Ende bei Mannheim

Mannheim feuert Ireland

SID
Donnerstag, 11.02.2016 | 15:26 Uhr
Greg Irelands Tage auf der Adler-Bank könnten gezählt sein
© getty
Advertisement
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 3
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA TOKIO: TAG 4
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Viertelfinale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Viertelfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Halbfinale
Supercopa
Valencia -
Malaga
Premiership
Gloucester -
Worcester
Supercopa
Gran Canaria -
Real Madrid
World Championship Boxing
Gilberto Ramirez vs Jesse Hart
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Halbfinale
GRC Bank Guangzhou International Women's Open Women Single
WTA Guangzhou: Finale
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan -
Tag 1
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
Premiership
Wasps -
Bath Rugby

Trainer Greg Ireland wurde beim deutschen Meister Adler Mannheim gefeuert. Der 50-jährige Kanadier hatte den Posten erst im vergangenen Jahr von seinen Landsmann Geoff Ward übernommen.

"Wir haben über die gesamte Saison die notwendige Konstanz vermissen lassen. Die jüngste Niederlagenserie hat nun dazu geführt, dass wir uns von Greg Ireland trennen", sagte Geschäftsführer Daniel Hopp. Wer neuer Cheftrainer wird, soll in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden.

Mannheim ist nach fünf Niederlagen in Folge nur noch Tabellensiebter und bangt um den direkten Einzug ins Play-off-Viertelfinale. Hopp hatte im Gespräch mit dem Mannheimer Morgen erklärt, er befürchte sogar, dass die Adler "möglicherweise nicht einmal die Pre-Play-offs erreichen. Mit unserer Mannschaft ist das ein absolutes Unding."

Der Titelverteidiger nutzte die DEL-Spielpause wegen eines Lehrgangs der Nationalmannschaft, um sich neu aufzustellen. Erst am 19. Februar geht es für die Adler bei den Schwenninger Wild Wings weiter, in der Hauptrunde stehen acht Spiele aus.

Die DEL in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung