Fussball \ 1. Bundesliga

Konferenz, 13. Spieltag Saison 2017/2018

FUSSBALL Liveticker

24.11. Ende
H96
1:1
STU
(0:1)
25.11. Ende
BVB
4:4
S04
(4:0)
25.11. Ende
RBL
2:0
BRE
(1:0)
25.11. Ende
SCF
2:1
M05
(0:0)
25.11. Ende
SGE
0:1
LEV
(0:0)
25.11. Ende
AUG
2:1
WOB
(0:1)
25.11. Ende
BMG
2:1
FCB
(2:0)
26.11. Ende
HSV
3:0
HOF
(1:0)
26.11. Ende
KÖL
0:2
BER
(0:1)
13. Spieltag - Konferenz
24.11. Ende
Hannover 96
VfB Stuttgart
25.11. Ende
Borussia Dortmund
FC Schalke 04
25.11. Ende
RB Leipzig
Werder Bremen
25.11. Ende
SC Freiburg
FSV Mainz 05
25.11. Ende
Eintracht Frankfurt
Bayer Leverkusen
25.11. Ende
FC Augsburg
VfL Wolfsburg
25.11. Ende
Mönchengladbach
Bayern München
26.11. Ende
Hamburger SV
1899 Hoffenheim
26.11. Ende
1. FC Köln
Hertha BSC
Letzte Aktualisierung: 12:56:13
 
 
Das soll es dann an dieser Stelle gewesen sein. Ich bedanke mich wie immer recht herzlich für Ihr Interesse und möchte noch auf das Abendspiel zwischen Gladbach und Bayern hinweisen, das Sie bei uns ebenfalls im Liveticker verfolgen können. Bis zum nächsten Mal!
Fazit
 
Was in Dortmund nach 45 Minuten nach einem lange herbeigesehnten Befreiungsschlag aussah, endet für die Borussia also mit einer weiteren Verschärfung der Krise. Ein kleines Trostpflaster gibt es für den BVB dennoch, klettern die Schwarz-Gelben doch immerhin wieder auf den 4. Platz und damit auf einen Champions-League-Rang. Ein solcher ist im Übrigen auch für den FCA nur noch zwei Zähler entfernt.
Fazit
 
Leipzig nutzte das Derby indes, um sich mit einem nur phasenweise gefährdeten 2:0-Erfolg wieder zum ersten Bayern-Verfolger aufzuschwingen. Auch Leverkusen konnte das spektakuläre 4:4 nutzen und hat nun dank des 1:0-Sieges in Frankfurt als Sechster nur noch einen Zähler Rückstand auf einen Champions-League-Rang. Am anderen Ende der Tabelle gelang Freiburg indes ein ganz wichtiger Dreier, springt der Sportclub so doch auf den 15. Rang. Bremen rutscht dadurch indes auf einen direkten Abstiegsplatz.
Fazit
 
Bei 17 Toren war an diesem Nachmittag für beste Unterhaltung gesorgt, was aber vor allem am Derby lag. Dortmund führte bereits zur Pause mit 4:0, wovon sich die Gäste aber nicht entmutigen ließen und letztlich noch zu einem spektakulären 4:4 kamen. Das lag sicherlich auch daran, dass der BVB eine Zeitlang in Unterzahl agierte, nachdem Aubameyang Gelb-Rot gesehen hatte. Glatt Rot gab es indes für Wolfsburgs Arnold. Der VfL führte zur Pause trotzdem in Augsburg - verliert am Ende aber verdient mit 1:2.
Dortmund - Schalke
 
Fährmann provoziert nach dem Schlusspfiff noch die Dortmunder Fans, was sowohl den Anhängern als auch Sahin nicht gefällt. Der Dortmunder legt sich mit dem Schlussmann an, woraufhin es zu einer Rudelbildung kommt. Am Ende sehen sowohl Fährmann als auch Sahin noch Gelb.
Dortmund - Schalke
97
Und jetzt ist auch im Derby Schluss - eines der packendsten Derbys der letzten Jahre endet 4:4!
Frankfurt - Leverkusen
93
In Hessen wird nun ebenfalls abgepfiffen.
Leipzig - Bremen
92
Auch in Leipzig ist die Partie beendet.
Augsburg - Wolfsburg
95
Auch in Augsburg ist jetzt Schluss!
Dortmund - Schalke
94
Tooor! Borussia Dortmund - FC SCHALKE 4:4 - Naldo. Was für ein unfassbares Spiel! Die Schalker kommen nach einem 0:4-Rückstand zurück und gleichen in der Nachspielzeit aus. Naldo steigt nach einem Eckball von der rechten Seite im zentrum am höchsten und wuchtet das Leder aus kurzer Distanz über die Linie.
Freiburg - Mainz
93
Schluss in Freiburg!
Frankfurt - Leverkusen
88
Kohr legt Rebic an der linken Seitenauslinie, als dieser Tempo aufnimmt. Seine fünfte Gelbe Karte, er wird im Heimspiel gegen Borussia Dortmund fehlen.
Augsburg - Wolfsburg
91
In Augsburg, wo die Gastgeber 2:1 führen, werden vier Minuten nachgespielt. Kommt der VfL noch einmal zurück?
Freiburg - Mainz
92
SC Freiburg - FSV MAINZ 2:1 - Torschütze: Emil Berggreen. Von wegen alles klar! Berggreen taucht nach einem langen Ball in den Sechzehner 13 Meter vor dem Kasten auf, dreht sich und schiebt die Kugel dann aus dem Getümmel heraus ins rechte Eck.
Dortmund - Schalke
91
Im Derby werden sieben Minuten nachgespielt.
Freiburg - Mainz
91
Tooor! SC FREIBURG - FSV Mainz 05 2:0 - Torschütze: Florian Kath. Auch in Freiburg ist alles klar! Die Gastgeber kontern, wobei Kath link frei durch ist und vor Zentner ganz cool bleibt. Der Freiburger umkurvt den Schlussmann und schiebt aus spitzem Winkel ein.
Dortmund - Schalke
86
Tooor! Borussia Dortmund - FC SCHALKE 4:3 - Torschütze: Daniel Caligiuri. Unfassbar, Königsblau verkürzt tatsächlich auf ein Tor Rückstand! Zagadou traut sich nicht, Caligiuri links im eigenen Sechzehner zu attackieren. Der Schalker bedankt sich und jagt das Leder aus neun metern halbrechter Position in den linken Winkel.
Leipzig - Bremen
87
Tooor! RB LEIPZIG - Werder Bremen 2:0 - Torschütze: Bernardo. In Leipzig dürfte die Partie nun entschieden sein. Eine Ecke der Sachsen wird zunächst abgewehrt. Bernardo sichert sich aber den zweiten Ball, zieht aus 20 Metern direkt ab und schweißt das Leder ins linke Eck.
alle Spiele
 
Inklusive Nachspielzeit bleiben auf den Plätzen noch knapp zehn Minuten. Mit Ausnahme des Derbys führt keine Mannschaft mit mehr als einem Tor - und selbst in Dortmund ist es ob der Leistungssteigerung der Gäste noch spannend.
Dortmund - Schalke
81
Bitter für die Gelsenkirchener: Harit kann nicht weiterspielen, sodass die Gäste nun ebenfalls mit zehn Mann spielen.
Augsburg - Wolfsburg
78
Tooor! FC AUGSBURG - VfL Wolfsburg 2:1 - Torschütze Alfred Finnbogason. Da ist der fällige Führungstreffer für die Gastgeber! Eine Flanke von rechts rutscht durch den Strafraum auf Gregoritsch, der das Spielgerät nach links auf Max weiterleitet. Der Linksverteidiger passt durch die Beine von Ex-Augsburger Verhaegh flach in die Mitte, wo Finnbogason am Fünfer nur noch den Fuß hinhalten muss.
Dortmund - Schalke
78
Götze muss verletzt vom Feld und wird durch Castro ersetzt. Dieser tritt Harit wenige Sekunden nach seiner Einwechslung unglücklich in die Wade. Der Schalker hat sichtlich Schmerzen - und Tedesco schon dreimal gewechselt.
Freiburg - Mainz
73
Irre Szene in Freiburg! Nach einem grenzwertigen Einsteigen von Bell setzt Gbamin kurz vor der Mittellinie zu einem langen Ball an. Die Kugel wird länger und länger - und klatscht an die Latte. Von dort springt der Ball ins Feld zurück und Kodro kommt sieben Meter vor dem kasten frei zum Kopfball. Der Mainzer drükt das Leder aber genau auf Schwolow, der so nur parieren kann.
Frankfurt - Leverkusen
76
Tooor! Eintracht Frankfurt - BAYER LEVERKUSEN 0:1 - Torschütze: Kevin Volland. Frankfurt gibt im zweiten Durchgang den Ton an, die Gäste aber schlagen zu. Nach einem Konter und einer Hereingabe von der linken Seite steht Volland am zweiten Pfosten völlig blank. Der Nationalspieler jagt das Leder aus neun Metern zu seinem achten Saisontor in die Maschen.
Dortmund - Schalke
73
Im Anschluss fällt beinahe das 4:3! Die Freistoßflanke segelt auf den zweiten Pfosten, wo Konoplyanka hochsteigt, mit seinem Kopfball aber am sensationell reagierenden Weidenfeller und dem rechten Außenpfosten scheitert.
Dortmund - Schalke
72
Platzverweis im Derby - und zwar für Torschütze Aubameyang! Der Torjäger will mit nach hinten arbeiten, haut Harit dabei aber nicht mehr regelkonform um. Dafür sieht der Gabuner seine zweite Gelbe des Nachmittags, was in der Summe Gelb-Rot ergibt.
Augsburg - Wolfsburg
72
Augsburg nähert sich dem Führungstor weiter an: Thommy behauptet sich am rechten Strafraumeck und zieht mit links ab. Koo fälscht den Schuss gefährlich mit dem Rücken ab, das Leder springt aber am Kasten vorbei.
Dortmund - Schalke
68
Dortmund wackelt plötzlich, weshalb Bosz nun reagiert: Außenstürmer Yarmolenko wird durch Defensivmann Bartra ersetzt.
Augsburg - Wolfsburg
66
Die Augsburger lassen sich vom nicht gegebenen Elfmeter nicht aus der Spur bringen und drängen weiter auf die Führung. Max legt von der Grundlinie auf den starken Thommy ab, dessen Schuss Brooks aber in höchster Not blockt.
Frankfurt - Leverkusen
66
Torlos ist es mittlerweile nur noch in Frankfurt, wo nun Pechvogel Alario, der im ersten Durchgang zweimal am Pfosten gescheitert war, durch Bellarabi ersetzt wird.
Dortmund - Schalke
65
Tooor! Borussia Dortmund - FC SCHALKE 04 4:2 - Torschütze: Amine Harit. Geht nun vielleicht doch noch etwas für die lange zeit komplett unterlegenen Schalker? Konoplyanka wird auf der linken Seite nicht an einer Flanke gehindert und im Zentrum fehlt den Dortmundern jegliche Ordnung. Harit bedankt sich und drückt die Kugel aus acht Metern über die Linie.
Frankfurt - Leverkusen
64
Mehr als eine Stunde ist mittlerweile gespielt in Frankfurt: Die Eintracht ist in der zweiten Hälfte klar am Drücker, ohne sich aber zu belohnen. Leverkusen konnte den Schwung aus Durchgang eins nicht mitnehmen.
Freiburg - Mainz
62
Mainz findet überhaupt nicht in die Partie. Der Schock des Führungstreffers wirkt weiter nach. Freiburg hat Spiel und Gegner nun sicher im Griff.
Frankfurt - Leverkusen
60
Rebic hat einen weiteren Abschluss, scheitert aus 18 Metern aber am aufmerksamen Leno.
Dortmund - Schalke
61
Tooor! Borussia Dortmund - FC SCHALKE 4:1 - Torschütze: Guido Burgstaller. Die Gäste nutzen einen Stellungsfehler von Sokratis zum Ehrentreffer. Stambouli flankt aus der eigenen Hälfte in den Sechzehner der Dortmunder, wo Burgstaller mit dem Kopf vor Weidenfeller am Ball ist und diesen so über den Schlussmann hebt.
Augsburg - Wolfsburg
60
Caiuby taucht halbrechts im Sechzehner vor Casteels auf, vor er ganz klar vom Torhüter von den Beinen geholt wird. Stieler zeigt zunächst auf den Punkt, nimmt diesen aber zurück, weil es ein Signal aus Köln gibt. Casteels hatte zwar auch etwas den Ball gespielt, vor allem aber den Angreifer abgeräumt. Damit werden die Diskussionen um den Video-Assistenten sicherlich nicht weniger werden.
Leipzig - Bremen
58
Bremen wird immer stärker: Auf engstem Raum kombinieren sich die Hanseaten nach vorne. Am rechten Strafraumeck verschafft sich Delaney durch einen schnellen Haken etwas Platz, flankt anschließend mit links ins Zentrum, wo Bartels das halbhohe Zuspiel per Fallrückzieher aufs Tor bringt. Peter Gulacsi kann den etwas zu unplatzierten Schuss aber locker fangen.
Freiburg - Mainz
56
In Freiburg stellt Höfler Öztunali das Bein und sieht dafür Gelb.
Dortmund - Schalke
56
Slapstick pur! Die Schalker spielen beim anschließenden Freistoß hinten herum. Fährmann will den heraneilenden Aubameyang ins Leere laufen lassen, verliert dabei aber die Kugel. Der Gabuner benötigt anschließend an der Grundlinie etwas zu viel zeit, um dieses Geschenk anzunehmen. So kann der Schalker Schlussmann zur Ecke klären.
Dortmund - Schalke
55
Nächste Gelbe in Dortmund: Aubameyang hält gegen Naldo den Fuß drauf und wird dafür verwarnt.
Frankfurt - Leverkusen
52
Rebic steigt Bender auf den Knöchel und sieht dafür Gelb.
Dortmund - Schalke
54
Beim anschließenden Freistoß drückt Naldo die Hereingabe über die Linie. Gräfe bekommt aber ein Signal und gibt den Treffer nicht - der Brasilianer stand nämlich im Abseits.
Dortmund - Schalke
53
Sokratis legt Harit im Mittelfeld und holt sich dafür als erster Dortmunder Gelb ab.
Augsburg - Wolfsburg
51
Tooor! FC AUGSBURG - VfL Wolfsburg 1:1 - Torschütze: Michael Gregoritsch. Da ist der Ausgleich! Caiuby steckt das Leder aus halblinker Position auf Finnbogason durch, der mit dem linken Fuß zurücklegt. Gregoritsch kommt am Fünfer an den Ball und lässt Tisserand auch noch clever aussteigen. Beim Schuss ins kurze Eck ist Casteels machtlos.
Freiburg - Mainz
51
Tooor! SC FREIBURG - FSV Mainz 1:0 - Nils Petersen. Edeljoker Petersen kann es also auch, wenn er in der Startelf steht - der Knipser wurde aber auch herzlich eingeladen. Latza hat den Ball als letzter Mann und will hinten herum spielen. Der Mainzer aber übersieht den durchstartenden Petersen, der Zentner umkurvt und dann locker einschiebt.
Augsburg - Wolfsburg
48
Thommy wird von Opare geschickt und flankt vom rechten Strafraumrand in die Mitte. Casteels wehrt im Zentrum nach vorne ab - vor die Füße von Gregoritsch. Dieser jagt das Leder aber über den Kasten.
Frankfurt - Leverkusen
49
Frankfurt kommt mit Schwung aus der Pause und hat den ersten guten Abschluss! Haller kann eine Hereingabe von der rechten Seite nicht kontrollieren, verlängert das Leder aber vor die Füße von Rebic, der aus 15 Metern direkt abzieht. Leno ist im Kasten aber zur Stelle und wehrt den wuchtigen Schuss ab.
Augsburg - Wolfsburg
46
Einen Wechsel pro Team gibt es auch in Augsburg, wo Bei Wolfburg Hinteregger Danso ersetzt und Gerhardt für Torschütze Didavi kommt.
Freiburg - Mainz
46
In Freiburg wechseln sogar beide Trainer: Sandro Schwarz bringt Serdar für Maxim und Christian Streich ersetzt Kapustka durch Kent.
Dortmund - Schalke
46
Tedesco zieht zum Wiederanpfiff seine letzte Wechseloption. Kehrer, der bereits Gelb gesehen hatte, wird durch Nastasic ersetzt.
alle Spiele
46
Mittlerweile rollt die Kugel wieder auf allen Plätzen.
Dortmund - Schalke
46
Auch im Derby geht es weiter!
Leipzig - Bremen
46
In Leipzig rollt der Ball wieder!
Halbzeitfazit
 
Leipzig führt zudem gegen Bremen und ist damit nach aktuellem Stand wieder erster Bayern-Verfolger. In Frankfurt und Freiburg gab es indes noch keine Tore, wenngleich vor allem im ersten Spiel schon zweimal nur wenige Zentimeter fehlten - Alario aber scheiterte doppelt am Pfosten.
Halbzeitfazit
 
Die erste Halbzeit dieser Konferenz hat definitiv nicht für Langeweile gesorgt - und das liegt vor allem am Derby, wo ein haushoh überlegener BVB mit 4:0 führt und sich damit aus der Krise ballert. Auch in Wolfsburg, wo es nach einem strittigen Eingreifen des Video-Assistenten Rot für Arnold gab, geht es heiß her. Dank eines Patzers von Hitz führen die Niedersachsen sogar in Unterzahl.
alle Spiele
47
Mittlerweile ist in allen Stadien Pause.
Dortmund - Schalke
47
Auch im Derby gibt's vor der Pause noch eine Gelbe: Caligiuri beschwert sich lautstark beim Schiedsrichter und wird dafür verwarnt.
Augsburg - Wolfsburg
45
Doppel-Gelb in Augsburg: Thommy wird zunächst für ein zu hartes Einsteigen verwarnt, anschließend trifft es auch Torschütze Didavi.
Freiburg - Mainz
45
In Freiburg geht es schon in die Pause, auf den anderen Plätzen wird indes noch gespielt.
Augsburg - Wolfsburg
40
Tooor! FC Augsburg - VFL WOLFSBURG 0:1 - Torschütze: Daniel Didavi. Im Gegenzug gehen die Niedersachsen in Unterzahl in Führung - und dürfen sich dafür bei FCA-Schlussmann Hitz bedanken! Didavi zieht einfach mal aus der zweiten Reihe ab. Hitz scheint den nicht sonderlich hart getretenen Ball mühelos aufzunehmen, lässt die Pille aber durchrutschen und kommt dann erst hinter der Linie wieder an den Ball.
Augsburg - Wolfsburg
39
Dicke Chance für Augsburg: Finnbogason taucht bei einem Konter nach einem Zuspiel von Thommy frei vor Casteels auf und will diesen tunneln. Der Wolfsburger schließt die Beine aber rechtzeitig und verhindert so den Rückstand.
Freiburg - Mainz
40
Wir bleiben in Freiburg, wo sich Petersen für ein Foul die Gelbe Karte abholt.
Freiburg - Mainz
38
Die Freiburger sind sich im eigenen Sechzehner nicht einig, was Hack nutzen will. Er erobert den Ball und bedient sofort Maxim, der die Kugel aus 15 Metern aber über den Kasten jagt.
Augsburg - Wolfsburg
34
Mal wieder ein Abschluss in Augsburg: Gouweleeuw schlägt einen Diagonalball in den Sechzehner und findet dort Gregoritsch. Dieser nimmt die Kugel mit der Brust gut runter, verzieht dann aber bei seinem Abschluss.
Dortmund - Schalke
33
Tedesco reagiert auf die bisher fürchterliche Vorstellung seiner Mannschaft und wechselt doppelt: Goretzka und Harit ersetzen Di Santo und McKennie.
Leipzig - Bremen
34
Tooor! RB LEIPZIG - Werder Bremen 1:0 - Naby Keita. Da ist der erste Treffer außerhalb Dortmunds! Keita bekommt die Kugel knapp 22 Meter vor dem Tor und zieht aus halbrechter Position sofort ab. Sein Flachschuss rauscht über den nassen Rasen direkt ins linke Eck.
Freiburg - Mainz
32
Auch in Freiburg ist momentan noch nicht viel los. Echte Höhepunkte in beiden Strafräumen haben weiterhin Seltenheitswert. Beide Teams haben ihre bisherigen Chancen nach Abschlüssen aus der Distanz gehabt.
Leipzig - Bremen
31
Nach einer knappen halben Stunde steht es in Leipzig noch immer 0:0. Beide Mannschaften spielen ordentlich, das Niveau passt. Die Sachsen sind in den Offensivbemühungen etwas zwingender, haben aber noch nicht das nötige Glück.
Frankfurt - Leverkusen
32
Alario trifft schon wieder den Pfosten! Nach einer flachen Hereingabe von der rechten Seite hält der Angreifer im Zentrum den Fuß hin, trifft aus 13 Metern aber nur den rechten Pfosten.
Frankfurt - Leverkusen
30
Erste richtig dicke Chance in Frankfurt! Brandt gibt die Kugel aus dem Halbfeld mit Zug vor das Tor, wo Alario hochsteigt, mit seinem Kopfball aber am linken Innenpfosten scheitert.
Dortmund - Schalke
25
Tooor! BORUSSIA DORTMUND - FC Schalke 04 4:0 - Torschütze: Raphael Guerreiro. Der BVB macht einfach weiter! Götze und Aubameyang kombinieren sich durch das Zentrum sensationell in den Strafraum, wo der Schuss des Gabuners letztlich geblockt wird. Die Pille kommt links im Sechzehner wieder runter, wo Guerreiro zu einer famosen Direktabnahme ansetzt und das Leder unhaltbar ins lange Eck schweißt.
Freiburg - Mainz
25
Aller guten Dinge sind drei: Maxim verspringt der Ball und will diesen sofort zurückerobern. Dabei zieht er aber ein Foul, das ihm eine Verwarnung beschert.
Frankfurt - Leverkusen
25
Gelb gibt es nun auch in Frankfurt, wo Abraham im Kopfballduell den Arm ausfährt.
Dortmund - Schalke
22
Glück für die Gelsenkirchener! Kehrer geht mit vollem Risiko und gestrecktem Bein in einen Zweikampf und erwischt Sahin. Der Schalker sieht aber nur Gelb.
Augsburg - Wolfsburg
23
Die Bayern müssen zum ersten Mal wechseln: Khedira geht angeschlagen vom Feld und wird durch den Ex-Wolfsburger Koo ersetzt.
Dortmund - Schalke
20
Tooor! BORUSSIA DORTMUND - FC Schalke 3:0 - Torschütze: Mario Götze. Wahnsinn, der BVB erhöht nach 20 Minuten auf 3:0! Aubameyang treibt die Pille bei einem Konter über rechts nach vorne und setzt dann auf Höhe des Strafraums zu einer perfekten Flanke an. Götze bedankt sich und köpft am zweiten Pfosten aus sechs Metern gegen Fährmanns Laufrichtung ein.
Dortmund - Schalke
18
Tooor! BORUSSIA DORTMUND - FC Schalke 2:0 - Torschütze: Benjamin Stambouli (Eigentor). Auch das zweite Tor des Nachmittags fällt im Derby - und wieder für die Borussia! Nach einer Freistoßflanke aus dem rechten Halbfeld will Stambouli links im eigenen Sechzehner klären, verlängert die Kugel dabei aber akrobatisch ins eigene Tor. Fährmann ist bei der versuchten Rettungstat aus kurzer Distanz ohne Chance.
Frankfurt - Leverkusen
18
Alario fährt im Luftduell den Arm aus und erwischt Falette am Kopf. Dafür gibt's Gelb.
Augsburg - Wolfsburg
15
Für die Augsburger macht sich die Überzahl beinahe erstmals bezahlt: Khedira schickt Finnbogason mit einem langen Ball in den Strafraum. Der Isländer jagt das Leder vom rechten Fünfereck aber links am Kasten vorbei.
Dortmund - Schalke
14
Die Schwarz-Gelben legen fast direkt nach! Yarmolenko wird auf dem rechten Flügel nicht wirklich attackiert und gibt das Leder scharf in den Rückraum. Dort lauert wieder Aubameyang, der die Pille aus 14 Metern aber knapp über den Querbalken schlenzt.
Dortmund - Schalke
12
Tooor! BORUSSIA DORTMUND - FC Schalke 1:0 - Torschütze: Pierre-Emerick Aubameyang. Das erste Tor fällt im Derby - und zwar für den BVB! Pulisic gibt den Ball von der rechten Seite vor das Tor. Sahin verlängert die flache Hereingabe im Zentrum und findet damit Aubameyang, der am zweiten Pfosten lauert und das Leder aus kürzester Distanz über die Linie drückt. Gräfe kommuniziert anschließend mit dem Video-Assistenten, gibt den Treffer aber zu Recht.
Augsburg - Wolfsburg
11
Platzverwies in Augsburg! Finnbogason bricht auf dem rechten Flügel durch und marschiert an den Strafraum. Arnold stoppt den Angreifer kurz vor dem Sechzehner per Foul und sieht zunächst Gelb. Stieler erhält aber ein Signal vom Video-Assistenten, schaut sich die Szene anschließend selbst auf dem Monitor an und entscheidet in der Folge nach einer zweiminütigen Unterbrechung auf Notbremse und daher Rot! Das ist eine harte Entscheidung, weil im Zentrum noch Wolfsburger Verteidiger standen.
Frankfurt - Leverkusen
6
Einen ersten Abschluss verzeichnen auch die Frankfurt. Haller nimmt Stendera mit und das Eigengewächs schließt letztlich von der Strafraumkante ab - rechts vorbei.
Augsburg - Wolfsburg
4
Die Augsburger nähern sich erstmals dem Wolfburger Kasten an. Danso bedient Baier mit einem weiten Einwurf an der Strafraumgrenze, wo der Routinier die Kugel unter Bedrängnis aber nicht satt trifft.
Dortmund - Schalke
3
Wir bleiben in Dortmund, wo sich McKennie eine frühe erste Gelbe abholt, nachdem er zuvor gegen Schmelzer zu spät gekommen war.
Dortmund - Schalke
1
Auch im Derby geht es sofort rund: Burgstaller bedient über Umwege Konoplyanka, der vor Weidenfeller auftaucht, die Pille aber über das Tor jagt.
Freiburg - Mainz
2
Die erste Torannäherung dieser Konferenz gibt es in Freiburg, wo Öztunali nach einem Einwurf Schuster die Kugel klaut und dann aus 17 Metern abzieht. Das Leder rauscht aber knapp links am Kasten vorbei.
alle Spiele
1
Mittlerweile laufen alle Partien.
Freiburg - Mainz
1
In Freiburg rollt nun ebenfalls der Ball.
Augsburg - Wolfsburg
1
Die Augsburger eröffnen die Konferenz!
Frankfurt - Leverkusen
 
Die fünfte Partie des Nachmittags findet in Frankfurt statt, wo die Eintracht Bayer Leverkusen zum Verfolgerduell empfängt. Die SGE ist seit sechs Liga-Spielen ungeschlagen und geht daher als Siebter in diesen Spieltag. Die Werkself ist sogar seit sieben Bundesliga-Partien ungeschlagen, steht aber zwei Punkte und ebenso viele Plätze hinter den Hessen. "Frankfurt kann um die CL-Plätze mitspielen", ist Bayer-Coach Heiko Herrlich überzeugt und warnt damit vor den Gastgebern. Deren Trainer Niko Kovac stapelt indes trotz einer erneut starken Hinrunde lieber tief: "Ich will unsere Ziele nicht erreichen, indem ich viel erzähle. Ich will hart arbeiten." Fakt ist, dass auch die SGE von den anderen Duellen des Spieltags profitieren kann und mit einem Sieg so auf den 4. Rang klettern könnte. Bei einer Niederlage würden indes die Leverkusener vorbeiziehen - und damit zumindest vorübergehend auf einen der angestrebten internationalen Plätze vorrücken. Fakt ist indes auch, dass keines der bisherigen 64 Bundesliga-Duelle beider Teams torlos endete - für Unterhaltung sollte also eigentlich gesorgt sein.
Augsburg - Wolfsburg
 
Im Mittelfeld der Tabelle stehen aktuell auch der FC Augsburg und der VfL Wolfsburg, wobei die Bayern als Elfter zwei Punkte und ebenso viele Ränge besser dastehen als die Niedersachsen. Für die Gastgeber ist dies eine gute Platzierung, wobei sie vor allem vom guten Start zehren. In den vergangenen sieben Partien gelang nämlich nur ein Sieg. Der VfL hingegen ist seit acht Liga-Partien - also seitdem Martin Schmidt die Wölfe trainiert - ungeschlagen und fuhr am vergangenen Wochenende schließlich auch den ersten Dreier ein. Für die ambitionierten Niedersachsen kann dies nur der Anfang sein, blickt man doch auf die internationalen Ränge, die aktuell jedoch sechs Punkte entfernt sind. Schmidt dürfte sich nun freuen, dass es gegen den FCA geht. Gegen die Bayern gewann er nämlich vier seiner fünf Vergleiche (ein Remis). Ob sich indes auch Paul Verhaegh auf die Begegnung freut? Der Niederländer verließ die Bayern im Sommer nach sieben Jahren und wechselte zum VfL. "Paul ist ein alter Kollege, jetzt steht er auf der anderen Seite. Er wird hart begrüßt von mir", scherzt Caiuby.
Freiburg - Mainz
 
Über einen Sieg der Leipziger würde man sich heute wohl auch in Freiburg freuen, könnte der SC so doch an den punktgleichen Bremern vorbeiziehen. Dafür müsste die Mannschaft von Christian Streich aber selbst erst einmal wieder punkten, was in keinem der letzten drei Spiele gelang. "Gut zu spielen, ist ein Erfolgserlebnis, aber du willst auch Punkte haben", weiß Christian Streich, dass sich sein Team nach durchaus ordentlichen Auftritten auch mal wieder belohnen muss. Da könnten die Mainzer nun gerade zur rechten Zeit kommen, wartet der FSV doch seit elf Partien auf einen Auswärtssieg. Andererseits verloren die Rheinhessen auch nur eines der jüngsten sieben Bundesliga-Spiele. Mit einem Sieg würden die Mainzer den Vorsprung auf den Sportclub und damit auf einen Abstiegsplatz auf satte zehn Punkte vergrößern, sodass man sich schon einen Monat vor den Festtagen auf besinnliche Weihnachten freuen könnte.
Leipzig - Bremen
 
Ebenso wie die Dortmunder waren auch die Leipziger unter der Woche in der Champions League im Einsatz - und fuhren dabei in Monaco einen wichtigen 4:1-Sieg ein, sodass der Einzug ins Achtelfinale noch möglich ist. Auch in der Liga ist RB als Dritter gut unterwegs - und kann ob der direkten Duelle zwischen den Tabellennachbarn Dortmund (5.) und Schalke (2.) sowie Gladbach (4.) und Bayern (1.) an diesem Spieltag entscheidend punkten. Da kommt Werder Bremen, aktuell auf dem Relegationsplatz, nur auf den ersten Blick gelegen. Die Hanseaten präsentieren sich seit dem Trainerwechsel nämlich verbessert und fuhren am vergangenen Sonntag beim deutlichen 4:0 gegen Hannover den ersten Liga-Sieg der Saison ein. Den Bremern gelang gegen Leipzig zudem schon etwas Besonderes: Werder gewann das letzte Aufeinandertreffen mit 3:0 - und mit drei Toren Unterschied verloren die Sachsen in der Bundesliga ansonsten nur gegen Bayern und gegen den HSV.
Dortmund - Schalke
 
Angeführt wird diese Liste natürlich vom Spiel der Spiele, dem Derby zwischen Dortmund und Schalke. Die beiden großen Rivalen treffen sich heute in der Bundesliga bereits zum 91. Mal. In der ewigen Bilanz führt die Borussia knapp mit 32:30 und würde diesen Vorsprung heute natürlich gerne ausbauen - nicht nur, weil der Derbysieg im Pott praktisch das wichtigste ist, sondern auch um den Negativlauf zu stoppen. Der BVB verlor in der Liga zuletzt nämlich dreimal in Serie und wartet seit dem 7. Spieltag auf einen Dreier. So rutschte das Team von Peter Bosz vom 1. auf den 5. Rang ab - und fiel so sogar hinter Schalke zurück. Die Gelsenkirchener präsentieren sich unter Domenico Tedesco nämlich erstaunlich konstant und sind seit wettbewerbsübergreifend sieben Partien ungeschlagen. Setzen sich die Trends heute im Derby fort?
Der Spieltag
 
Hannover und Stuttgart trennten sich gestern Abend im Duell der Aufsteiger mit 1:1 und eröffneten damit diesen Spieltag. Am heutigen Nachmittag folgen nun fünf weitere Begegnungen, die einiges an Spannung versprechen.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Konferenz des 13. Spieltages.