Eishockey

München patzt - Mannheim an Tabellenspitze

SID
Don Jackson sah eine Niederlage seines Teams

Die Adler Mannheim haben die Tabellenführung in der DEL erobert. Da Titelverteidiger Red Bull München bei den Iserlohn Roosters mit 2:5 (1:2, 1:1, 0:2) unterlag, schob sich der Meister von 2015 durch ein 4:3 (1:3, 2:0, 1:0) gegen den Vorjahresfinalisten Grizzlys Wolfsburg an die Spitze.

Mit 100 Punkten haben die Mannheimer einen Zähler Vorsprung auf München.

Die Kölner Haie zogen derweil an den Nürnberg Ice Tigers vorbei auf den dritten Tabellenrang. Die Haie gewannen bei den Krefeld Pinguinen 3:1 (0:0, 1:1, 2:0) und liegen drei Spieltage vor dem Ende der Hauptrunde drei Punkte hinter dem neuen Spitzenreiter. Nürnberg hatte zuvor beim ERC Ingolstadt 4:5 (1:2, 1:1, 2:2) verloren und hat fünf Punkte Rückstand auf Mannheim.

Die Augsburger Panther und die Fischtown Pinguins Bremerhaven kassierten deutliche Niederlagen. Der Tabellenfünfte aus Augsburg unterlag bei den Straubing Tigers mit 2:6 (0:2, 1:2, 1:2). Die Fischtown Pinguins verloren vor heimischem Publikum mit 1:5 (0:4, 0:0, 1:1) gegen die Düsseldorfer EG.

Alle Eishockey-News

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung