Eishockey \ Deutsche Eishockey Liga

Konferenz, 2. Spieltag Saison 2017/2018

EISHOCKEY Liveticker

07.03. Ende
WOL
4:3
n.V.
SWN
07.03. Ende
ISE
2:5
BRE
09.03. Ende
SWN
2:3
WOL
09.03. Ende
BRE
4:3
n.V.
ISE
DEL Pre-Playoffs am 09.03.2018 - Konferenz
09.03. Ende
Schwenningen
2:3
Wolfsburg
09.03. Ende n.V.
Bremerhaven
4:3
Iserlohn
Letzte Aktualisierung: 18:46:01
 
 
Von dieser Stelle noch einen schönen Abend und bis zum nächsten Mal!
 
 
Das heißt: Am Sonntag haben alle frei! Für heute war es das aus der DEL. JETZT BEGINNEN DIE PLAYOFFS FÜR ERWACHSENE! Am Mittwoch geht's los.
 
 
Bremerhaven gewinnt 4:3 nach Verlängerung gegen Iserlohn, beendet die Serie und steht damit im Viertelfinale. Zum zweiten Mal in Folge. Und der Gegner ist der Meister. Genau wie letztes Jahr.
Bremerhaven - Iserlohn
75
Jetzt ist es passiert. Kurz spielt sich Bremerhaven fest. Bast scheitert zunächst noch an Dahm, doch dann trifft Urbas im Nachschuss.
Bremerhaven - Iserlohn
75
TOOOOR für die Pinguins
Bremerhaven - Iserlohn
74
Im Augenblick kann man überhaupt nicht sagen, wie das ausgeht. Fast jeder Angriff von beiden Teams mündet eigentlich in eine Chance.
Bremerhaven - Iserlohn
73
RIESENCHANCE für Down, der einen Onetimer aus dem Slot setzt. Was für Chancen. Hüben wie drüben. Pöpperle und Dahm in der Verlängerung großartig.
Bremerhaven - Iserlohn
72
Auch nicht schlecht, Bonsaksen köpft die Scheibe aus der Gefahrenzone. Gut, wenn man das Auge hat.
Bremerhaven - Iserlohn
70
Mittlerweile ist es natürlich auch das längste DEL-Spiel aller Zeiten der Pinguins. Die Sache mit dem Oberwasser ist inzwischen Geschichte.
Bremerhaven - Iserlohn
69
Jaspers zur Grundlinie, Turnbull fährt rein in den Slot, kommt aber nicht an das Zuspiel. Hoch und runter geht es.
Bremerhaven - Iserlohn
68
Die Pinguins haben leichtes Oberwasser. Leichtes.
Bremerhaven - Iserlohn
68
Mauermann scheitert mit einem Bauerntrickversuch.
Bremerhaven - Iserlohn
68
Was da gerade so klingelt, ist der Torschusszähler.
Bremerhaven - Iserlohn
68
Owens aus dem hohen Slot, Fanghand Dahm.
Bremerhaven - Iserlohn
68
Nach guten Chancen und viel Tempo gönnt man sich nach der nächsten Chance der Roosters ein wenig Geschubse, um die Partie wieder zu beruhigen. Die spielen gerade so, als wüssten sie nicht, dass sie die Kraft noch später brauchen können.
Bremerhaven - Iserlohn
67
Camara scheitert aus spitzem Winkel nach einem Lauf über die rechte Seite. Kein richtiger Schuss, aber gefährlich, wie er die Scheibe vors Tor bringt.
Bremerhaven - Iserlohn
67
Verdeckter Schuss von Bast aus dem hohen Slot, knapp am Tor vorbei.
Bremerhaven - Iserlohn
65
Breakchance für Jaspers, der scheitert knapp. Es geht hoch und runter, Iserlohn steht wieder besser in der Defense.
Bremerhaven - Iserlohn
64
Ganz offensichtlich nimmt die Verlängerung jetzt Fahrt auf.
Bremerhaven - Iserlohn
63
Mauermann geht der Raum bei einem Solo aus, aber auch das war nicht ungefährlich. Dahm wehrt den Schuss mit dem Schoner ab.
Bremerhaven - Iserlohn
63
Nach Offensivbullygewinn spielt Florek die Scheibe gefährlich zum Tor. Pöpperle lässt keinen Abpraller zu.
Bremerhaven - Iserlohn
62
Die Roosters könnten ihren Rekord brechen, sie gestalteten das zweitlängste Spiel der DEL-Geschichte. 118 Minuten damals gegen Frankfurt. Kann mich noch gut erinnern.
Bremerhaven - Iserlohn
62
Fast eine Möglichkeit für die Roosters zum Break, Down macht einen Schlenker zu viel und so gibt es halt Abseits.
Bremerhaven - Iserlohn
61
DIE PINGUINS HABEN DAS ERÖFFNUNGSBULLY GEWONNEN!
Bremerhaven - Iserlohn
61
Hoffentlich hat den Spielern jemand erzählt, dass jetzt kein schneller Ausgleich mehr möglich ist.
Bremerhaven - Iserlohn
61
Die erste Verlängerung hat begonnen.
 
 
Da kommen sie schon wieder ...
 
 
Und damit steht auch schon die nächste Viertelfinalpaarung fest. Wolfsburg trifft im Viertelfinale auf die Eisbären. Eine Serie der kurzen Wege. Werden in Wolfsburg mehr Berliner in der Halle sein als Wolfsburger.
 
 
Ende. Furchner scheitert noch mit einem Emptynetversuch. Aber fünf Sekunden vor dem Ende ist das auch egal.
Schwenningen - Wolfsburg
60
17
Schwenningen - Wolfsburg
60
Letzte Minute.
Schwenningen - Wolfsburg
59
Bender ... geblockt, Strahlmeier vom Eis. Noch 80.
Schwenningen - Wolfsburg
59
Zwei Minuten.
Schwenningen - Wolfsburg
57
Die Grizzlys nun bemüht, die Scheibe im Angriffsdrittel zu halten, auf ausdrückliche Bitte von Kuhn. Wahrscheinlich. Solo Acton, da fehlte nicht viel.
Schwenningen - Wolfsburg
57
3:03 noch.
Bremerhaven - Iserlohn
 
Egal wie es ausgeht, die Partie wird als längste Playoffpartie der Bremerhavener DEL-Historie in die Geschichte eingehen.
Schwenningen - Wolfsburg
56
Nach dem Schlussdrittel hätte die Wild Wings schon irgendwie den Ausgleich verdient.
Schwenningen - Wolfsburg
56
Noch vier Minuten sind zu spielen.
Schwenningen - Wolfsburg
55
Hey, Schwenningen, Verlängerung, das wär's doch. Jetzt ist es sowieso egal.
 
 
Verlängerung in Bremerhaven.
Bremerhaven - Iserlohn
60
Vierzig Sekunden vor dem Ende fahren die Pinguins ein Break, dass zweimal, dreimal hätte zu einem Tor führen MÜSSEN. Aber stark Dahm in dieser Situation.
Bremerhaven - Iserlohn
59
Wer jetzt trifft, gewinnt.
Schwenningen - Wolfsburg
52
Schwenningen drückt gewaltig, will auch in die Verlängerung. In der Redaktion schlagen sie die Hände über den Köpfen zusammen. Rech an den Pfosten, Rech an den Schoner.
Bremerhaven - Iserlohn
59
Noch zwei Minuten.
Bremerhaven - Iserlohn
57
Jason Jaspers mit der Chance seines Lebens. Frei im Slot bekommt er die Scheibe von hinter dem Tor und macht den Schläger kaputt. Hätte den Roosters die Verlängerung ersparen können.
 
 
Wäre das ein Scoreboard, wenn da nur Dreier stünden. Der Wahnsinn.
Bremerhaven - Iserlohn
57
Diesmal schlagen die Roosters zurück. Travis Turnbull mit der schnellen Antwort, der kommt aus der Neutralen, geht in den rechten Bullykreis, trifft den linken Innenpfosten, drin. Das war auch nicht gut verteidigt. Eventuell war der auch nicht unhaltbar.
Bremerhaven - Iserlohn
57
TOOOR für die Roosters
Bremerhaven - Iserlohn
55
Das hatte sich angekündigt. Sehr schön herausgespielt. Wieder der Pass von der Grundlinie, Owens, diesmal ist Schwartz in Position. Völlig frei nimmt er im Slot Maß. Die Pinguins gehen in Führung. Das war ziemlich schwach verteidigt, die Abstände stimmten nicht. Und Bremerhaven hatte unglaublich viel Platz.
Bremerhaven - Iserlohn
55
TOOOR für die Pinguins
Schwenningen - Wolfsburg
47
Wörle fälscht ein Zuspiel von der rechten Bande gefährlich ab. Kuhn hat aufgepasst, Wörle setzt nach und das Geschubse beginnt.
Schwenningen - Wolfsburg
46
Karachun versucht es aus spitzem Winkel, lässt sich gut verteidigen. Kuhn hält fest.
Bremerhaven - Iserlohn
51
Lampl steckt schön für Hoeffel durch, für den ist der Winkel aber schon zu spitz, Dahm hat keine Probleme.
Bremerhaven - Iserlohn
50
Die letzten zehn Minuten laufen. Mir scheinen im Moment die Pinguins bissiger.
Bremerhaven - Iserlohn
49
Wie gewonnen, so zerronnen. Break Pinguins. Jordan Owens startet in den Slot durch und bekommt die Scheibe von der Grundlinie von Schwartz zugepasst. Schießt sofort, 2:2. Dahm hat keine Chance, vor ihm steht Bonsaksen und nimmt ihm die Sicht.
Bremerhaven - Iserlohn
49
TOOR für die Pinguins
Schwenningen - Wolfsburg
41
Gar nicht auszudenken, was passiert, wenn die Wild Wings - in China bekannt als Wild Wongs - hier den Ausgleich erzielen. Dann explodiert wahrscheinlich die Halle.
Bremerhaven - Iserlohn
 
Zweiter Überzahltreffer der Roosters. Bremerhaven extrem aggressiv und hoch. Und die Roosters kombinieren sich mit etwas Glück durch. Am Ende landet die Scheibe wieder bei Camara, der dasselbe Tor noch einmal erzielt. Wieder hatte Brown durch den Slot aufgelegt.
Bremerhaven - Iserlohn
 
TOOR für die Roosters
 
 
Weiter geht es jetzt auch in Schwenningen.
Bremerhaven - Iserlohn
46
Vielleicht weckt ja ein Powerplay die Roosters auf? Mauermann muss in die Kühlbox.
Bremerhaven - Iserlohn
45
Das Spiel verlagert sich immer mehr ins Angriffsdrittel der Pinguins. Die Roosters scheinen ein wenig zu betteln.
Bremerhaven - Iserlohn
43
Da passiert jetzt sehr viel in der Neutralen. Iserlohn vielleicht etwas passiver. Scheibenverlust in der Defense, Jensen hält aus spitzem Winkel drauf. Kein Abpraller.
Bremerhaven - Iserlohn
42
Das sieht hier zunächst SEHRRRRR vorsichtig aus. Klar, dass jetzt keiner einen Fehler machen will. Aber das kann die Lösung nicht sein, Fehler will nie jemand machen.
Bremerhaven - Iserlohn
41
Wer wohl als erstes in die Kühlbox muss?
 
 
Verlängerung, Entscheidung, Spiel 3? Diese Frage wird ab sofort in Bremerhaven beantwortet.
 
 
Die Wild Wings sind also wieder dran. Ich finde ja immer noch, dass Wolfsburg die bessere Mannschaft ist, aber dafür können sich die Grizzlys nichts kaufen. In Bremerhaven dagegen hat sich das Bild mittlerweile etwas gewandelt. Langsam neigt sich die Waagschale den Pinguins zu.
 
 
... Pause in Schwenningen.
Schwenningen - Wolfsburg
40
Nach gewonnenem Offensivbully bringt Foucault noch einen Schuss aus spitzem Winkel an, dann ...
Schwenningen - Wolfsburg
40
Letzte Minute. Der Treffer fiel übrigens drei Sekunden, nachdem Wolfsburg wieder komplett war. Deswegen wird ja auch wieder fünf gegen fünf gespielt.
Schwenningen - Wolfsburg
39
Wenn man bedenkt, wie viele Ex-Adler bei den Wild Wings mitspielen, ist die Aufholjagd irgendwie kein Wunder.
Schwenningen - Wolfsburg
39
Die Halle explodiert. Der Chef hat zugeschlagen bei angezeigter Strafe gegen die Grizzlys. Kurz ist Wolfsburg unsortiert. Acton steht theoretisch hinter der Grundlinie, als er die Scheibe zum Tor bringt. Benutzt Kuhn als Bande, Gemein. Anschlusstreffer!
Schwenningen - Wolfsburg
39
TOOR für die Wild Wings
Schwenningen - Wolfsburg
39
Fürchterlich umständliches Powerplay in den ersten 90 Sekunden. Wolfsburg kann sich mühelos immer wieder befreien.
Schwenningen - Wolfsburg
38
Breakchance Wolfsburg, verdeckter Abschuss von Höhenleitner, Strahlmeier ist zur Stelle.
Schwenningen - Wolfsburg
37
Krupp muss in die Kühlbox. Powerplay Schwenningen, da muss man normalerweise keine Angst haben.
 
 
Pause in Bremerhaven, Zwischenstand 1:1.
Schwenningen - Wolfsburg
37
Riesenchance für Kreps, der mit einem Onetimer aus dem hohen Slot Strahlmeier zu einer Glanzparade zwingt. Wolfsburg spielt das verdammt clever. Die großen Möglichkeiten spielt sich Schwenningen nicht heraus.
 
 
Letzte Minute in Bremerhaven, noch fünf in Schwenningen.
Bremerhaven - Iserlohn
39
Was für eine Chance für Iserlohn. Brown auf Camara, der spielt wieder zurück, Camara hat nur noch das leere Tor vor sich und erwischt die Scheibe nicht. Unfassbar. Die Vorbereitung war brillant. Der Rest sorgt für fruchtbaren Boden.
Bremerhaven - Iserlohn
38
Die Pinguins hatten ein Top-Powerplay in der Hauptrunde. Heute ist das nicht wirklich was. Iserlohn ist wieder komplett.
Bremerhaven - Iserlohn
36
Strafen, Strafen, Strafen, Brown wegen Behinderung. Dumme Strafe. Zuvor Mauermann mit einem Schuss aus dem hohen Slot, den Dahm mit dem Schoner parieren konnte.
Bremerhaven - Iserlohn
35
Iserlohn komplett und in Überzahl.
Bremerhaven - Iserlohn
34
George kassiert die wegen Stockhaltens. Damit ist das Powerplay der Pinguins vorbei. Vier gegen vier für 26, dann 94 PP für die Gäste.
Bremerhaven - Iserlohn
33
Iserlohn zu viert. Daraus müssen die Gastgeber eigentlich mehr machen. Mehr als zwei Minuten in doppelter Überzahl. Kannste dir in den Playoffs nicht leisten. Und jetzt kommt auch noch eine Strafe gegen die Pinguins dazu ...
Bremerhaven - Iserlohn
33
Auszeit Iserlohn.
Bremerhaven - Iserlohn
33
Die erste Strafe ist abgelaufen. Noch 30 Sekunden doppelte Überzahl.
Bremerhaven - Iserlohn
32
In der Konsequenz wird die doppelte Überzahl der Pinguins noch etwas verlängert.
Bremerhaven - Iserlohn
32
Dahm kassiert zwei Minuten wegen Spielverzögerung. Das Tor ging allerdings sehr leicht aus der Verankerung. Und hey, die Scheibe bekam er auf den Hals. Klar, dass er dann nicht einfach weitermachen kann.
Bremerhaven - Iserlohn
32
Newbury schießt aus spitzem Winkel, Dahm scheint die Scheibe auf den Kehlkopf bekommen zu haben, fällt gegen den Pfosten und bleibt auf dem Eis liegen. Danach landet die Scheibe im Netz. Eine Strafe war angezeigt.
Bremerhaven - Iserlohn
31
Starke Aktion von Dahm, als Rumble über die linke Seite anfährt, Schwartz wartet zentral auf den Pass, aber Dahm wirft sich nach vorne und fängt die Scheibe ab.
Bremerhaven - Iserlohn
31
Oha, eine weitere Strafe gegen die Gäste. Larsson wegen Haltens. Doppelte Überzahl Bremerhaven! 90 Sekunden lang. Das ist üppig.
Bremerhaven - Iserlohn
31
Powerplay für die Pinguins. Camara wegen hohen Stocks.
Schwenningen - Wolfsburg
24
Wer die Zahlen kennt, weiß, dass die Wild Wings pro Spiel knapp über zwei Tore schießen. Eines davon haben sie jetzt. Fleury mit dem Zeichen der Hoffnung für die Gastgeber? Kommt da noch mehr. Auf jeden Fall ist die Halle jetzt wieder da. Und Schwenningen kommt aus derselben Gegend wie die Adler, sehr grob gesehen.
Schwenningen - Wolfsburg
23
TOR für die Wild Wings
Schwenningen - Wolfsburg
23
Das wäre der passende Zeitpunkt, um zu erwähnen, dass die Wild Wings in der Hauptrunde die wenigsten Tore von allen DEL-Teams geschossen haben. 30 weniger als Wolfsburg zum Beispiel.
Bremerhaven - Iserlohn
29
Und in Bremerhaven ist schon Powerbreak. In Schwenningen ist die erste Minute gerade vorbei.
Schwenningen - Wolfsburg
21
Das Tor wird auch diesmal gegeben.
Bremerhaven - Iserlohn
28
Bremerhaven komplett.
Schwenningen - Wolfsburg
21
Also die Videobeweise in Schwenningen, die dauern heute ewig. Zunächst war auf Tor angezeigt worden. Wie ist die Beweislage? ich möchte noch einmal anregen, 3-D-Animation einzuführen.
Schwenningen - Wolfsburg
21
Aubin hatte die Scheibe hinter der Luft, fünf Meter vor dem Tor, einfach nach unten gedrückt. Damit hatte er Strahlmeier völlig überrascht. Aber wie gesagt, der Stock könnte einen Hauch zu hoch gewesen sein. Schwierige Entscheidung.
Bremerhaven - Iserlohn
26
Powerplay für die Roosters, Bast muss in die Kühlbox.
Schwenningen - Wolfsburg
21
Blitzstart Wolfsburg. Die Wild Wings wollen die Scheibe über die Bande rausspielen. Sofort gibt es den Schuss von der Blauen von Krupp, Aubin fälscht ab. Es gibt Videobeweis. Hoher Stock? Knappes Ding.
Schwenningen - Wolfsburg
21
TOOOR für die Grizzlys
Schwenningen - Wolfsburg
21
In Schwenningen wird jetzt auch wieder gespielt.
Bremerhaven - Iserlohn
24
Jetzt wird's interessant, was macht das Tor mit den Pinguins, was macht es mit den Roosters.
Bremerhaven - Iserlohn
24
Schuss von der Blauen, daraus entsteht ein Riesengewühl, da weiß keiner, wo die Scheibe ist, Dahm einen Schritt raus aus dem Tor, und aus dem Gewühl kommt die Scheibe rausgehoppelt, Newbury nimmt sie hinter Dahm auf und schiebt sie ins Netz.
Bremerhaven - Iserlohn
24
TOR für die Pinguins
Bremerhaven - Iserlohn
22
Moore nimmt einen Abpraller im hohen Slot auf, macht einen Schlenker und zieht Richtung Kasten. Im letzten Moment wird er geblockt. Moore fehlt dann hinten, die Roosters fahren ein 4 auf 1 und spielen das nicht sauber zu Ende. Man hat's ja.
Bremerhaven - Iserlohn
21
Die Roosters scheinen nahtlos an das erste Drittel anknüpfen zu können. Sie bekommen auch die ersten Abschlüsse.
Bremerhaven - Iserlohn
21
Die Roosters waren noch drei Sekunden in Unterzahl, ohne dass was passierte.
 
 
In Bremerhaven wird wieder gespielt.
 
 
Und wo wir schon dabei, finde ich die Führung der Roosters mindestens ebenso verdient.
 
 
Wolfsburg führt hochverdient 2:0 in Schwenningen.
Schwenningen - Wolfsburg
20
Am Ende ist auch viel Glück dabei, dass die Wild Wings nicht noch einen weiteren Gegentreffer kassieren. Die Chancen für Wolfsburg waren da.
Schwenningen - Wolfsburg
20
Letzte Minute.
Schwenningen - Wolfsburg
19
Guter Schuss von Foucault aus halblinks, Strahlmeier aber sehr sicher mit der Fanghand. Ich will mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, aber es sieht so aus, als bekämen die Eisbären ihr Playoffderby.
Schwenningen - Wolfsburg
19
Powerplay für die Grizzlys. Giliati schon wieder. Diesmal wegen hohen Stocks.
Schwenningen - Wolfsburg
18
RIESENCHANCE für die Wild Wings, eigentlich aus einem Fehler entstanden, denn die Grizzlys hatten die Scheibe sicher. Kurth schnappt sich die Scheibe, spielt an die Grundlinie auf Rech, der mit einer wunderbaren Drehung plötzlich frei vor dem Tor steht. Riesensave von Kuhn.
Schwenningen - Wolfsburg
17
Gute Chance für Wolfsburg. Likens mit dem Schlenzer nach Scheibengewinn, Foucault fälscht noch ab, aber zu viel. Auch die Wild Wings haben große Probleme, vergleichbar mit Bremerhaven.
Schwenningen - Wolfsburg
17
Icing Schwenningen, Icing Schwenningen. Ja, die Wild Wings haben ihre Probleme.
 
 
Die Roosters führen nach dem ersten Drittel 1:0 in Bremerhaven.
Bremerhaven - Iserlohn
19
Es sind diese vielen Kleinigkeiten, die bei den Pinguins heute bisher noch nicht funktionieren. Am Mittwoch haben sie ja teilweise gezaubert bei ihren Toren. Aber hier haben sie heute große Probleme mit dem Passspiel. Auch in Überzahl.
Bremerhaven - Iserlohn
19
Powerplay für Bremerhaven. Bonsaksen muss in die Kühlbox. Und das Powerplay der Pinguins IST gefährlich.
Bremerhaven - Iserlohn
18
Ich muss sagen, die Roosters gefallen mir heute deutlich besser als noch am Mittwoch, die Mannschaft zeigt ein völlig anderes Gesicht und hält den Druck auf Bremerhaven hoch.
Bremerhaven - Iserlohn
17
Costello scheitert aus dem hohen Slot. Florek stand im Weg, sonst könnte es auch hier 2:0 stehen. Auch für die Gäste. Die haben gerade ein ziemlich ordentliches Powerplay absolviert.
Schwenningen - Wolfsburg
13
Vom Auftreten der Grizzlys her betrachtet, wir das heute der letzte Auftritt der Wild Wings.
Schwenningen - Wolfsburg
13
Das war einfach gut gespielt. Wolfsburg setzt sich fest, lässt die Scheibe laufen. In diesem Falle hat er aber Glück, dass die Scheibe bei ihm ankommt, der Pass sollte eigentlich in die Spitze, wurde aber von einem Defender abgefälscht, so dass sie genau im Slot vor seiner Kelle landete. Er hämmert sie unter die Latte.
Schwenningen - Wolfsburg
13
TOOR für die Grizzlys
Bremerhaven - Iserlohn
15
Es gibt ein weiteres Powerplay für die Roosters. Einmal hat es ja schon geklappt. Newbury muss wegen Beinstellens vom Eis.
Bremerhaven - Iserlohn
14
Urbas geht zur Grundlinie und passt in den Slot, das wäre gefährlich geworden, wenn Jaspers nicht dazwischengegangen wäre.
Bremerhaven - Iserlohn
11
Beim Spiel in Iserlohn strahlten die Roosters teilweise eine gewisse Hilflosigkeit aus, dieses Problem scheinen sie heute nicht zu haben.
Schwenningen - Wolfsburg
10
Verdeckter Schuss von Mulock von der linken Seite, harmlos, den sah Strahlmeier früh genug.
Schwenningen - Wolfsburg
9
Scheibengewinn Wild Wings, El-Sayed aus dem rechten Bullykreis, Kuhn ist mit dem Schoner da. Mit ein bisschen Glück hätte Wörle den Rebound erwischt.
Bremerhaven - Iserlohn
10
Breakversuch der Roosters, Brown wird abgedrängt und muss weiterspielen. Bekommt die Scheibe an der Blauen zurück und hält sofort drauf. Down hätte fast noch den Abpraller erwischt.
Schwenningen - Wolfsburg
6
Sehr temporeiches Spiel bisher. Wolfsburg wie angedeutet mit mehr Scheibenbesitz, aber die schnellen Umschaltsituationen der Wild Wings sind auch nicht schlecht.
 
 
Gute Güte, in Bremerhaven ist schon Powerbreak, in Schwenningen sind erst fünf Minuten gespielt.
 
 
Egal, wo man heute Abend hinschaut, die Spiele sind beide sehr, sehr emotional. Rechnen wir ruhig schon mal mit ein paar Zehnern.
Schwenningen - Wolfsburg
6
Für beide gibt´s 2+2.
Schwenningen - Wolfsburg
6
RIESENCHANCE für die Wild Wings, Giliati alleine auf Kuhn, er scheitert. Danach prügelt er sich erneut. Muss natürlich vom Eis. Diesmal mit Kreps. Nach dem Spiel hat er alle durch.
Schwenningen - Wolfsburg
4
Das Tor zählt. Das der Grizzlys. GANZ starkes Teil von Furchner. Das sah nach Absicht aus, vom Anfang bis zum Ende.
Schwenningen - Wolfsburg
4
In Schwenningen bemüht man sich immer noch um den Videobeweis.
Bremerhaven - Iserlohn
6
Die Roosters treffen in Überzahl! Camara mit dem Führungstreffer. Freistehend lauerte Camara am rechten Pfosten und wird durch den Slot bedient. Direktabnahme, 0:1.
Bremerhaven - Iserlohn
6
TOR für die Roosters
Schwenningen - Wolfsburg
4
Es gibt Videobeweis. Das Tor war verschoben, aber da war die Scheibe schon über der Linie. Außerdem könnte es hoher Stock gewesen sein.
Schwenningen - Wolfsburg
4
Furchner nimmt einen Bandenabpraller aus der Luft. Erst knallt er die Scheibe in die Bande, dann nimmt der den eigenen Abpraller auf.
Schwenningen - Wolfsburg
4
TOR für die Grizzlys
Bremerhaven - Iserlohn
4
Jetzt ein Powerplay für die Roosters. Quirk kassiert eine Strafe wegen hohen Stocks. Viele Strafen heute. Mehr als Spielzeit bei beiden Spielen. Das kann ja heiter werden.
Schwenningen - Wolfsburg
3
Die Grizzlys stehen sofort in der Aufstellung. Sehr schön gespielt von den Gästen. Dehner tief, Kreps legt blind mit der Rückhand tief und am rechten Pfosten kommt Foucault zu DREI Schüssen. Den ersten hält Strahlmeier, den zweiten blockt Dustin und den dritten krallt sich der Goalie.
Schwenningen - Wolfsburg
2
Strahlmeier haut die Scheibe aus der Luft über die Bande und kassiert eine Strafe wegen Spielverzögerung
Schwenningen - Wolfsburg
2
Erste gute Chance für die Gäste, Bina aus dem Slot mit einem Rückhandversuch. Sieht wieder so aus wie in Wolfsburg, die Grizzlys sollen wohl das Spiel machen und Schwenningen will kontern.
Bremerhaven - Iserlohn
1
Auch in Bremerhaven gibt es eine frühe Strafe. Camara muss bei den Roosters vom Eis wegen Behinderung. Hier gibt es sogar ein Powerplay.
Schwenningen Wolfsburg
1
Das ging schnell. Es gibt die ersten Strafen nach einer Auseinandersetzung. Könnte heute häufiger vorkommen. Steht halt viel auf dem Spiel. Giliati und Pfohl sitzen.
 
 
Auch das Wattspiel hat begonnen!
 
 
Das Spiel im Schwarzwald läuft!
 
 
Einlaufshows und viel Tamtam. Es verdichten sich die Hinweise, dass es gleich losgehen könnte.
Bremerhaven - Iserlohn
 
Und die Roosters schließlich beginnen mit Sebastian Dahm, Christopher Fischer, Sasa Martinovic, Marko Friedrich, Justin Florek und Jake Weidner.
Bremerhaven - Iserlohn
 
Starter bei Bremerhaven sind Tomas Pöpperle, Kevin Lavallee, Chris Rumble, Kris Newbury, Ross Mauermann und Jason Bast.
Schwenningen - Wolfsburg
 
Wolfsburg mit Jerry Kuhn, Björn Krupp, Jimmy Sharrow, Kris Foucault, Tyson Mulock und Kamil Kreps.
Schwenningen - Wolfsburg
 
Die Starter: Schwenningen beginnt mit Dustin Strahlmeier, Dominik Bohac, Kalle Kaijomaa, Andree Hult, Damien Fleury und Will Action.
Schwenningen - Wolfsburg
 
Ebenso bleiben die Grizzlys unverändert: Tyler Haskins, Gerrit Fauser, Marcel Ohmann, Alex Weiß und Mark Voakes fehlen.
Schwenningen - Wolfsburg
 
Keine Veränderungen gibt es bei den Wild Wings, Lennart Palausch, Kai Herpich, Mirko Sacher und Istvan Bartalis sind nicht dabei.
Bremerhaven - Iserlohn
 
Iserlohn ohne Lou Caporusso, Marcel Kahle, Oscar Eklund und Chad Bassen sowie Alexander Bonsaksen. Chad Costello ist dafür wieder dabei.
Bremerhaven - Iserlohn
 
Bei Bremerhaven fehlt Chad Nehring neben Brock Hooton und Tobi Kircher. Mike Moore steht also im Aufgebot, aber der hatte in Iserlohn praktisch keine Einsatzzeit. Also mal abwarten.
vor Beginn
 
In Schwenningen pfeifen Andre Schrader und Daniel Piechaczek, im Rückspiel muss man das natürlich tauschen: Daniel Piechaczek und Andre Schrader. In Bremerhaven pfeifen Gor ... Marian Rohatsch und Gordon Schukies.
vor Beginn
 
Mal vorneweg gleich die Schiedsrichter, das ist einfach, das ist leicht. Es sind nämlich dieselben wie am Mittwoch, sogar bei denselben Paarungen. Auch komisch, die Schiedsrichter erst am Spieltag bekanntgeben, um Manipulationen vorzubeugen, und dann dieselben einsetzen.
vor Beginn
 
Dreimal hatten die Roosters Bremerhaven in der Hauptrunde bezwungen, so das ist in den Preplayoffs alles nichts mehr wert.
vor Beginn
 
Das sieht bei den Roosters anders aus: Sie fanden keinen Plan gegen die Pinguins, die Niederlage hätte auch noch deutlicher ausfallen können. Die Sauerländer beginnen heute buchstäblich bei Null.
vor Beginn
 
Die Wild Wings konnten eigentlich viel Positives aus ihrem Auftritt in Wolfsburg ziehen, auch wenn sie am Ende unterlagen, immerhin zwangen sie den Vizemeister in die Verlängerung.
vor Beginn
 
Da konnte man dann sicher sein, dass die Preplayoffteams schon platt im Viertelfinale ankommen, beide flogen damals auch prompt raus in der nächsten Runde.
vor Beginn
 
Der Tag der Entscheidungen? Oder nur ein Zwischenspiel und am Sonntag gibt's den großen Showdown? Das sind die großen Fragen, die uns heute beschäftigen werden. Iserlohn und Schwenningen stehen mit dem Rücken zur Wand: Das waren noch Zeiten, als die Preplayoffs noch im Best-of-Five-Modus gespielt wurden! Okay, das war ja nur einmal. Vor zehn Jahren.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga zur Konferenz der Pre-Playoffs.
Pos.
Team
SP
S
N
Diff.
Pkt
1
München
52
36
16
55
107
2
Berlin
52
33
19
38
101
3
Nürnberg
52
35
17
26
100
4
Ingolstadt
52
26
26
10
79
5
Mannheim
52
27
25
2
78
6
Köln
52
26
26
6
77
7
Wolfsburg
52
25
27
7
76
8
Iserlohn
52
27
25
-16
76
9
Bremerhv.
52
25
27
-17
75
10
SERC
52
26
26
-7
74
11
Düsseldorf
52
21
31
-21
68
12
Augsburg
52
21
31
-7
65
13
Straubing
52
19
33
-40
61
14
Krefeld
52
17
35
-36
55