Mittwoch, 16.04.2008

Intel Friday Night Game in Berlin

Prestige-Duell der FIFA-Twins

München - eSport in der Hauptstadt: Mit dem vierten Intel Friday Night Game der Saison kommt die Bundesliga für Computerspiele am 18. April nach Berlin. 

eSport, ESL, EPS, Intel Friday Night Game, Alternate, mousesports, XlorD, Spenst
© turtle entertainment

Genauer gesagt in den Berliner Postbahnhof, in den es in der vergangenen Saison bereits 1.200 eSport-Fans zog - diesmal sollen es bis zu 1.500 sein.

Damals besiegte "Pro Series"-Rekordmeister Daniel "miou" Holthuis in zwei spannenden Warcraft-3-Matches Nationalspieler Merlin "Thurisaz" Müller mit 2:0. Und Holthuis ist auch jetzt wieder in Berlin dabei. Er muss gegen Daniel "TryDying" Zuzanski antreten.


"Gehörig vermöbeln"

Doch Zuzanski will sich trotz seiner klaren Außenseiter-Rolle nicht so leicht geschlagen geben. "Miou ist sicherlich einer der erfahrensten und stärksten Spieler", erklärt der 17-Jährige. "Aber ich fahre nicht nach Berlin, um mich von ihm verhauen zu lassen, sondern um ihn auf dem virtuellen Schlachtfeld gehörig zu vermöbeln!"

Doch Miou hat seine fünf letzten Spiele gewonnen und wird sich auch in Berlin mit Sicherheit nicht so einfach geschlagen geben. Derzeit belegt er den vierten Tabellenplatz und könnte mit einem Sieg den Anschluss an das Spitzentrio halten.

Hier gibt's die aktuellen Warcraft-3-Ergebnisse und Tabellen.

Duell der FIFA-Twins

Doch noch bevor es in Warcraft 3 zur Sache geht, kommt es zum spannenden Bruder-Duell in FIFA 08. "hero" vs. "styla", Dennis gegen Daniel Schellhase. Die FIFA-Twins gegeneinander.

Dabei gehen die beiden mit komplett unterschiedlichen Voraussetzungen in die Partie. "Ich habe einen bombigen Start hingelegt und führe momentan die Tabelle an", sagt Daniel "hero" Schellhase. "Das ist mein bester Start in eine EPS überhaupt."

Andere Vorzeichen bei Bruder Dennis: "Ich dümple hier irgendwo selbstverschuldet im Mittelfeld herum. Nicht weit weg von den Relegationsplätzen." Und gerade das verschafft ihm einen zusätzlichen Motivationsschub. "Ich brauche dringend drei Punkte", erklärt er. "Selbst ein Unentschieden kann mir nicht wirklich weiterhelfen."

Hier gibt es den Steckbrief von Dennis "styla" Schellhase.

Dabei hofft "styla" auch auf die Vorteile des Offline-Patches und darauf, die Schwächen seines Bruders ausnutzen zu können. "Er weiß genau wie ich spiele und ist offline sehr stark", muss selbst Daniel anerkennen. "Ich gehe also von zwei knappen Spielen aus."

Mousesports mit Heimvorteil?

Im abschließenden "Counter-Strike 1.6"-Match tritt Lokalmatador mousesports auf "de_nuke" gegen Tabellenführer pod.hama an. Und für die Mäuse ist es bereits das zweite Intel Friday Night Game in Folge: Bereits am vergangenen Wochenende mussten sie in Mannheim ran.

Gegen den amtierenden Meister Alternate hagelte es damals eine schmerzliche 8:16-Niederlage. Und das will sich der Vize-Meister der vergangenen Saison nicht noch einmal gefallen lassen. Besonders da die Mäuse derzeit nur auf dem sechsten Tabellenplatz liegen.

Es geht also um wertvolle Punkte für die Qualifikation für das Finale der Deutsche Meisterschaft im elektronischen Sport und um 170.000 Euro Preisgeld.

Mousesports im Portät: Hier geht's zum Team-Steckbrief.

Das Intel Friday Night Game in Berlin

 

Wann? 

Freitag, 18. April 2008, Einlass ab 19.00 Uhr                              

Wo?

Postbahnhof

Straße der Pariser Kommune 3-10

10243 Berlin

Wieviel?

3 Euro (Premium-Mitglieder: 1 Euro)

Alterskontrollen?                          

Ja, Mindestalter 16 Jahre

 

Jan-Hendrik Böhmer

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.