Richer übernimmt Doppelfunktion bei Freezers

SID
Donnerstag, 25.03.2010 | 17:48 Uhr
Stephane Richer trainierte von 1995 bis 2002 die Adler Mannheim
© sid
Advertisement
Champions Hockey League
Trinec -
Jyväskylä
Basketball Champions League
Ludwigsburg -
Ventspils
Basketball Champions League
Murcia -
Oldenburg
NBA
Pelicans @ Celtics
Basketball Champions League
Bayreuth -
Banvit
Basketball Champions League
Bonn -
Aris
NBA
Lakers @ Thunder
NHL
Golden Knights @ Lightning
NBA
Timberwolves @ Rockets
European Challenge Cup
Gloucester -
Pau
NHL
Canadiens @ Capitals
NBA
Knicks @ Jazz
European Rugby Champions Cup
Clermont -
Ospreys
European Rugby Champions Cup
Treviso -
Bath
NHL
Stars @ Sabres
European Challenge Cup
Stade Francais -
Edinburgh
NBA
Thunder @ Cavaliers
NHL
Flyers @ Capitals
Liga ACB
Andorra -
Barcelona
Liga ACB
Valencia -
Fuenlabrada
NBA
Knicks @ Lakers
NHL
Golden Knights @ Hurricanes
NCAA Division I
North Carolina @ Virginia Tech
NBA
Timberwolves @ Clippers
Basketball Champions League
Elan Chalon -
Ludwigsburg
Basketball Champions League
Estudiantes -
Bayreuth
NBA
Cavaliers @ Spurs
Basketball Champions League
Oldenburg -
AS Monaco
Basketball Champions League
Nanterre -
Bonn
NBA
Rockets @ Mavericks
NCAA Division I
Michigan @ Purdue
NHL
Capitals @ Panthers
NBA
Wizards @ Thunder
Unibet Masters
The Masters: Tag 1
NBA
76ers @ Spurs
Unibet Masters
The Masters: Tag 2
NBA
Thunder @ Pistons
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 1
BSL
Banvit -
Fenerbahce
Unibet Masters
The Masters: Tag 3 -
Session 2
NBA
Bucks @ Bulls

Stephane Richer wird bei den Hamburg Freezers sowohl Trainer als auch Sportdirektor. Der 43-Jährige wechselt vom Ligakonkurrenten Kassel Huskies an die Elbe.

Stephane Richer übernimmt bei den Hamburg Freezers neben dem Job als Sportdirektor auch das Traineramt.

Das gaben die Freezers bei der offiziellen Vorstellung des Kanadiers bekannt.

Richer stand bislang beim Ligarivalen Kassel Huskies unter Vertrag.

Unter dem bisherigen Trainer Paul Gardner war Hamburg als Tabellenvorletzter der Hauptrunde der Deutschen Eishockey Liga an der Playoff-Qualifikation kläglich gescheitert.

"Wieder Freude bereiten"

"Ich freue mich sehr, an der Neuausrichtung des Klubs mitarbeiten zu dürfen. Wir werden eine hungrige Mannschaft auf die Beine stellen, die den Fans der Freezers wieder Freude bereiten wird", sagte der 43-Jährige Richer.

Er unterschrieb einen ab dem 1. April gültigen Zwei-Jahres-Vertrag bei den Hanseaten.

Der ehemalige NHL- und DEL-Spieler bestätigte zudem die Transfers von Thomas Holzmann, Jean-Philippe Cote (beide von Kassel), Chad Bassen (Straubing Tigers) und Kyle Helms (Ravensburg) an die Elbe.

Gardner und Hamburg Freezers trennen sich

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung