Nach LEV-Attacke

DEB-Boss Reindl lehnt Reaktion ab

SID
Freitag, 07.11.2014 | 10:11 Uhr
Franz Reindl reagiert nicht auf die Attacke der Landeseissportverbände
© getty
Advertisement
NBA
Warriors @ Thunder
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
NHL
Penguins @ Bruins
Players Championship
Players Championship: Tag 1 -
Session 2
Pro14
Leinster -
Newport
Premiership
Newcastle -
Gloucester
NHL
Islanders @ Flyers
NHL
Senators @ Blue Jackets
NBA
Bulls @ Warriors
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Rugby Union Internationals
Schottland -
Australien
Rugby Union Internationals
England -
Samoa
Rugby Union Internationals
Wales -
Neuseeland
Rugby Union Internationals
Irland -
Argentinien
Players Championship
Players Championship: Tag 2 -
Session 2
NBA
Pelicans @ Warriors
World Championship Boxing
Sergey Kovalev -
Vyacheslav Shabranskyy
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 1
Premiership
Saracens -
Exeter
NHL
Canucks @ Rangers
Players Championship
Players Championship: Tag 3 -
Session 2
NBA
Suns @ Timberwolves
NHL
Oilers @ Bruins
NBA
Cavaliers @ 76ers
NHL
Flyers @ Penguins
BSL
Fenerbahce -
Büyükcekmece
NBA
Wizards @ Timberwolves
NBA
Grizzlies @ Spurs
NBA
76ers @ Celtics
NHL
Maple Leafs @ Oilers
Premiership
Northampton -
Newcastle
NBA
Timberwolves @ Thunder
Rugby Union Internationals
Wales -
Südafrika
Pro14
Munster -
Ospreys
NBA
Clippers @ Mavericks
ACB
Saski-Baskonia -
Obradoiro
Premiership
Harlequins -
Saracens
BSL
Besiktas -
Anadolu Efes
ACB
Real Madrid -
Gran Canaria
NBA
Magic @ Knicks
NHL
LA Kings @ Blackhawks
NHL
Sharks @ Capitals
NBA
Warriors @ Pelicans
Champions Hockey League
Trinec -
Brynas IF
Basketball Champions League
Hapoel Holon -
EWE Baskets
Champions Hockey League
Bern -
Växjö
Basketball Champions League
Orlandina -
Ludwigsburg

DEB-Präsident Franz Reindl lehnt eine inhaltliche Reaktion auf die massiven Attacken eines Teils der Landeseissportverbände (LEV) ab. "Wir hatten eine Mitgliederversammlung, dort sind Beschlüsse gefasst worden. Das war ein demokratischer Prozess", sagte der 59-Jährige dem "SID" am Freitagvormittag.

Der Boss des Deutschen Eishockey-Bundes möchte den offenen Brief, in dem harsche Kritik am tatsächlichen Reformwillen des seit Juli amtierenden Präsidiums um Reindl geäußert wird, auch nicht grundsätzlich bewerten. In dem an DEB-Finanzchef Berthold Wipfler adressierten Schreiben heißt es, es seien Wahlversprechen gebrochen und Partnerschaften ignoriert worden. "Ich will es überhaupt nicht kommentieren", sagte Reindl.

"Von der Hoffnung auf einen Neuanfang, tatsächliche Transparenz und einen Konsens zwischen allen Parteien ist nicht wirklich etwas übrig geblieben", hatte Manuel Hiemer, Vizepräsident des LEV Sachsen-Anhalt, formuliert. Reindl und Wipfler hätten "jedwedes Vertrauen verspielt und sämtliche Erwartungen enttäuscht", hielten "an sämtlichen alten Rockzipfeln fest", die Kommunikation mit den Landesverbänden sei "völlig unterirdisch".

Die DEL im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung