matchplay
World Matchplay: Tag 3
MLB
Twins @ Blue Jays
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
World Matchplay
World Matchplay: Tag 4
MLB
Red Sox @ Orioles
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Diamondbacks @ Cubs
MLB
White Sox @ Angels
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 3. Tag
MLB
Yankees @ Rays
MLB
Dodgers @ Phillies
World Matchplay
World Matchplay: Tag 5
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
MLB
Red Sox @ Orioles
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
MLB
White Sox @ Angels
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: 4. Tag
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
World Matchplay
World Matchplay: Tag 6
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
MLB
White Sox @ Angels
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Athletics @ Rangers
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Viertelfinale
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Viertelfinale
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Viertelfinale
World Matchplay
World Matchplay: Tag 7
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
MLB
Blue Jays @ White Sox
MLB
Mariners @ Angels
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 4
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Halbfinale
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Hiroshima -
Urawa
J1 League
Tosu -
Iwata
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Halbfinale
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
MLB
Royals @ Yankees
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
World Matchplay
World Matchplay: Tag 8
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Halbfinale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
MLB
Twins @ Red Sox
FIVB Beach Volleyball World Tour
Tokio: Tag 5
MLB
Mariners @ Angels
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
Jiangxi Open Women Single
WTA Nanchang: Finale
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Moscow Ladies Open Women Single
WTA Moskau: Finale
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
MLB
Royals @ Yankees
MLB
Twins @ Red Sox
World Matchplay
World Matchplay: Tag 9
MLB
Mariners @ Angels
BB&T Atlanta Open Men Single
ATP Atlanta: Finale
MLB
Cubs @ Cardinals
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
MLB
Phillies @ Red Sox

Auch nach der Niederlage vor einem Pariser Gericht will Ferrari die geplante Budgetobergrenze nicht hinnehmen, und droht erneut mit einem Rückzug aus der Formel 1.

Nach der Niederlage vor einem Pariser Gericht hat Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo die Ausstiegsdrohung aus der Formel 1 erneuert.

"Wenn die Formel 1 zu einer Formel 3 wird, werden wir nicht teilnehmen", sagte di Montezemolo und läutete im Machtkampf mit dem Automobil-Weltverband FIA die nächste Runde ein.

Damit machte der Chef der Teamvereinigung FOTA vor dem Treffen des Gremiums am Freitag klar, dass sich Ferrari im Kampf gegen die für 2010 geplante Budgetobergrenze nicht geschlagen geben wird.

Dennoch bedeutete das Urteil des Tribunal de Grande Instance in Paris einen Rückschlag für Ferrari. Das Gericht lehnte den Eilantrag Ferraris ab, mit dem die "Scuderia" die Einführung der Budgetgrenze stoppen wollte. In der FOTA drohen Ferrari zudem Probleme mit den Konkurrenten, weil durch die Anrufung des Gerichts Sonderrechte für die Italiener nachgewiesen wurden.

Massa und Räikkönen stellen sich hinter ihren Arbeitgeber

"Ferrari und die Formel 1 sind in einer Sackgasse", schrieb die Tageszeitung "Corriere dello Sport": "FIA-Präsident Max Mosley sucht in allen Ecken der Welt nach Hilfe."

Die Ferrari-Piloten unterstützen ihr Team dagegen öffentlich. "Ich stehe auf der Seite meines Teams", sagte Vize-Weltmeister Felipe Massa.

Ferrari sei nicht allein, sagt der Brasilianer: "Sollte die Formel 1 Ferrari verlieren, wäre sie nicht mehr dieselbe. Neue Teams würden zwar dazu kommen, aber das wäre dennoch ein großer Unterschied."

Für Massas Teamkollegen Kimi Räikkönen (Finnland) ist die Formel 1 die Weltmeisterschaft der großen Rennställe: "Ohne diese Teams macht die Formel 1 keinerlei Sinn. Wäre ich Zuschauer, würde ich nicht viel Geld für Rennen mit kleinen Teams aus der GP2-Serie ausgeben", sagte der ehemalige Weltmeister.

Auch Toyota kämpft weiter

Auch Toyota hat die Ausstiegsdrohung erneuert. "Wenn sich nichts ändert, wird es für die Firma nicht möglich sein, zuzustimmen. Und ich könnte es ihr auch nicht empfehlen", sagte Motorsportpräsident John Howett der Nachrichtenagentur "Reuters" zum Machtkampf über die geplante Einführung der Budgetobergrenze.

In jedem Fall gebe es "eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass wir nicht vor Ende der Bewerbungsfrist am 29. Mai melden werden, weil ich denke, dass die Angelegenheit bis dahin nicht geklärt sein wird".

Toyota verfügt seit Jahren über das höchste Budget in der Formel 1. "Bei den Investitionen, die wir tätigen und der sozialen Verantwortung, die wir haben, brauchen wir für mindestens drei Jahre eine Sicherheit darüber, an was wir teilnehmen und wie wir die Summe wieder erwirtschaften können. Im Moment ist das zu unsicher", sagte Howett.

"Ich denke nicht, dass wir die Regeln diktieren können. Aber die Regeln müssen dahingehend geändert werden, dass sie eine feste Struktur haben und rechtlicht bindend sind. Und das ist im Moment nicht der Fall."

Ecclestone sorgt sich um "seine" Formel 1

Formel-1-Chef Bernie Ecclestone sieht die Chancen auf eine baldige Einigung weiter schwinden. "Ich bin besorgt", sagte der Brite am Donnerstag in Monte Carlo: "Ich möchte Ferrari nicht verlieren, und ich denke niemand möchte das."

Ecclestone vermutet zudem, dass die rebellierenden Teams ihre Drohung wahr machen und nicht bis zum Ende der Einschreibefrist am 29. Mai für die WM 2010 melden werden. "Wir müssen abwarten, aber ich denke, die Mehrheit wird bis dahin nicht melden", sagte Ecclestone der Nachrichtenagentur Reuters.

Bislang haben neben Ferrari auch Toyota, Renault, Red Bull und BMW und damit die Hälfte der Teams mit Ausstieg gedroht.

Werde in Empire of Sports zum Champion und gewinne tolle Preise!

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung