Deutsche Fahrer in der Krise?

"Kratzer im Lack des Wunderkinds"

Von Jan-Hendrik Böhmer
Mittwoch, 30.04.2008 | 18:46 Uhr
Vettel, Rosberg, Glock, Sutil, Heidfeld, Formel 1, Krise
© Imago
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Meister vs. Tabellenführer: Chelsea - ManCity
Wuhan Open Women Single
Live
WTA Wuhan: Tag 2
DAZN ONLY Golf Channel
Golf Central Daily -
25. September
NFL
Saints @ Panthers (Delayed)
MLB
Royals @ Yankees
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Bromwich
Primera División
Real Betis -
Levante
MLB
Cubs @ Cardinals
NFL
Cowboys @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
DAZN ONLY Golf Channel
The Golf Fix Weekly -
26. September
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
26. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Cubs @ Cardinals
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
27. September
MLB
Blue Jays @ Red Sox
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
28. September
MLB
Rays @ Yankees
MLB
Braves @ Marlins
NFL
Bears @ Packers
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
29. September
MLB
Blue Jays @ Yankees
MLB
Reds @ Cubs
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Primera División
Celta Vigo -
Girona
NCAA Division I FBS
USC @ Washington State
J1 League
Niigata -
Kobe
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
DAZN ONLY Golf Channel
Live from Presidents Cup -
30. September
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
MLB
Blue Jays @ Yankees
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
MLB
Reds @ Cubs
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
NCAA Division I FBS
Clemson @ Virginia Tech
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Eredivisie
Alkmaar -
Feyenoord
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
NFL
Saints -
Dolphins
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
NFL
RedZone -
Week 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
MLB
Astros @ Red Sox
MLB
Tigers @ Twins
NFL
Colts @ Seahawks
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
NFL
Redskins @ Chiefs
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
NFL
Patriots @ Buccaneers
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine
WC Qualification Europe
Färöer -
Lettland

München - Fünf deutsche Fahrer gehen in der Formel 1 an den Start. Von einem Mangel an potentiellen nationalen Identifikationsfiguren kann also auch in der Post-Schumacher-Ära keine Rede sein. Jedenfalls theoretisch. 

Denn mit Adrian Sutil, Sebastian Vettel und Timo Glock blieben gleich drei der fünf Hoffnungsträger in der laufenden Saison mehr oder weniger überraschend ohne Punkte - und Nico Rosberg hat nach dem Podium-Finish zum Saisonauftakt immer mehr mit den Tücken seines oft schwächelnden Williams zu kämpfen.

Messi, König & Co. - Promi-Auflauf & Kova-Crash: Die besten Bilder vom Spanien-GP.

Bleibt noch Nick Heidfeld. Der konnte zwischenzeitlich immerhin mit Platz zwei in der Fahrer-WM glänzen. Konnte. Denn nach dem deprimierenden Spanien-GP liegt der 30-Jährige auf Rang fünf und die Tendenz zeigt klar nach unten - Teamkollege Robert Kubica ist im Qualifying bereits jetzt regelmäßig schneller. 

Ist der Glanz der Schumi-Nachfolger damit bereits verblasst, oder ist doch alles nur halb so wild? Zusammen mit Premiere-Experte Jacques Schulz analysiert SPOX.com die Leistungen der deutschen Piloten und gibt einen Ausblick.

 

 Nick Heidfeld

Der zwischenzeitliche zweite WM-Rang täuscht. Nach dem glücklichen Ergebnis beim Saison-Auftakt in Australien stand der 30-Jährige bei BMW-Sauber immer häufiger im Schatten seines Teamkollegen Robert Kubica. Besonders im Training offenbarte Heidfeld ungeahnte Schwächen und verlor folgerichtig alle teaminternen Quali-Duelle - und das nicht ausschließlich wegen eines schwereren Autos und anderer Taktik.

"Er muss im Qualifying zulegen", so Schulz. "Denn im Rennen ist er für mich noch immer stärker als Kubica, kann das aber nicht mehr umsetzen, weil er am Start zu weit hinten steht." Wenn es so weitergeht, droht Heidfeld seinen Status im Team zu verlieren. 

 Nico Rosberg

Nico Rosberg ist trotz seiner erst 22 Jahre der kompletteste der fünf deutschen Piloten, leidet in dieser Saison aber enorm unter den schwankenden Leistungen seines Williams-Teams. Rosbergs tatsächliche Leistungsfähigkeit wird daher nur im direkten Vergleich mit Teamkollege Kazuki Nakajima deutlich.

Nur einmal hatte der unerwartet starke Japaner im Qualifying die Nase vorn, die Rennen dominierte Rosberg klar und wurde in Spanien nur von einem Defekt gebremst. "An sich selbst kann Rosberg nicht mehr viel verbessern", meint Schulz. "Er muss einfach sehen, dass er ins Cockpit eines Siegerautos kommt. Dann wird er sofort um die WM fahren." Bleibt er allerdings bei Williams, droht sein Talent unterzugehen.

 Timo Glock

Im Zusammenhang mit Timo Glocks Saison heißt es immer wieder: "Lehrjahre sind keine Herrenjahre". Doch spätestens seit Lewis Hamiltons Sensations-Debüt zählt die abgedroschene Phrase nicht mehr als Entschuldigung. Die Fakten sprechen eben eine deutliche Sprache: Vier Rennen, kein Punkt und alle Quali-Duelle verloren.

Doch trotz einiger schwacher Rennen findet Schulz Glocks Entwicklung bemerkenswert: "Er hat das Pech, dass seine Leistung untergeht, weil Trulli so einen unglaublichen Lauf hat. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis er Punkte holt." Trotzdem: Sollte Glock weiter gegen seinen Teamkollegen verlieren, könnte seine Karriere ins Stocken geraten.

 Sebastian Vettel

Sebastian Vettel kann einem schon fast Leid tun: Vier Rennen, vier Ausfälle, drei davon in der ersten Runde. Langsam aber sicher geht ihm die Rennroutine verloren. "Zudem leidet er unter dem alten Toro Rosso, aber auch unter der Stärke von Sebastien Bourdais, der als viermaliger ChampCar-Meister auch in der Formel 1 zeigt, dass er Auto fahren kann", so Schulz. "Er holt sich erste Kratzer in den Lack des Wunderkinds".

Und trotzdem zeichnet sich bei ihm ein Silberstreif am Horizont ab. Laut der Zeitschrift "Motorsport aktuell" soll der 20-Jährige in der kommenden Saison zu Red Bull Racing aufsteigen und dort David Coulthard ersetzen. Gerüchten zufolge könnte der schwächelnde Schotte (noch kein WM-Punkt) bei weiteren Minderleistungen sogar bereits in dieser Saison sein Cockpit verlieren. Doch hier droht Vettel Konkurrenz aus dem eigenen Stall - in England wird auch Bourdais als heißer Kandidat für einen Cockpit-Tausch mit Coulthard gehandelt.

 Adrian Sutil

Adrian Sutil hat im vergangenen Jahr gleich drei Teamkollegen demontiert und wurde anschließend sogar als Kandidat auf ein Mercedes-Cockpit gehandelt. Doch die Zeiten haben sich geändert - 2008 wird er durchgehend von Giancarlo Fisichella geschlagen. "Er hat von Fisichella ganz böse auf die Nuss gekriegt", erklärt Schulz. "Und zuletzt in Barcelona hat er wieder einen dummen Fehler gemacht. Da sind die Top-Leistungen des Vorjahres schnell vergessen." Und so wächst der Druck.

Experten sagen Sutil noch zwei Rennen Gnadenfrist voraus, bevor kritische Stimmen laut werden. Mit diesem Wissen im Hinterkopf ging es zuletzt wenigstens im Training leicht bergauf. "Er kann die weichen Reifen besser nutzen und hat den riesigen Abstand auf Fisichella stark verkürzt", sagt Schulz. Trotzdem: Leistet sich Sutil weitere Fehler, könnte seine Formel-1-Karriere schon bald beendet sein. 

 

Germany: Zero Points. Das Driver-Ranking zum Spanien-GP 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung