DEL

Sperren und Geldstrafen für Karalahti und Young

SID
Donnerstag, 04.02.2010 | 22:45 Uhr
Jere Karalahti saß in dieser Saison bei 39 Spielen insgesamt 187 Minuten auf der Strafbank
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
AEGON International Women Single
Mi12:00
WTA Eastbourne: Tag 4
Boodles Challenge
Mi13:30
The Boodles: Tag 2
National Rugby League
Do11:50
Eels -
Bulldogs
AEGON International Women Single
Do12:00
WTA Eastbourne: Viertelfinals
Boodles Challenge
Do13:30
The Boodles: Tag 3
National Rugby League
Fr11:50
Broncos -
Storm
AEGON International Women Single
Fr12:00
WTA Eastbourne: Halbfinals
Boodles Challenge
Fr13:30
The Boodles: Tag 4
AEGON International Women Single
Sa13:15
WTA Eastbourne: Finale
Boodles Challenge
Sa14:00
The Boodles: Tag 5
National Rugby League
So08:00
Rabbitohs -
Panthers
Shanghai Darts Masters
Do13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 1
National Rugby League
Fr11:50
Roosters -
Rabbitohs
Shanghai Darts Masters
Fr13:00
Shanghai Darts Masters -
Tag 2
National Rugby League
Sa09:30
Panthers -
Sea Eagles
National Rugby League
Sa11:30
Storm -
Eels

Der DEL-Disziplinarausschuss hat Jere Karalahti (Hamburg Freezers) und Jason Young (Frankfurt Lions) für ihre am Dienstag erhaltenen Matchstrafen vier bzw. fünf Partien gesperrt.

Jere Karalahti von den Hamburg Freezers sowie Jason Young von den Frankfurt Lions sind vom Disziplinarausschuss der Deutschen Eishockey Liga (DEL) für ihre Matchstrafen aus den Dienstagsspielen gesperrt worden.

Dem als Raubein bekannten Karalahti wurde wegen eines Checks gegen Kopf und Nacken des Ingolstädters Glen Goodall eine Sperre von vier Spielen aufgebrummt. Zudem muss der Finne eine Geldstrafe in Höhe von 1200 Euro zahlen. Der Kanadier Young muss für das gleiche Vergehen an Düsseldorfs Chris Harrington fünfmal zusehen und 1500 Euro blechen.

Adler setzen Ausrufezeichen in Ingolstadt

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung