Fussball \ 2. Bundesliga

Konferenz, 9. Spieltag Saison 2017/2018

FUSSBALL Liveticker

29.09. Ende
ING
3:0
D98
(1:0)
29.09. Ende
FCK
3:0
FÜR
(0:0)
30.09. Ende
FCN
1:2
BIE
(0:0)
30.09. Ende
AUE
1:2
UBE
(0:0)
30.09. Ende
KIE
3:0
BOC
(2:0)
01.10. Ende
BRA
0:2
STP
(0:0)
01.10. Ende
HEI
0:2
DYN
(0:1)
01.10. Ende
SVS
2:0
REG
(0:0)
02.10. Ende
DÜS
3:1
MSV
(2:0)
9. Spieltag - Konferenz
29.09. Ende
FC Ingolstadt
Darmstadt 98
29.09. Ende
Kaiserslautern
SpVgg Gr. Fürth
30.09. Ende
1. FC Nürnberg
DSC Arminia Bielefeld
30.09. Ende
Erzgebirge Aue
Union Berlin
30.09. Ende
Holstein Kiel
VfL Bochum
01.10. Ende
Eintr. Braunschweig
FC St. Pauli
01.10. Ende
1. FC Heidenheim
SG Dynamo Dresden
01.10. Ende
SV Sandhausen
SSV Jahn Regensburg
02.10. Ende
Fortuna Düsseldorf
MSV Duisburg
Letzte Aktualisierung: 09:51:23
Ende
 
St. Pauli also wieder mittendrin im Aufstiegskampf, Dresden hat sich Luft verschafft und in Braunschweig herrscht Krisenstimmung. Der Spieltag ist aber noch nicht vorbei, denn morgen kann die Düsseldorfer Fortuna im Montagsderby gegen Duisburg die Tabellenspitze angreifen. Viel Spaß auch damit und noch einen schönen Sonntag.
Fazit
 
Es gibt Tage, da weiß man schon mittendrin, dass das kein gutes Ende nehmen wird. So gesehen in Braunschweig, wo eine 60 Minuten lang haushoch überlegene Eintracht das Spiel dann mit Ansage sogar noch verloren hat. Dynamos Sieg in Heidenheim war hingegen souverän, Sandhausen hat gegen den Jahn zum richtigen Zeit das 1:0 gemacht, nämlich dann, als die Partie zu kippen drohte.
Alle Spiele
90
Gutes Timing der drei Spielleiter. Alle Partien des Nachmittags enden nahezu zeitgleich.
BTSV-St.Pauli
90
Die Gästefans feiern, die der Löwen sind restlos bedient. Wenigstens nur zwei Minuten, dann ist es vorbei. Allerdings könnte ein Flitzer jetzt doch für eine weitere Verzögerung sorgen.
Sandhausen-Regensburg
90
Und drei Minuten in Sandhausen.
Heidenheim-Dresden
90
Aber es gibt satte fünf Minuten Nachspielzeit.
Heidenheim-Dresden
89
Heidenheim hat sich längst aufgegeben, die Dresdner spielen die Konter auch nicht konsequent, der Schlusspfiff wird erwartet.
Sandhausen-Regensburg
86
Nach dem Motto, das ist jetzt auch schon egal. Sörensen legt Wright auf der linken Seite, Gelb-Rot für den Dänen!
Sandhausen-Regensburg
84
Tor! SV SANDHAUSEN - Jahn Regensburg 2:0 - Und jetzt ist auch hier die Messe gelesen, der SVS doppelt die Führung. Jansen schickt HÖLER auf die Reise, der lässt Pentke keine Chance.
BTSV-St.Pauli
78
Tor! Eintracht Braunschweig - FC ST. PAULI 0:2 - Und noch einen Eimer Salz in die Braunschweiger Wunden hinterher! Diesmal Buchtmann als Vorbereiter und SAHIN als Torschütze, da klappt die Zusammenarbeit passgenau.
BTSV-St.Pauli
76
Und gleich der defensive Wechsel, um die Führung festzuzimmern. Aziz Bouhaddouz ersetzt die Solospitze Sami Allagui.
BTSV-St.Pauli
76
Tor! Eintracht Braunschweig - FC ST. PAULI 0:1 - Man möchte fast sagen, das musste ja so kommen. Sahin legt für BUCHTMANN ab, der ist noch frisch und hat viel Platz. Diesen nutzt er für eine Lupfer über Fejzic hinweg ins Glück.
Sandhausen-Regensburg
78
Letzte Personalmaßnahme bei Sandhausen, Manuel Stiefler darf für Nejmeddin Daghfous ran.
BTSV-St.Pauli
75
So richtig gekippt ist das Spiel nicht. Nur jetzt deutlich ausgeglichen und auch deutlich schwächer als vor der Pause. Ein torloses Remis naht.
Sandhausen-Regensburg
75
Sandhausen sammelt weiter Gelbe, Tim Knipping die nächste für ein Foul am eben eingewechselten Vrenezi.
Sandhausen-Regensburg
74
Und weiter gehen die Wechselspiele, der Jahn setzt jetzt voll auf Offensive. Sebastian Stolze kommt für Marc Lais und Albion Vrenezi für Sebastian Nachreiner.
Sandhausen-Regensburg
73
Fast der Ausgleich! George nimmt an der Strafraumgrenze Maß und zielt nur knapp links vorbei.
Heidenheim-Dresden
71
Übles Foul von Dovedan, der Breko mehr als rüde umräumt. Auch diese Karte ist nicht diskussionswürdig.
Sandhausen-Regensburg
70
Sörensen hält Daghfous an der Mittellinie, klare Sache, das ist Gelb.
BTSV-St.Pauli
66
Zweiter Wechsel nun auch bei St. Pauli, Christopher Buchtmann kommt für Neudecker in die Partie.
Sandhausen-Regensburg
67
Tor! SV SANDHAUSEN - Jahn Regensburg 1:0 - Golagetter Lucas HÖLER schlägt mal wieder zu, auch wenn es zuletzt so gar nicht danach ausgesehen hat. Die Regensburger können eine Freistoßflanke in den Strafraum nicht klären, Höler steht am zweiten Pfosten goldrichtig und setzt die Direktabnahme unhaltbar ins lange Eck.
BTSV-St.Pauli
65
St. Pauli mit mutiger und Sturmspitze Allagui auffälliger. Warum auch nicht, bei allem, was aus Braunschweiger Sicht heute alles schiefgegangen ist, würde ein Gegentreffer gut dazupassen.
Sandhausen-Regensburg
65
Kister wird verwarnt, nachdem er Nandzik an der rechten Seitenlinie gelegt hat.
Heidenheim-Dresden
64
Der FCH hat alle Optionen schon gezogen, der mit Gelb belastete Ben Halloran macht Platz für Dominik Widemann.
Sandhausen-Regensburg
64
Zweiter Wechsel Sandhausen, Haji Wright rein, Philipp Förster raus.
Heidenheim-Dresden
62
Heidenheim weiter harmlos, Dynamo ist bei gelegentlichen Kontern gefährlicher. Das Spiel insgesamt aber nach dem 0:2 ziemlich abgeflacht.
BTSV-St.Pauli
60
Braunschweig hat den Schwung der ersten 45 Minuten wiedergefunden. Aber auch das Schusspech, bzw. Flum schießt Himmelmann an.
Sandhausen-Regensburg
58
Und mal wieder Gelb. Max Jansen tritt Lais im Mittelfeld um, keine Diskussion notwendig.
Sandhausen-Regensburg
56
Torwart Pentke drischt den Ball weit in die gegnerische Hälfte. Grüttner setzt sich fein durch und zielt nur knapp drüber. Die Einschläge für die Sandhäuser kommen näher.
Sandhausen-Regensburg
55
Sandhausen wechselt, Markus Karl kommt für Jose Pierre Vunguidica.
Heidenheim-Dresden
53
Tor! 1. FC Heidenheim - SG DYNAMO DRESDEN 0:2 - Was für ein Hammer von Peniel MLAPA mit der rechten Klebe! Aus 30 Metern unhaltbar ins rechte Eck, spektakulärer geht es nicht.
Sandhausen-Regensburg
52
Der Jahn war in den Minuten vor der Pause der Führung näher, genau so geht es in Durchgang zwei weiter. Richtig gefordert wurde Marcel Schuhen aber noch nicht.
Heidenheim-Dresden
49
Kolja Pusch legt Berko auf der rechten Seite und sieht bereits kurz nach seiner Einwechslung die Gelbe Karte.
BTSV-St.Pauli
46
Eine Personalmaßnahme bei den Gästen, Johannes Flum kommt für Jeremy Dudziak.
Heidenheim-Dresden
46
In Heidenheim haben die Gastgeber gleich zweimal gewechselt. Titsch-Rivero und Glazel sind in der Kabine geblieben, Pusch und Verhoek sollen es jetzt besser machen in Sachen Ausgleich.
Sandhausen-Regensburg
46
Weiter geht es in Sandhausen.
Zwischenfazit
 
Nur ein Tor bisher in den drei Partien des Nachmittags, die Blitztabelle gefällt somit nur den Dresdnern. Wobei sich für St. Pauli dieses torlose Remis wie ein Sieg anfühlt, Braunschweig vergab alles inklusive Strafstoß, dazu das große Verletzungspech mit Reichel und Hochscheid. Ob die Lieberknecht-Truppe das wegstecken kann?
BTSV-St.Pauli
45
Noch viel schmeichelhafter ist der Spielstand allerdings für die hoffnungslos unterlegenen Hamburger an der Hamburger Straße.
Sandhausen-Regensburg
45
Wenig Spielfluss in Sandhausen, das 0:0 ist trotzdem ein wenig schmeichelhaft für die Gäste.
Heidenheim-Dresden
45
Halbzeit in Heidenheim, Dynamo nimmt die Führung mit in die Pause.
Sandhausen-Regensburg
43
Aber rekordverdächtig ist man in Sandhausen unterwegs, über 20 Fouls schon in dieser Partie. Die Mehrzahl davon durch den Jahn, nach Gelben Karten steht es aber 1:1.
Heidenheim-Dresden
40
Heidenheims Ben Halloran übermotiviert gegen Niklas Hauptmann, auch das ist gelbwürdig.
BTSV-St.Pauli
38
Zweite verletzungsbedingte Auswechslung bei den Braunschweigern: Jan Hochscheidt muss passen, Robin Becker ersetzt ihn.
Sandhausen-Regensburg
37
Und gleich dies nächste Karte. Diesmal für Marc Lais, auch hier ein taktisches Foul im Mittelfeld gegen Maximilian Jansen.
Sandhausen-Regensburg
36
Es wird gejubelt im BWT-Stadion, aber nur kurz. Höler trifft, stand beim Zuspiel von Linsmayer aber im Abseits. Und das ist dem Schiedsrichtergespann nicht entgangen.
BTSV-St.Pauli
35
Die Braunschweiger müssten längst führen, so das Fazit nach gut einer halben Stunde. Die Gäste können sich beim überragenden Himmelmann bedanken. Und beim Schiedsrichter, denn Allagui rennt Abdullahi im Strafraum um, da hätte man durchaus erneut auf den Punkt zeigen können.
Sandhausen-Regensburg
32
Nächste Gelbe. Diesmal für Sandhausens Förster nach einem unsauberen Luftzweikampf mit Marvin Knoll.
Sandhausen-Regensburg
32
Regensburg will kontern, Philipp Förster verhindert dies mit einem taktsichen Foul. Klare Sache, das ist Gelb.
Sandhausen-Regensburg
31
Viele Fouls und Spielunterbrechungen in Sandhausen. Jetzt endlich mal wieder ein Abschluss, Lucas Höler zielt links am Tor von Pentke vorbei.
Heidenheim-Dresden
29
Nun auch die erste Gelbe Karte für einen Heidenheimer. Marcel Titsch-Rivero unterbindet den Vorstoß der Dresdener mit einem taktischen Foul und holt sich dafür die Verwarnung ab.
BTSV-St.Pauli
29
Auch ohne Reichel rennen die Braunschweiger unermüdlich weiter auf das Tor von Himmelmann. Der treibt die Löwen aber zur Verzweiflung und holt alles raus. Auch diesen Weitschuss von Hochscheidt, Hernandez zielt nach der folgenden Ecke drüber.
Heidenheim-Dresden
26
Tor! 1. FC Heidenheim - SG DYNAMO DRESDEN 0:1 - Den kann man auch reinmachen! Beermann setzt den Kopfball nach Schnatterer-Flanke aber drüber. Und im Gegenzug folgt die prompte Strafe durch Niklas KREUZER. Berko holt gegen Griesbeck einen Freistoß heraus und den schlenzt Kollege Kreuzer mehr als sehenswert aus 18 Metern ins rechte Eck.
BTSV-St.Pauli
23
So ist es, Steffen Nkansah muss ihn ersetzen.
BTSV-St.Pauli
22
Buballa, der mit ihm zusammengeprallt ist, steht schon wieder. Aber bei Reichel wird es wohl nicht weitergehen.
BTSV-St.Pauli
21
Schrecksekunde für Liebermann und die seinen. Ken Reichel liegt verletzt am Boden und muss behandelt werden, er ist natürlich ein absoluter Schlüsselspieler in der Offensive der Löwen.
Sandhausen-Regensburg
19
Die erste kleine Drangperiode der Oberpfälzer wird aber jäh unterbrochen. Vunguidica kontert mit viel Zug nach vorne, aber im letzten Moment geht Sörensen entscheidend dazwischen.
Alle Spiele
16
Keine Tore in der Anfangsviertelstunde. Braunschweig war mehrfach nahe dran, aber dreimal Himmelmann überragend retteten St. Pauli das torlose Remis. Die beiden anderen Duelle sind derzeit recht ausgeglichen, auch der Jahn ist in Sandhausen jetzt besser im Spiel.
Heidenheim-Dresden
14
Erste Karte des Nachmittags. Manuel Konrad packt die Grätsche gegen Feick aus, um den Angriff der Heidenheimer zu unterbinden. Und da ist Gelb natürlich zwingend.
BTSV-St.Pauli
13
Sobiech ungeschickt gegen Ken Reichel, klare Sache. Aber Onel Hernandez versagt vom Punkt und scheitert am blendend aufgelegten Himmelmann. Einen Wimpernschlag später das gleiche Duell beim Nachschuss, wieder überragend gehalten vom Schlussmann der Paulianer.
BTSV-St.Pauli
12
Elfmeter für Braunschweig!
Sandhausen-Regensburg
11
Der Jahn strapaziert sein Glück weiter. Nach einer Ecke verliert Stürmer Grüttner das Kopfballduell gegen Sandhausens Innenverteidiger Tim Knipping, nicht Pentke, sondern der Querbalken verhindert den Einschlag bei diesem wuchtigen Kopfball aus kurzer Distanz.
Heidenheim-Dresden
10
Dann der Blick nach Heidenheim. Dynamo startet schwungvoll und offensiv in die Partie, der FCH lauert auf Konter. Und das wird prompt gleich gefährlich, Schnatterer marschiert und hat das Auge für Dovedan, der agiert dann im Strafraum aber viel zu hektisch und verliert den Ball.
Sandhausen-Regensburg
6
Auch im BWT-Stadion haben die Hausherren das erste Wort. Kirster flankt zu Höler, dessen Kopfball landet am Außennetz. Auch hier schwach verteidigt von der Auswärtsmannschaft, aber Glück gehabt.
BTSV-St.Pauli
3
Dafür aber der erste Aufreger auch von der Hamburger Straße. Weiter Einwurf von in den Strafraum der Gäste. Der landet bei Abdullahi, der aus kurzer Distanz Himmelmann zu einem starken Reflex motiviert. Nun dürften auch seine Vorderleute aufgewacht sein.
BTSV-St.Pauli
1
Und zu guter Letzt rollt der Ball auch beim Schlager im Norden.
Sandhausen-Regensburg
1
Nahezu zeitgleich folgt Sandhausen.
Heidenheim-Dresden
1
Der erste Pfiff des Nachmittags erreicht uns aus Heidenheim.
Sandhausen-Regensburg
 
Sandhausen holt jede Saison mehr Punkte als erwartet, so sieht es auch diesmal wieder aus mit 14 Zählern auf der Habenseite. Ein Heimdreier heute, dann winkt sogar Platz 3! Der Jahn ist als Aufsteiger zwar sich so furios gestartet wie die Bielefelder, aber Rang 13 ist so schlecht nicht. Drei Siege, fünf Niederlagen, heute das erste Unentschieden?
Heidenheim-Dresden
 
Auch diese beiden Teams können mit dem Saisonstart überhaupt nicht zufrieden sein. Der FCH liegt mit nur acht Zählern auf dem unteren Relegationsrang, Dynamo hat gerade ein Pünktchen mehr. Beide Teams remisierten zuletzt bei starken Gegnern auswärts, heute wird sich zeigen, wer das Pflänzchen eines kleinen Aufwärtstrend gedeihen lässt.
BTSV-St.Pauli
 
Diese gehen beispielsweise an Braunschweig und St. Pauli, die beide im Mittelfeld herumdümpeln. Die Lieberknecht-Truppe wegen ihrer Liebe zum Unentschieden, die Hamburger weil sie immer wieder derbe Klatschen kassieren, 0:3 gegen Darmstadt, 0:4 gegen Ingolstadt. Der Druck liegt aber heute ganz eindeutig beim Gastgeber, ein Sieg muss dringend her, ansonsten nistet man sich in der unteren Tabellenhälfte ein.
Der Spieltag
 
Mit dieser Runde endet das erste Viertel der Saison und beim Blick auf die Tabelle reibt man sich verwundert die Augen. Holstein Kiel vor Fortuna Düsseldorf und Arminia Bielefeld, das gefällt Nostalgikern, wirft aber auch Fragen auf.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 9. Spieltages.