Montag, 07.04.2008

Das Interview der Woche

Der Ton ist rau geworden

München - Das VKL-Interview der Woche: Diesmal mit dirk_71, dem Vereinsmanager von Arminia Bielefeld. Der 36-Jährige spricht mit VKL-Reporter Flofcb über seine Liebe zur Arminia, anfängliche Probleme die steigende Aggressivität in der Liga.

Virtual Kicker League, SPOX.com, Interview
© SPOX / VKL

Außerdem gibt er seinen Mitstreitern ein klares Saisonziel vor: Mit Bielefeld will er die Spielzeit auf einem einstelligen Tabellenplatz beenden. Und derzeit scheint das zu glücken: Nach einem deutlichen Sieg am 27. Spieltag belegt die Arminia Rang acht. 

Doch fangen wir ganz langsam an.


Flofcb: Stell Dich doch erstmal vor.

dirk_71: Ich bin Dirk, 36 Jahre alt, Informatiker und wohne in Hannover. Jetzt fragen sich bestimmt alle, warum ich dann Manager bei der Arminia bin. Doch das ist schnell erklärt: Ich komme nämlich eigentlich aus der Nähe von Bielefeld.

Flofcb: Und wie bist Du dort zum Arminia-Fan geworden?

dirk_71: Als ich zwölf Jahre als war, hat mich mein Vater zum ersten Mal mit auf die Alm genommen. Da war es um mich geschehen. Zuvor war ich auch mal HSV-Fan: Zu Zeiten von Keagan, Hrubesch und Kaltz. Aber seit dem Stadion-Besuch begleite ich die Arminia durch alle Ligen. Von der Oberliga damals mit den Lokalderbys gegen Münster und Essen, bis zu den Fahrstuhlzeiten heute. Arminiafan zu sein bedeutet leiden zu können.

Flofcb: Und wie hast Du dann von der Virtual-Kicker-League erfahren?

dirk_71: Zu Beginn der Saison bin ich über einen Link auf der Arminia-Website auf die VKL aufmerksam geworden. Damals wollte ich nur kurz reinschnuppern, habe aber gleich Gefallen am Spiel und der Community gefunden und bin dabei geblieben.

Flofcb: Also wurdest Du in Deiner Community gut aufgenommen?

dirk_71: Damals waren es noch andere Zeiten in der Community. Es gab einen übermächtigen Spieler, der das Geschehen in Bielefeld quasi allein bestimmte. Die schlechten Spieler wurden schnell gesperrt. Auch mich traf es damals unverhofft. Daher war der Einstieg nicht einfach.

Flofcb: Jetzt hat sich da geändert. Wie kommst Du mit dem neuen Kicker zurecht?

dirk_71: Ich kenne zwar nur den aktuellen Kicker und seine Macken, aber alte Spieler von uns haben uns wegen der Neuerungen bereits verlassen und wir haben so alte Stützen des Teams verloren. Deshalb bin ich natürlich kritisch.

Flofcb: Hast Du trotzdem schon viele Freunde in der VKL gefunden?

dirk_71: Virtuelle Freunde. Denn in unserem kleinen Team herrscht großer Zusammenhalt. Es gibt kaum Streitigkeiten. Besonders guten Kontakt habe ich zu Champion20, Almzug, Lukas98, aber auch zu unseren Dauerspielern wie WeBmAn.

Flofcb: Also hast Du Dich als Vereinmanager gut eingelebt?

dirk_71: Mehr oder weniger. Am Anfang wurde ich vom Team ja quasi in diese Position gedrängt. Über Wochen hatten wir keinen Manager und niemand wollte den Job machen. Deshalb habe ich mich damals überreden lassen und weiß heute nicht, ob es richtig war.

Flofcb: Warum das?

dirk_71: An Spieltagen hat man viel Arbeit und man kommt kaum zum Spielen. Zudem bin ich bei einigen ein wenig angeeckt, da ich oft offen die aktuellen Probleme angesprochen habe. Wobei es mir immer um eine Verbesserung der aktuellen Situation ging.

Flofcb: Apropos Verbesserungen: Welche Saisonziele hast Du mit Bielefeld?

dirk_71: Wir streben zwar einen einstelligen Tabellenplatz an, wichtiger ist uns aber, unsere Community zu vergrößern und auf eine größere Anzahl von Spielern zu stellen. Bisher sind wir ungefähr zehn Spieler, die regelmäßig die Punktspiele bestreiten. In den letzten Wochen konnten wir ein paar Neulinge an Board holen.

Flofcb: Welche Tipps hast Du für diese Neulinge?

dirk_71: Es bedarf schon einer großen Ausdauer, wenn man sich hier einleben will. Daher rate ich jedem Neuling: üben, üben, üben. Geschwindigkeit und Kontrolle sind alles.

Flofcb: Ist der Einstieg vielleicht sogar zu schwer? Was könnte man an der VKL ändern?

dirk_71: Die Fairness ist in den letzten Wochen leider oft verloren gegangen. Ob dies am aktuellen Kicker oder an der Community liegt, kann ich nicht beurteilen. Allerdings wäre ein Kicker mit weniger Fehlern bestimmt hilfreich. Der Aktuelle erzeugt oft Streit und schlechte Laune bei einigen Spielern. Der Ton hier ist teilweise sehr rau geworden. Das stimmt mich traurig, denn nur sachliche Diskussionen bringen die Community weiter. Außerdem geht es doch darum, gemeinsam Spaß zu haben.

Flofcb: Zum Abschluss: Was denkst Du, wer wird Virtual-Kicker-Meister?

dirk_71: Bis vor einer Woche hätte ich sofort Bochum gesagt, aber nach den Ergebnissen der letzten Tage darf man die Eintracht aus Frankfurt nicht unterschätzen. Ich glaube es wird eine enge Kiste zwischen den beiden Vereinen. Am Ende wird sich meiner Meinung nach aber trotzdem Bochum durchsetzen, aufgrund ihrer starken Einzelspieler.

Lust auf's Kickern bekommen? Dann spiele jetzt in der Virtual Kicker League. 

Flofcb

Diskutieren Drucken Startseite
Virtual Kicker League, Bundesliga, Online

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.