Eishockey \ Deutsche Eishockey Liga

Konferenz, 5. Spieltag Saison 2017/2018

EISHOCKEY Liveticker

14.03. Ende
MÜN
3:4
n.V.
BRE
14.03. Ende
BER
4:1
WOL
14.03. Ende
NÜR
1:4
KÖL
14.03. Ende
ING
1:3
MAN
15.03. Ende
KÖL
2:3
n.V.
NÜR
16.03. Ende
BRE
3:6
MÜN
16.03. Ende
WOL
5:2
BER
16.03. Ende
MAN
3:2
n.V.
ING
18.03. Ende
MÜN
5:2
BRE
18.03. Ende
BER
8:1
WOL
18.03. Ende
NÜR
2:4
KÖL
18.03. Ende
ING
4:3
n.V.
MAN
20.03. Ende
MAN
5:3
ING
20.03. Ende
KÖL
2:3
NÜR
21.03. Ende
BRE
2:5
MÜN
21.03. Ende
WOL
1:3
BER
23.03. Ende
MÜN
4:1
BRE
23.03. Ende
BER
7:6
n.V.
WOL
23.03. Ende
NÜR
3:2
KÖL
23.03. Ende
ING
3:4
MAN
25.03. Ende
KÖL
1:5
NÜR
DEL Playoffs Quarterfinals am 23.03.2018 - Konferenz
23.03. Ende
München
4:1
Bremerhaven
23.03. Ende n.V.
Berlin
7:6
Wolfsburg
23.03. Ende
Nürnberg
3:2
Köln
23.03. Ende
Ingolstadt
3:4
Mannheim
Letzte Aktualisierung: 17:30:22
 
 
Das war's für heute aus der DEL. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!
 
 
Wie geht's weiter? Sonntag, 17:00 Uhr beginnt Spiel sechs in Köln.
 
 
Wie sich die Halbfinalserien nun zusammensetzen, ist völlig ungewiss, weil noch ein Teilnehmer fehlt. WENN am Sonntag die Franken in Köln gewinnen, spielen die Adler gegen München, Berlin gegen Nürnberg. Wenn nicht, dauert es halt noch ein paar Tage länger, bis Klarheit herrscht.
 
 
Und Ingolstadt? Die Adler hatten ein schwaches viertes Spiel, das sie trotzdem gewannen. Und waren ansonsten die klar bessere Mannschaft. Das geht schon so in Ordnung.
 
 
Außerdem durch München, das war nicht anders zu erwarten gewesen. Unter dem Strich war es gegen zweifelsohne kampfstarke Pinguns schon ein Klassenunterschied.
 
 
Damit ziehen die Eisbären als dritte Mannschaft ins Halbfinale ein. Bitter für die Grizzlys, auf diese Weise auszuscheiden. Aber sie haben ein denkwürdiges fünftes Spiel abgeliefert.
Berlin - Wolfsburg
63
Das Tor wird gegeben. Torschütze war Rihards Bukarts.
Berlin - Wolfsburg
63
So wie die Wolfsburger schauen, weiß man schon vorher, wie die Entscheidung ausfallen wird.
Berlin - Wolfsburg
63
Hinterher kann man wahrscheinlich sagen, Wolfsburg in der Verlängerung zu passiv? Es gibt Videobeweis. Was ist passiert? Ein Schuss von der Blauen wird von einem Wolfsburger mit den Schlittschuhen ins eigene Tor abgefälscht. Wenn das jetzt Schlittschuhtor wird!
Berlin - Wolfsburg
63
TOOOOOOOR für die Eisbären
Berlin - Wolfsburg
62
Mit meiner Theorie von der kurzen Wolfsburger Bank bin ich ja heute ziemlich an die Wand gefahren.
Berlin - Wolfsburg
62
Wie geht man nach so einer Schlussphase in die Verlängerung. Berlin zunächst im Vorwärtsgang .
Berlin - Wolfsburg
61
Der Verlängerung läuft!
 
 
Damit haben wir noch eine Serie in der Warteschleife. Beim 5:3 dachte ich, das Ding ist durch. Bei 6:5 dachte ich, das Ding ist durch. Denkste.
 
 
Nürnberg gewinnt 3:2 gegen Köln.
Nürnberg - Köln
60
Wenn's gut läuft, bekommen die Haie vielleicht noch einen Schuss, aber Nürnberg gewinnt das Bully.
Nürnberg - Köln
60
Hanowski scheitert mit der Rückhand. Noch 15 Sekunden. Bully in der Neutralen.
Nürnberg - Köln
60
30 Sekunden noch.
Nürnberg - Köln
60
Nürnberg komplett.
Nürnberg - Köln
59
1:26 noch und Wesslau ist jetzt natürlich vom Eis.
 
 
Da kann man aber ruhig mal eine Lanze für die Grizzlys brechen. Bei dem Kaderchen so ein Endspurt. Ich hatte das Einbrechen der Niedersachsen fest eingeplant.
 
 
Verlängerung in Berlin. Ich fasse es nicht.
Nürnberg - Köln
58
2:10 vor dem Ende Strafe gegen Ryan Jones. Vier gegen vier.
Berlin - Wolfsburg
59
1:15 noch.
Berlin - Wolfsburg
59
Ach herrje, spielen die noch mit Goalies. Foucault mit dem 6:6. Kommt von der Grundlinie und wirft einfach die Scheibe zum Tor.
Berlin - Wolfsburg
59
TOOOOOOR für die Grizzlys
 
 
Die Adler gewinnen 4:3 in Ingolstadt und gewinnen die Serie 4:1.
Berlin - Wolfsburg
59
Oh, come on. Die Eisbären legen nach, 1:41 vor dem Ende trifft Marcel Noebels zum 6:5. Müller geht hinter das Tor und spielt einen sensationellen Pass auf Noebels im Slot.
Berlin - Wolfsburg
59
TOOOOOOR für die Eisbären
Ingolstadt - Mannheim
60
Desjardins scheitert im Fallen am Emptynetter. Da hätte man auch eine Strafe geben können. Das 100 pro ein Haken.
 
 
2:14 in Berlin, 3:20 in Nürnberg, 1:14 in Ingolstadt. Spannung pur.
 
 
München gewinnt 4:1 gegen Bremerhaven und entscheidet die Serie für sich.
Berlin - Wolfsburg
58
Die Grizzlys spinne, ich hatte ja das vierte noch gar nicht im Scoreboard. Die Eisbären zocken in der Defense, Riefers geht im hohen Slot dazwischen und netzt ein.
Berlin - Wolfsburg
58
TOOOOOR für die Grizzlys
Ingolstadt - Mannheim
58
Bei 2:16 Powerplay für den ERC. Kink.
Berlin - Wolfsburg
57
Noch mehr Verlängerungspotential. Foucault mit Anschlusstreffer. Jetzt kommt es aber dicke.
Berlin - Wolfsburg
56:45
TOOOOOR für die Grizzlys
München - Bremerhaven
59
Zwei Minuten noch.
Nürnberg - Kön
 
Powerplay für die Haie bei 4:33. Fox muss wieder runter.
 
 
Das Verlängerungspotential des Spieltages hat sich verdoppelt. Echt, wenn die Adler DAS noch verlieren.
Ingolstadt - Mannheim
57
Treffer zählt, der ERC ist wieder dran.
München - Bremerhaven
56:18
Die Pinguins spielen aber auch früh ohne Goalie. Nun gut, was sollen sie machen?
Berlin - Wolfsburg
55
Auszeit Wolfsburg. Die LETZTE DER SAISON. DIE LETZTE UNTER PAVEL GROSS.
Ingolstadt - Mannheim
57
Videobeweis. Gewühl im Slot. Laliberte trifft im Nachschuss. Larkin lehnte sich hinter Endras gegen den Pfosten. Das gerät aus der Verankerung. Knappe Entscheidung. Zunächst wurde auf Tor entschieden.
Ingolstadt - Mannheim
57
TOOOR für den ERC
Ingolstadt - Mannheim
57
Pielmeier vom Eis.
Ingolstadt - Mannheim
55
Laruin Braun scheitert an Endras. Das war wohl die chance der letzten Hoffnung für den ERC. Jetzt machen die Adler wahrscheinlich noch einen Emptynetter, wenn Pielmeier sehr früh runtergeht.
Ingolstadt - Mannheim
55
Penalty für den ERC
München - Bremerhaven
52
Break Pinguins, Schwartz schließt erfolgreich ab. Mit einem Shutout wollen sich die Gäste halt nicht aus den Playoffs verabschieden.
Berlin - Wolfsburg
50
Aubry baut die Führung der Eisbären aus. Wolfsburg will aufbauen, Baxmann fängt die Scheibe ab, spielt sie sofort scharf zum Tor, wo Aubry sie über die Kelle springen lässt.
München - Bremerhaven
52
Tor für die Pinguins
Berlin - Wolfsburg
50
TOOOOOR für die Eisbären
Ingolstadt - Mannheim
53
Break Mannheim, Sparre will wieder zu Hungerecker durchstecken, diesmal bleibt der Pass hängen. Der Jungprofi wäre am linken Pfosten wieder völlig alleine gewesen.
Ingolstadt - Mannheim
52
Noch acht Minuten und zwei Tore Rückstand für den ERC. Das kann man im Eishockey nicht mehr aufholen.
Ingolstadt - Mannheim
51
Adam mit der Riesenchance, die Führung der Adler weiter auszubauen, eigentlich hat er Pielmeier schon ausgespielt, hebt aber die Scheibe nicht über den Schoner.
München - Bremerhaven
49
Die Münchner machen halt ihre Dinger. Nach einem Abfälschversuch von Kahun? bin mir nicht ganz sicher, springt die Scheibe hoch von Pöpperles Schoner zurück, Frank Mauer bringt den Abpraller unter Kontrolle und netzt ein. Pöpperle schüttelt nur mit dem Kopf.
München - Bremerhaven
49
TOOOOR für München
München - Bremerhaven
48
Break Bremerhaven, das Hoeffel mit einem Onetimer abschießt. Im direkten Gegenzug ...
Nürnberg - Köln
46
Reinprecht mit einer Chance vor dem Tor, er schießt gar nicht, versucht Wesslau mit einem Flip zu überraschen, das misslingt jedoch.
Nürnberg - Köln
42
Gute Chance für Aronson, wieder auf zwei Tore Vorsprung zu gehen. Er scheitert aber am Pfosten.
München - Bremerhaven
44
Lauridsen mit einem sehr glücklichen Tor. Sein verdeckter Schuss wird geblockt, er setzt aber nach und bringt die Scheibe Richtung Tor, ein Verteidiger fälscht sie mit der Kufe ins eigene Tor ab.
München - Bremerhaven
44
TOOOR für München
Ingolstadt - Mannheim
46
Den Schanzern ist anzumerken, dass ihnen der Ernst der Lage bewusst ist. Sie versuchen, den Druck hoch zu halten.
 
 
Ja, ja, ich weiß, den Grizzlys fehlt nur ein Tor. Trotzdem. Die fahren auf Reserve.
 
 
In Nürnberg wieder gespielt, in meinen Augen die einzige Partie, die jetzt noch wirklich spannend ist.
 
 
In München geht's weiter.
Ingolstadt - Mannheim
42
Gute Chance für Taticek aus einem Break heraus, er scheitert an Endras. Da hatten die Adler die Scheibe in der Neutralen nach einer Aktion von Akdag etwas leichtfertig verloren.
Ingolstadt - Mannheim
41
Die Schanzer sollten eigentlich befreit aufspielen können. Was haben sie schon zu verlieren.
 
 
Das Spiel in Ingolstadt geht in den Schlussabschnitt.
 
 
Torschussbilanzen. ERV vs. MERC 23:25. NIT vs. KEC 24:20, EBB vs. WOB 29:25. RBM vs. BHV 28:21. Wer mehr Torschüsse hat, führt. So einfach ist das.
 
 
Das läuft heute mehr oder weniger so, wie ich mir das vorgestellt hatte. Die Eisbären tun sich zwar schwer, aber jetzt beginnt die Phase, in der Wolfsburg merken wird, zunehmend merken wird, wie viele Stammspieler verletzt sind. Ingolstadt hatte eine Drangphase, aber die Adler wirken heute die meiste Zeit sehr souverän. Und Bremerhaven ist zäh, ist aber wieder auf der Verliererstraße.
 
 
Und die Eisbären führen 4:3 gegen Wolfsburg.
 
 
Nürnberg führt nach dem zweiten Drittel 3:2 gegen die Haie.
Nürnberg - Köln
40
Großes Solo von Thomas, der am Ende nur noch Treutle vor sich hat. Ehrhoff verpasst auch noch den Abstauber. Das war sehr, sehr, sehr eng für die Franken.
 
 
München führt 2:0 gegen Bremerhaven.
 
 
Mannheim führt nach 40 Minuten 4:2 in Ingolstadt.
München - Bremerhaven
39
Joslin spielt die Scheibe zärtlich in den Slot, Hager fälscht Richtung Tor ab. Pöpperle weiß wahrscheinlich gar nicht, wo die Scheibe ist. Kurz an seinem Schoner. Jaffray nimmt sie mi dem Rücken zum Tor auf und zieht sie wunderbar um Pöpperle herum.
München - Bremerhaven
39
TOOR für München
Berlin - Wolfsburg
35
Die Eisbären jubeln. Marcel Noebels jubelt. Die Eisbären haben das Spiel gedreht. Aber wie. Richmond mit einem Solo allerfeinster Art, dreht sich auf rechts um die eigene Achse und schaufelt die Scheibe perfekt in den Slot auf Noebels. Der fackelt nicht lange.
Berlin - Wolfsburg
35
TOOOOR für die Eisbären
Berlin - Wolfsburg
35
Wurm und MacQueen sitzen Strafen ab. Vier gegen vier.
Nürnberg - Köln
35
Das hat nur Sekunden gedauert. Bullygewinn Köln. Ehrhoff von der Blauen mit einem phantastischen Pass an den rechten Pfosten, ein Geschenk für Hanowski, 3:2.
Nürnberg - Köln
35
TOOOR für die Haie
Nürnberg - Köln
35
Fox in der Box. Powerplay Köln.
Nürnberg - Köln
34
Das war mit verdammt viel Übersicht gespielt. Pföderl spielt die Scheibe aus dem Slot wieder raus auf rechts, wo Ehliz nur darauf wartet, bedient zu werden. Da überhaupt die Entscheidung zu fällen, den Pass zu spielen,statt selbst abzuschließen: Phänomenal. Ehliz nimmt Maß, 3:1. der alte Abstand.
Nürnberg - Köln
34
TOOOR für die Ice Tigers
München - Bremerhaven
35
Großchance für Urbas, der im Fallen noch einen Schuss loswird, aber scheitert. Er holt aber eine Strafe heraus.
Ingolstadt - Mannheim
34
Diesmal gibt es eine schnelle Antwort des ERC. Laliberte geht auf halbrechts zum Tor und schaufelt die Scheibe mit der Vorhand in den Winkel. Das war schlecht verteidigt. Definitiv.
Ingolstadt - Mannheim
34
TOOR für den ERC
Ingolstadt - Mannheim
33
Sagen wir mal so: Die Adler stehen als erster Halbfinalteilnehmer fest. Stuart läuft auf der linken Seite ein, wird maßgerecht bedient, und zimmert die Scheibe aus der Halbdistanz unter die Latte.
Ingolstadt - Mannheim
33
TOOOOR für die Adler
München - Bremerhaven
32
Mauer läuft alleine auf Pöpperle zu und scheitert. Hoch gewinnen die Münchner das nicht.
Nürnberg - Köln
33
Eben standen die Haie noch mit dem Rücken zu Wand, aber inzwischen erarbeiten sie sich gute Möglichkeiten wie gerade durch Gogulla, der aus dem Slot scheiterte. Das riecht hier langsam nach Ausgleich.
Berlin - Wolfsburg
30
Die Eisbären auf dem Weg, die Partie zu drehen. Müller geht auf rechts zur Grundlinie und spielt perfekt vor den Slot auf Buchwieser. Der erzielt seinen zweiten Treffer.
Berlin - Wolfsburg
30
TOOOR für die Eisbären
München - Bremerhaven
30
Beim EHC muss Button in die Kühlbox. Powerplay Bremerhaven.
Ingolstadt - Mannheim
30
Bei den Adlern hat zwischenzeitlich Mullen das Eis verlassen, brauchte dabei Unterstützung. Schwer zu sagen, ob er wieder zurückkommt.
Nürnberg - Köln
29
Und die Haie mit dem Anschlusstreffer durch T.J. Mulock nach einem 2 auf 1 Break.
Berlin - Wolfsburg
28
DuPont schießt stramm aus dem hohen Slot, eventuell hat Petersen vor Kuhn noch abgefälscht, wird den Berlinern egal sein. Karachun saß bei den Gästen in der Kühlbox.
Berlin - Wolfsburg
28
TOOR für die Eisbären
Ingolstadt - Mannheim
29
Desjardins mit dem Pass in den hohen Slot, der Schuss, der folgt ist harmlos. Aber die Adler sorgen für so viel Verkehr, dass sich Plachta und Wolf fast um die Scheibe streiten müssen. Plachta trifft aus der Drehung.
Nürnberg - Köln
29
TOR für die Haie
Ingolstadt - Mannheim
29
TOOOR für die Adler
Nürnberg - Köln
28
Köln wieder komplett.
Nürnberg - Köln
28
Gefühlt führt Nürnberg inzwischen aber höher als 2:0. Wir könnte von einer regelrechten Chancenflut sprechen. Die Haie sind in der Defense gut beschäftigt. Und das Powerplay der Franken groovt sich ein.
Ingolstadt - Mannheim
28
Die Adler bekommen in Unterzahl den Slot nicht sauber. Olson, der für meine Begriffe eigentlich noch gesperrt sein müsste, staubt ab. Den hätte aber jeder gemacht.
Ingolstadt - Mannheim
28
TOR für den ERC
Nürnberg - Köln
26
Die Haie sind wieder komplett. Aber die Franken machen einfach weiter Druck. Ehliz mit der nächsten guten Chance. Wesslau zur Stelle. Neuer Anlauf Nürnberg. Strafe gegen die Gäste. Potter wegen Hakens.
Berlin - Wolfsburg
24
So langsam sieht es so aus, als gäbe es am Sonntag doch noch zwei Partien. Von der Blauen kommt die Scheibe zum Tor, Abpraller, Tyson Mulock staubt ab. 3:1!
Berlin - Wolfsburg
24
TOOOR für die Grizzlys
Ingolstadt - Mannheim
26
Break der Schanzer über die rechte Seite, Greilinger scheitert an Endras aus spitzem Winkel.
Nürnberg - Köln
24
Ehliz scheitert aus dem hohen Slot, aber die Scheibe prallt genau auf ihn zurück, so dass er sogar noch einen Abschluss bekommt. Hätte locker das 3:0 sein können. Wäre dann auch sowas wie die Vorentscheidung gewesen.
Nürnberg - Köln
24
Blair Jones muss wegen Beinstellens vom Eis.
München - Bremerhaven
21
Auch hier läuft noch ein Restpowerplay. Für die Gastgeber.
 
 
Und jetzt wird auch in München wieder gespielt.
Nürnberg - Köln
23
Langer Pass auf Hanowski, der in den linken Bullykreis geht und es dann zu genau machen will. Treutle ist zur Stelle.
 
 
In Berlin wird wieder gespielt.
Nürnberg - Köln
22
Nürnberg komplett.
Nürnberg - Köln
21
Auch die Haie zunächst noch in Überzahl. Mitchell sitzt ja noch.
Ingolstadt - Mannheim
22
Fast hätte Friesen Endras auf der Stockhandseite überrascht mit seinem verdeckten Schuss, der ist aber mit dem Blocker dran und hat die Scheibe im Nachfassen.
 
 
Geht weiter in Nürnberg.
Ingolstadt - Mannheim
22
Der ERC ist wieder komplett.
Ingolstadt - Mannheim
21
Von der Grundlinie bedient, hält Carle drauf von der Blauen, Pielmeier springt nach vorne und wehrt ab.
Ingolstadt - Mannheim
21
Der Weg für die Schanzer ist verdammt steinig geworden. Die Adler zunächst noch eine halbe Minute in Überzahl. Bei 3:0 ist das Ding durch, lege ich mich fest.
 
 
Weiter geht's in Ingolstadt.
 
 
Ein Blick auf die Torschüsse: Berlin vs. Wolfsburg 12:15. München vs. Bremerhaven 17:7, Ingolstadt vs. Mannheim 8:16, Nürnberg vs. Köln 11:11. Man könnte auch sagen: Fast überall führen die aktiveren Teams.
 
 
Damit befinden sich alle Spiel in der ersten Pause. Bei Wolfsburg bin ich mir fast sicher, dass die das mit dem eingeschränkten Kader nicht durchhalten können. Die Adler heute erstaunlich effektiv, ich gehe nach 20 Minuten stark davon aus, dass die Serie heute genauso zu Ende geht wie die in München.
 
 
Und Nürnberg liegt 2:0 gegen Köln vorne.
 
 
München führt 1:0 gegen Bremerhaven.
 
 
Wolfsburg führt 2:1 in Berlin.
Berlin - Wolfsburg
20
Der Treffer von Bina zählt.
München - Bremerhaven
20
Monsterhit von Lampl gegen Pinizzotto, der das irgendwie immer verdient hat. Die völlig faire Aktion wird aber mit einer Strafe gegen Lampl geahndet. Ein wenig albern. Das war alles korrekt.
Nürnberg - Köln
20
Powerplay für die haie nach einer Strafe gegen Mitchell.
Berlin - Wolfsburg
20
Bina mit einem mächtigen Hammer von der Blauen. Eventuell wird auf Torwartbehinderung entschieden? Eher nein. Furchner stand HINTER Vehanen.
Berlin - Wolfsburg
20
TOOR für die Grizzlys? Wieder Videobeweis. 13 Sekunden vor der Pause.
 
 
Die Adler führen 2:0 in Ingolstadt.
München - Bremerhaven
17
Bei den Pinguins muss Newbury vom Eis.
Ingolstadt - Mannheim
19
Mouillierat sitzt beim ERC.
Berlin - Wolfsburg
19
Wenn das Absicht war, wie Buchwieser das gemacht hat, dann aber Respekt. Und für mich sah das nach Absicht aus.
Berlin - Wolfsburg
19
Was für ein Tor. Die Eisbären fahren ein Break. 2 auf 1, Fischbuch baut auf, schickt Buchwieser, der legt rüber auf Jahnke, der zwar völlig freistehend mit seinem Onetimer an Kuhn scheitert. Aber die hochspringende Scheibe verwertet Buchwieser aus der Luft. Praktisch schon hinter dem Tor stehend. Gibt aber auch hier Videobeweis.
Berlin - Wolfsburg
19
TOR für die Eisbären
Nürnberg - Köln
15
Zerressen und Ehliz müssen die Kühlboxen aufsuchen. Gespielt wird vier gegen vier.
 
 
Mal schauen, ob ich mit dieser Provokation etwas herauskitzeln kann.
 
 
Gibt heute anscheinend vier Shutouts.
München - Bremerhaven
 
Wolf wird im linken Bullykreis freigepasst und trifft per Gewaltschuss unter die Latte. In Überzahl. Es gibt Videobeweis. Der Treffer wird gegeben.
München - Bremerhaven
 
TOR für München
Ingolstadt - Mannheim
13
Bei den Adlern muss Larkin in die Kühlbox.
München - Bremerhaven
13
Urbas schickt Joslin in die Bande und muss dafür in die Kühlbox. Klare Entscheidung. 2+10, oha. Wegen Check von hinten. Bisschen hart.
Berlin - Wolfsburg
13
Guter Schuss von Karachun von der linken Bande, wenn Vehanen den nicht festhält, steht ein Wolfsburger frei vor seinem Tor. Also hält er lieber fest.
Ingolstadt - Mannheim
11
Zu spät. Die Adler waren schneller. Die Adler mit dem 2 auf 2, Desjardins wird geschickt, zieht beide Verteidiger auf sich, er legt quer, Wolf hat nur noch Pielmeier vor sich. Und die Nemesis der Adler, sie ist keine mehr. Sie schießen sich für München warm.
Nürnberg - Köln
10
Die Ice Tigers erhöhen auf 2:0. David Steckel trifft auf Vorarbeit von Marius Möchel.
Nürnberg - Köln
10
TOOR für die Ice Tigers
Ingolstadt - Mannheim
11
TOOR für die Adler
 
 
Müsste München noch ein Tor schießen, dann sieht das Scoreboard wieder schicker aus.
München - Bremerhaven
11
Riesenchance für München. Die Bayern mit einem Break, Mauer wartet auf rechts, bis Christensen nachrückt, spielt dem wunderbar in den Lauf, der scheitert alleine vor Pöpperle.
Berlin - Wolfsburg
11
Und sie nutzen ihr Überzahlspiel. Foucault bringt die Scheibe aus dem linken Bullykreis quer vor das Tor. Allen bringt die Kelle rein und fälscht ab.
Berlin - Wolfsburg
11
TOR für die Grizzlys
Nürnberg - Köln
8
Erster Treffer in Nürnberg. Dane Fox mit einer Direktabnahme aus dem rechten Bullykreis. So kennt man das von ihm.
Nürnberg - Köln
8
TOR für die Ice Tigers
Ingolstadt - Mannheim
8
2 auf 1 Mannheim, Desjardins und Plachta sind unterwegs. Desjardins macht es alleine und scheitert an Pielmeier. Gleich darauf muss Elsner in die Kühlbox. PP Mannheim.
Berliln - Wolfsburg
9
Bei den Eisbären muss Richmond vom Eis. Die Grizzlys brauchen diese Powerplays.
München - Bremerhaven
8
Einmal mehr erweisen sich die Pinguins als zäher Gegner. Christensen versucht, einen Abpraller im Slot aufzunehmen, storchert und setzt nach. Aber er bringt die Scheibe nicht unter Kontrolle. Schließlich sichert sich Pöpperle das Spielgerät.
Berlin - Wolfsburg
8
Langsam werden die Grizzlys etwas aktiver. Das könnte dann doch wieder ein Geduldsspiel werden. Wenn die Gäste dann erstmal müde sind ... das Problem der kurzen Bank.
München - Bremerhaven
5
Großchance für München, als Pinizzotto alleine vor Pöpperle auftaucht. Den kann man auch mal machen, aber nicht heute, nicht gegen Pöpperle. Der reagiert stark.
Berlin - Wolfsburg
5
Oha, da kam aber Foucault sehr frei durch, schießt aber aus spitzem Winkel, Vehanen sichert den Pfosten.
Nürnberg - Köln
4
Ich schätze, bei dem Spiel in Nürnberg braucht man heute wieder etwas Geduld, bis das erste Tor fällt.
Ingolstadt - Mannheim
3
Großchance für die Schanzer. Ramoser läuft alleine auf Endras zu. Der reagiert aber stark, sehr stark.
Berlin - Wolfsburg
4
Wenn ich mal eine Prognose abgeben darf, markieren die Eisbären aber auch gleich ihr erstes Tor.
Ingolstadt - Mannheim
2
Der ERC hatte schon vor der Partie nichts mehr zu verlieren. Jetzt hat er überhaupt nichts mehr zu verlieren. Was wirklich bedenklich stimmt, ist die Effizienz, die die Adler heute an den Tag leben. Sonst brauchen sie für ein Tor 125 Chancen. Wenn das reicht.
 
 
Spielbeginn in der Hauptstadt des Frankenlandes.
Ingolstadt - Mannheim
2
Krass. Erster Torschuss Mannheim, Sparre über die rechte Seite, bringt die Scheibe zum Tor, Hungerecker hält die Kelle dran.
Ingolstadt - Mannheim
2
TOR für die Adler
Berlin - Wolfsburg
2
Die Eisbären beginnen mit einem schönen Pass von Petersen in den Slot, alle verpassen.
 
 
Spielbeginn in Ingolstadt
München - Bremerhaven
1
Gleich in der Anfangsminute eine Chance für Hager und im Gegenzug für Owens. Keine Abtastphase. Man kennt sich schon. Wahrscheinlich.
 
 
Spielbeginn in der bayrischen Hauptstadt.
 
 
Spielbeginn in der Hauptstadt!
 
 
Nürnberg könnte noch ein bisschen dauern. Die laufen immer noch ein.
 
 
Oh, in Berlin ist man schon bei den Starting Six. Da könnte es gleich schon losgehen.
 
 
Lauter unrasierte Männer.
 
 
Pucki ist ganz schön dick, oder?
 
 
Die acht Mannschaften kommen aufs Eis. Das ist natürlich ein unheimliches Gedränge.
 
 
Gleich geht's los.
Berlin - Wolfsburg
 
Bei den Eisbären beginnen Petri Vehanen, Micki DuPont, Danny Richmond, Marcel Noebels, Andre Rankel und Louis-Marc Aubry. Wolfsburg mit Jerry Kuhn, Jimmy Sharrow, Björn Krupp, Brent Aubin, Sebastian Furchner und Stephen Dixon.
Nürnberg - Köln
 
Nürnberg beginnt mit Niklas Treutle, Taylor Aronson, Brett Festerling, Leo Pföderl, Marius Möchel und David Steckel. Köln mit Gustaf Wesslau, Christian Ehrhoff, Alex Sulzer, Philip Gogulla, Ryan Jones und W.M. Thomas.
München - Bremerhaven
 
München mit Danny aus den Birken, Keith Aulie, Daryl Boyle, Jason Jaffray, Michael Wolf und Patrick Hager. Bremerhaven mit Tomas Pöpperle, Chris Rumble, Kevin Lavallee, Jan Urbas, Kris Newbury und Cory Quirk.
Ingolstadt - Mannheim
 
Starter: Timo Pielmeier, Matt Pelech, Ville Koistinen, Mike Collins, John Laliberte und Brett Olson. Mannheim mit Dennis Endras, Mark Stuart und Thomas Larkin. David Wolf, Matthias Plachta und Andrew Desjardins.
 
 
"Do or Die" ist das Motto des Spieltages, was ziemlich missweisend ist. Die Antwort ist doch ganz klar: Fr.
Ingolstadt - Mannheim
 
Mannheim weiter ohne Aaron Johnson und Devin Setoguchi und dem absoluten Lieblingsspieler von Bill Stewart, Ryan McMurchy. Außerdem ist weiter Niko Goc nicht dabei.
Ingolstadt - Mannheim
 
Beim ERC ist Brett Olson nach seiner Minisperre wieder dabei, Christoph Kiefersauer, Benedikt Kohl und Sean Sullivan fehlen.
Berlin - Wolfsburg
 
Bei Wolfsburg sind wieter Tyler Haskins, Kamil Kreps, Gerrit Fauser, Marcel Ohmann, Mark Voakes und Fabio Pfohl nicht dabei. Selbes Lineup wie im letzten Spiel.
Berlin - Wolfsburg
 
Bei den Eisbären sind Thomas Oppenheimer, Blake Parlett und Constantin Braun wie gewohnt nicht dabei, neu fehlt Sven Ziegler, für den Charlie Jahnke in die Mannschaft rückt. Die Eisbären spielen mit sechs Verteidigern.
Nürnberg - Köln
 
Köln ohne Dylan Wruck, Fredrik Eriksson und Justin Shugg.
Nürnberg - Köln
 
Bei Nürnberg fehlen Petr Pohl, Milan Jurcina, Nichlas Topr und Marco Pfleger.
München - Bremerhaven
 
Bei Bremerhaven ist Jason Bast verletzt, außerdem sind Tobi Kircher, Brock Hooton und Chad Nehring nicht dabei.
München - Bremerhaven
 
Bei München ist Florian Kettemer nicht dabei, der Meister spielt mit demselben Lineup wie unter der Woche.
 
 
Zu den Schiedsrichter: Es handelt sich um dieselbe Einteilung wie bei den Spielen 3 und 4: Andre Schrader und Stephan Bauer pfeifen München vs. Bremerhaven, Daniel Piechaczek und Lasse Kopitz Berlin vs. Wolfsburg, Gordon Schukies und Marian Rohatsch in Ingolstadt und Marc Iwert sowie Sirko Hunnius in Nürnberg.
vor Beginn
 
Mutig, wie ich bin, lege ich mich schon deutlich vor Spielbeginn fest: Die Serien mit München und Berlin werden heute mit Sicherheit entscheiden. Eine Aussage zur Serie Ingolstadt vs. Mannheim zu treffen, dafür sind mir die Imponderabilien zu groß. Warum ich das schreibe? Weil ich das Wort immer schon mal in einem Liveticker einbringen wollte. Heute ist der große Tag. Ich hab's geschrieben, "groß, groß, groß".
vor Beginn
 
Drei Endspiele stehen heute auf dem Programm. Und die Serie, wo es sowieso nie Heimsiege gibt. Was soll man da für Prognosen abgeben?
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga zur Konferenz des Playoff-Viertelfinales.
Pos.
Team
SP
S
N
Diff.
Pkt
1
München
52
36
16
55
107
2
Berlin
52
33
19
38
101
3
Nürnberg
52
35
17
26
100
4
Ingolstadt
52
26
26
10
79
5
Mannheim
52
27
25
2
78
6
Köln
52
26
26
6
77
7
Wolfsburg
52
25
27
7
76
8
Iserlohn
52
27
25
-16
76
9
Bremerhv.
52
25
27
-17
75
10
SERC
52
26
26
-7
74
11
Düsseldorf
52
21
31
-21
68
12
Augsburg
52
21
31
-7
65
13
Straubing
52
19
33
-40
61
14
Krefeld
52
17
35
-36
55