Liveticker: Fußball Bundesliga, Werder Bremen - Hertha BSC, 25.09.2018

25.09. Ende
BRE
3:1
BER
(2:0)
25.09. Ende
FCB
1:1
AUG
(0:0)
25.09. Ende
H96
1:3
HOF
(0:1)
25.09. Ende
SCF
1:0
S04
(0:0)
26.09. Ende
DÜS
1:2
LEV
(0:0)
26.09. Ende
BVB
7:0
FCN
(2:0)
26.09. Ende
RBL
2:0
STU
(1:0)
26.09. Ende
BMG
3:1
SGE
(0:0)
26.09. Ende
M05
0:0
WOB
(0:0)
Weser-Stadion
Werder Bremen
3:1
BEENDET
Hertha BSC
Vorschau
Aufstellung
Live
Daten
Tabelle
Damit beenden wir die Berichterstattung von dieser Partie. Vielen Dank für das Interesse! Es geht jetzt umgehend weiter in der Bundesliga. Soeben beginnen drei weitere Spiele, die wir natürlich ebenfalls im Liveticker begleiten. Viel Spaß dabei und noch einen schönen Abend!
Hertha BSC tat in der ersten Hälfte vor 39.100 Zuschauern im Weser-Stadion einfach zu wenig und verpasste da bereits den Anschluss, weil die Gäste eben nicht die Grundlagen legten, um in einen vernünftigen Spielrhythmus zu finden. In der Folge suchte das Team von Pal Dardai überwiegend vergeblich danach. Zwar wussten sich die Berliner nach dem Seitenwechsel zu steigern und dank des Anschlusstreffers kam auch wieder Spannung auf, doch die Alte Dame war eben nicht in der Lage, entschlossen nachzusetzen. Es fehlte an Ideen und Durchschlagskraft. Die Hauptstädter waren einfach zu harmlos.
Der SV Werder Bremen führt seine Serien fort, bleibt in der noch jungen Spielzeit weiter ungeschlagen und verliert saisonübergreifend zum 15. Mal in Folge nicht auf heimischer Wiese. Im Duell zweier gut in die Saison gestarteter Mannschaften hinterließen die Hanseaten den deutlich besseren Eindruck. Über weite Strecken machten sich die Männer von Florian Kohfeldt ums Spiel verdient und legten dabei auch erheblich mehr Zielstrebigkeit an den Tag. Im Ausnutzen der Torchancen fehlte es allerdings ein wenig an Effizienz, weshalb im zweiten Durchgang durchaus die Gefahr bestand, doch noch in Schwierigkeiten zu geraten.
90.+4. | Dann ist Feierabend im Weser-Stadion!
90.+4. | Aus halbrechter Position zieht Arne Maier mit dem linken Fuß aus Mangel an Ideen ab. Der Ball segelt weit über die Querlatte. Jiri Pavenka muss keinen Finger krümmen.
präsentiert von