Steckbrief Witali Klitschko

Witali Klitschko - Dr. Eisenfaust

SID
Witali Klitschko musste in seiner Profi-Karriere erst zwei Niederlagen einstecken
© Getty

Vier Jahre nach seinem Rücktritt feierte Witali Klitschko ein erfolgreiches Comeback und walzt seitdem als Weltmeister die Schwergewichtsszene nieder. Als Laureus-Botschafter kümmert er sich aber auch um die Schwächsten der Gesellschaft.

Name: Witali Klitschko (UKR)

Geboren: 19. Juli 1971 in Belovodsk, Kirgistan

Sportart: Boxen

Erfolge: In 43 Profi-Kämpfen 41 Siege bei zwei Niederlagen (gegen Chris Byrd 2000 und gegen Lennox Lewis 2003), K.o.-Quote: 88,37 Prozent, WBO-Schwergewichts-Weltmeister (1999-2000), WBC-Schwergewichts-Weltmeister (2004-2005, 2008 bis heute)

Ende der aktiven Karriere: noch aktiv

Auszeichnungen: Laureus Friend & Ambassador (2005), zweifacher Bambi-Gewinner (2005, 2009), Laureus-Sports-Award (Comeback des Jahres 2009), Bundesverdienstkreuz am Bande (2010)

Bei Laureus seit: 2005

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung