Liveticker: Fußball WM 2018, Frankreich - Australien, 16.06.2018

5   :   0
0   :   1
0   :   1
3   :   3
2   :   1
1   :   1
0   :   1
2   :   0
0   :   1
0   :   1
1   :   1
1   :   0
3   :   0
1   :   2
1   :   2
1   :   2
Kazan Arena
Frankreich
2:1
BEENDET
Australien
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Damit verabschiede ich mich aus Kasan und bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit. Der WM-Tag ist natürlich noch lange nicht vorbei. Um 15 Uhr warten Superstar Lionel Messi und seine argentinischen Kollegen auf den ersten Einsatz gegen Island und mit Peru gegen Dänemark und Kroatien gegen Nigeria erwarten uns am Abend noch zwei enge Partien. Alle Spiele können Sie natürlich bei uns im Liveticker verfolgen. Viel Spaß dabei und ein schönes Wochenende. Bis bald. 
Auf der anderen Seite haben die Australier viele Ansätze gezeigt, die Hoffnung auf die nächsten Spiele machen. Setzen sie die heute gezeigte Leistung auch gegen Peru und Dänemark um, ist ein Weiterkommen durchaus vorstellbar. Bereits heute hätten sie sich mit viel Leidenschaft und Kampfeswillen einen Punkt verdient. Am Ende sollte es aber aufgrund einiger ungünstiger Situationen einfach nicht sein. 
Die Franzosen müssen sich trotzdem die Frage stellen, ob sie in den nächsten Spielen weiter mit dieser jungen Mannschaft auftreten wollen oder ob Routiniers wie Matuidi nicht doch gut für das Spiel wären. Auch offensiv werden wir am Dienstag beim nächsten Spiel sicherlich Veränderungen sehen, denn insbesondere Dembele konnte überhaupt nicht überzeugen. Kein einziger Torschuss steht am Ende auf dem Konto des ehemaligen Dortmunders. 
Bei den Franzosen besteht viel Gesprächsstoff. Das enorme Talent, das die Franzosen mitbringen, ist nur in ganz wenigen Situationen durchgeklungen. Über weite Strecken hat es ihnen sichtlich an Struktur gefehlt und insbesondere das Mittelfeld konnte nicht überzeugen. Während Kante als Abräumer seinen Job gut gemacht hat, konnten Pogba und Tolisso kaum positive Akzente setzen. Lediglich beim Treffer zum 2:1 nutzte Pogba kurz seine individuelle Klasse und traf schließlich auch gleich zur 2:1-Führung. 
90.+6. | Nein! Frankreich spielt die Zeit runter und quält sich mit 2:1 zum ersten Sieg des Turniers. 
präsentiert von