Montag, 21.07.2008

Nach dem Rennen in Silverstone

Schumi schlägt Alarm

München - Noch vor zwei Rennen ließ sich Ferrari nicht einmal von einem Defkt stoppen. Trotz eines gebrochenen Auspuffs fuhr die Scuderia in Magny-Cours einen souveränen Doppelsieg nach Hause. Fuhr. Vergangenheit. Denn diese Zeiten sind vorbei.

Michael Schumacher, Ferrari, Kritik
© Getty

In Hockenheim (die Video-Highlights bei SPOX.TV) gab es nach der Blamage von Silverstone bereits das zweite enttäuschende Rennen in Folge.

Ferrari-Berater Michael Schumacher schlägt Alarm: "Wir waren einfach nicht stark genug und mussten Federn lassen", sagte der 39-Jährige noch am Kommandostand. "Wir müssen ganz genau klären, woran es gelegen hat und uns dann verbessern."

Kampf mit stumpfen Waffen

Erste Analyse: Probleme mit Reifen und Bremsen. Konnte Felipe Massa in seiner Qualifying-Runde noch einigermaßen mithalten, so hatte er über die komplette Renndistanz keine Chance. "Ich konnte mit diesem Auto einfach nicht kämpfen", so der Brasilianer.

So lief das Rennen: Der SPOX-Spielfilm zum Nachlesen

Und genau das könnte Ferrari jetzt zum Verhängnis werden. Denn auch beim kommenden Rennen in Ungarn werden Bremsen und Reifen wieder enorm beansprucht. Zu Beginn der zweiten Saisonhälfte könnte die Konkurrenz davonziehen.


F1-Rennen-Header

© Getty

Ferrari im Rückwärtsgang

Ist McLaren-Mercedes im Vorteil? "Es sieht ganz danach aus", sagt Kimi Räikkönen, der erneut ein uninspiriertes Rennen ablieferte. Und auch Massa sieht die Silbernen vorne. "Sie haben sich definitiv verbessert", so der Brasilianer. "Und ich glaube, dass wir eher einen Schritt rückwärts gemacht haben."

Teamchef Stefano Domenicali stimmt zu. "Es war kein guter Tag für uns. Und es gibt keinen Grund, das zu leugnen", so der Italiener. "Zum ersten Mal in dieser Saison hatten wir nicht die Geschwindigkeit, die wir uns zuvor ausgerechnet hatten."

Testfahrten als Rettung?

Bei der Frage nach den Gründen, herrscht indes noch Ratlosigkeit. "Wir müssen herausfinden, warum wir langsamer waren und dürfen uns dabei nicht in oberflächliche Analysen verstricken oder voreilig eine Lösung erzwingen", so Domenicali.

Promi-Alarm: Die besten Bilder des Deutschland-GP
Unterstützung für Alonso: Lebensgefährtin Raquel del Rosario lässt sich das Spektakel in Hockenheim nicht entgehen
© Getty
1/30
Unterstützung für Alonso: Lebensgefährtin Raquel del Rosario lässt sich das Spektakel in Hockenheim nicht entgehen
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow.html
Die Spanierin ist Sängerin der Band "El Sueno de Morfeo"
© Getty
2/30
Die Spanierin ist Sängerin der Band "El Sueno de Morfeo"
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=2.html
Fernando selbst feiert unterdessen schon mal seinen Geburtstag vor. Am 29. Juli wird er 27
© Getty
3/30
Fernando selbst feiert unterdessen schon mal seinen Geburtstag vor. Am 29. Juli wird er 27
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=3.html
Timo Glock mit Freundin Isabell
© Getty
4/30
Timo Glock mit Freundin Isabell
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=4.html
Mario Gomez und Freundin Silvia
© Getty
5/30
Mario Gomez und Freundin Silvia
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=5.html
Box-Weltmeister Wladimir Klitschko...
© Getty
6/30
Box-Weltmeister Wladimir Klitschko...
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=6.html
...bereitet sich auf das Rennen vor
© xpb
7/30
...bereitet sich auf das Rennen vor
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=7.html
Er darf beim Deutschland-GP natürlich nicht fehlen: Michael Schumacher
© Getty
8/30
Er darf beim Deutschland-GP natürlich nicht fehlen: Michael Schumacher
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=8.html
Auch sein Bruder Ralf ist beim Deutschland-GP zu Gast. Eine Rückkehr in die Formel 1 hält er allerdings für äußerst unwahrscheinlich
© Getty
9/30
Auch sein Bruder Ralf ist beim Deutschland-GP zu Gast. Eine Rückkehr in die Formel 1 hält er allerdings für äußerst unwahrscheinlich
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=9.html
Schauspieler Ralf Möller im Outfit des Force-India-Teams
© Getty
10/30
Schauspieler Ralf Möller im Outfit des Force-India-Teams
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=10.html
Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick
© Getty
11/30
Ex-Schwimmstar Franziska van Almsick
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=11.html
Die fünf deutschen Piloten freuen sich auf ihr Heimrennen
© Getty
12/30
Die fünf deutschen Piloten freuen sich auf ihr Heimrennen
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=12.html
Dann der Start: Lewis Hamilton kann seine Führung behaupten
© Getty
13/30
Dann der Start: Lewis Hamilton kann seine Führung behaupten
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=13.html
In der ersten Kurve wird es zwischen Felipe Massa und Heikki Kovalainen eng. Massa behält die Oberhand und sichert sich Platz zwei
© Getty
14/30
In der ersten Kurve wird es zwischen Felipe Massa und Heikki Kovalainen eng. Massa behält die Oberhand und sichert sich Platz zwei
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=14.html
An der Spitze zieht Hamilton davon
© Getty
15/30
An der Spitze zieht Hamilton davon
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=15.html
Schrecksekunde für Timo Glock: An seinem Toyota bricht bei der Einfahrt auf die Start- und Zielgerade die Hinterradaufhängung
© xpb
16/30
Schrecksekunde für Timo Glock: An seinem Toyota bricht bei der Einfahrt auf die Start- und Zielgerade die Hinterradaufhängung
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=16.html
Der 26-Jährige verliert die Kontrolle über seinen Boliden...
© xpb
17/30
Der 26-Jährige verliert die Kontrolle über seinen Boliden...
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=17.html
... und schlägt heftig in die Boxenmauer ein
© xpb
18/30
... und schlägt heftig in die Boxenmauer ein
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=18.html
Sein TF108 wird komplett zerstört
© Getty
19/30
Sein TF108 wird komplett zerstört
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=19.html
Glock wird zur Untersuchung ins Krankenhaus geflogen
© Getty
20/30
Glock wird zur Untersuchung ins Krankenhaus geflogen
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=20.html
Schon nach kurzer Zeit gibt es Entwarnung: Glock ist unverletzt
© xpb
21/30
Schon nach kurzer Zeit gibt es Entwarnung: Glock ist unverletzt
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=21.html
Nach Safety-Car-Phase und Neustart dann der große Auftritt von Nelson Piquet Jr. - er fährt mit nur einem Stopp durch...
© Getty
22/30
Nach Safety-Car-Phase und Neustart dann der große Auftritt von Nelson Piquet Jr. - er fährt mit nur einem Stopp durch...
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=22.html
...und sichert sich so Platz zwei
© Getty
23/30
...und sichert sich so Platz zwei
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=23.html
Dafür lässt sich der Brasilianer ausgiebig feiern
© Getty
24/30
Dafür lässt sich der Brasilianer ausgiebig feiern
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=24.html
Formel 1, Hockenheim, Deutschland, GP, Regen, Rennen, Dreher, Hamilton, Heidfeld, Vettel, Glock, Sutil, Unfall, Ferrari, Mercedes
© Getty
25/30
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=25.html
Formel 1, Hockenheim, Deutschland, GP, Regen, Rennen, Dreher, Hamilton, Heidfeld, Vettel, Glock, Sutil, Unfall, Ferrari, Mercedes
© Getty
26/30
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=26.html
Auch auf dem Podium
© Getty
27/30
Auch auf dem Podium
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=27.html
Neben Piquet (Mitte) feiern dort auch Felipe Massa (links, Dritter)...
© Getty
28/30
Neben Piquet (Mitte) feiern dort auch Felipe Massa (links, Dritter)...
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=28.html
...und Sieger Lewis Hamilton mit
© Getty
29/30
...und Sieger Lewis Hamilton mit
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=29.html
Erster Gratulant: Hamiltons Bruder Nick
© Getty
30/30
Erster Gratulant: Hamiltons Bruder Nick
/de/sport/diashows/0807/Formel1/Deutschland-GP/Rennen/hockenheim-rennen-diashow,seite=30.html
 
 

Glück für Ferrari: Schon am Mittwoch kann das Team bei den Testfahrten in Jerez mit einer ausgiebigen Analyse auf der Strecke beginnen.

Von einer Notlage möchte bei den Roten deshalb niemand sprechen. "Das ist definitiv keine Krise", so Räikkönen. "Wir werden hart arbeiten und hoffentlich schnell eine Lösung finden, damit wir bald wieder zurück sind, wo wir hingehören."

Überraschende Überlegenheit

Bei McLaren-Mercedes ist man ob der eigenen Überlegenheit unterdessen überrascht. "Unser Speed im Vergleich zu Ferrari war besser als ich es mir jemals erträumt hätte", sagte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug. "Es war schon sehr deutlich."

Eine Tendenz für die kommenden Rennen? "Ich hoffe mal", so Haug. "Wir hatten bisher mehr Potenzial, als wir Punkte haben. Jetzt kommt Ungarn. Dort hat Lewis im Vorjahr gewonnen, dort sollten wir ganz gut aufgestellt sein."

Dennis kündigt Neuerungen an

Das glaubt auch Teamchef Ron Dennis. "Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir in Ungarn schlechter sein werden", sagte er. "Besonders da unser Auto bis dahin noch ein wenig anders aussehen wird."

Wie genau, das wollte der Brite nicht preisgeben. Doch es wird erwartet, dass McLaren-Mercedes zum Rennen am Hungaroring mit einigen aerodynamischen und mechanischen Neuerungen im Gepäck anreist, die bei den Testfahrten in Jerez in dieser Woche ihren letzten Testlauf absolvieren sollen. Darunter vermutlich auch die sogenannte Haifischflosse auf der Motorabdeckung. Keine gute Nachricht für Ferrari.

Jan-Hendrik Böhmer

Diskutieren Drucken Startseite
Trend

Breitere Reifen, breitere Autos. Wir die Formel 1 durchs neue Reglement spannender?

Michael Schumacher wurde 1997 mit einem zwei Meter breiten Ferrari Weltmeister in der Formel 1
Ja
Nein
Interessiert mich nicht

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.