Ex-NHL-Star Hecht beendet Karriere

SID
Freitag, 29.07.2016 | 12:24 Uhr
Jochen Hecht hängt seine Schlittschuhe an den Nagel
Advertisement
AEGON Classic Women Single
Live
WTA Birmingham: Halbfinale
Mallorca Open Women Single
Live
WTA Mallorca: Halbfinale
Rugby Union Internationals
Argentinien -
Schottland
AEGON Classic Women Single
WTA Birmingham: Finale
Mallorca Open Women Single
WTA Mallorca: Finale
IndyCar Series
Kohler Grand Prix
NBA
NBA Awards 2018
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 3
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 1
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 2
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Viertelfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Viertelfinale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Viertelfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 3
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Halbfinale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 4
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Halbfinale
Boodles Challenge
The Boodles: Tag 5
AEGON International Women Single
WTA Eastbourne: Finale
Antalya Open Men Single
ATP Antalya: Finale
AEGON International Men Single
ATP Eastbourne: Finale
FIA World Rallycross Championship
6. Lauf: Höljes Motorstadion
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 1
US Darts Masters
US Darts Masters: Tag 2

Der ehemalige Nationalspieler Jochen Hecht von den Adler Mannheim hat seine Karriere mit sofortiger Wirkung beendet. Das gab der 39-Jährige auf einer Pressekonferenz am Freitag bekannt.

Ob und in welcher Form der langjährige NHL-Profi (91 Länderspiele) den Adlern erhalten bleibt, stehe noch nicht fest, sagte Manager Teal Fowler. Hechts Rückennummer 55 soll beim siebenmaligen deutschen Meister nicht mehr vergeben werden.

Die Livestream-Revolution: Alle Infos zu Performs Multisport-Streamingdienst DAZN

"Nach langen und schwierigen Überlegungen werde ich meine Karriere beenden. Nach 21 Jahren ist mir die Entscheidung nicht leicht gefallen", sagte Hecht: "Ich habe Höhen und Tiefen erlebt, aber die Liebe zum Eishockey ist geblieben. Ich blicke mit stolz auf meine Karriere zurück und würde alles wieder so machen."

In der NHL hatte der gebürtige Mannheimer für die St. Louis Blues, die Edmonton Oilers und die Buffalo Sabres insgesamt 892 Partien bestritten. Vor der Saison 2013/2014 war der Angreifer dann zu seinem Heimatklub nach Deutschland zurückgekehrt. Für die Adler spielte er insgesamt 431 Mal und holte mit den Kurpfälzern nach 1997 und 1998 im vergangenen Jahr seinen dritten Meistertitel.

Alles zur DEL

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung