Eishockey

DEB-Verteidiger Kohl erleidet Hörsturz

SID
Benedikt Kohl musste vom DEB abreisen
© getty

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss im Kampf um den Turniersieg beim 25. Deutschland-Cup auf Verteidiger Benedikt Kohl (ERC Ingolstadt) verzichten.

Nach Angaben des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) erlitt der 26-Jährige einen Hörsturz und ist bereits aus München abgereist.

Kohl habe laut DEB seit geraumer Zeit über Ohrgeräusche und Schwindelgefühle geklagt. In Ingolstadt werden nun weitere Untersuchungen vorgenommen. Der 38-malige Nationalspieler hatte schon am Freitag beim 3:1-Auftaktsieg gegen die Schweiz gefehlt.

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung