Montag, 31.03.2008

Intel Friday Night Game in Köln

Packendes Duell vor Rekordkulisse

Köln - Rekord: Mehr als 2.000 Zuschauer fieberten beim zweiten Intel Friday Night Game der zwölften Saison im Kölner Tanzbrunnen mit ihren eSport-Stars. Damit ist das Kölner Punktspiel das Erfolgreichste seit Bestehen der ESL Pro Series.

esl, intel friday night game, köln, tanzbrunnen, zuschauerrekord, n!faculty, Dennis "HasuObs" Schneider, Lars-Gerriet "Protois" Reichelt
© turtle entertainment

Viele Fans reisten dabei sogar mit extra organisierten Fanbussen des Kölner Teams n!faculty aus Hamburg und Stuttgart an, um beim Event der eSport-Bundesliga ihr Team aus dem Fanblock mit einheitlichen Shirts und Fangesängen anzufeuern.

n!faculty jubelt, mousesports verzweifelt: Die besten Bilder aus Köln. 

"HasuObs" mit knappem Sieg

Als erstes traten der Deutsche Meister n!faculty und der Vize-Meister Alternate in Counter-Strike:Source gegeneinander an. 16:07 entschieden die Gießener vom Team Alternate das Spiel für sich.

In Warcraft 3 erlebten die Zuschauer ein spannendes Spiel, das von viel Taktik und Ehrgeiz geprägt war. Hier trafen der amtierende Deutsche Meister Dennis "HasuObs" Schneider und Vizemeister Lars-Gerriet "Protois" Reichelt aufeinander.

Bereits im Finale der vorherigen ESL Pro Series lieferten sich beide ein packendes Duell. Auch an diesem Abend hatte Dennis "HasuObs" Schneider das Glück auf seiner Seite: Er besiegte "Protois" mit 2:1.

eSport-Hauptstadt Köln

Um 23 Uhr folgte dann der Höhepunkt des Abends: Das Counter-Strike-Spiel zwischen mousesports und n!faculty auf der Map "de_dust2". Schnell erarbeitete sich der Lokalmatador n!faculty einen 8:4 Vorsprung als Angreifer. Doch mousesports kämpfte sich noch in der ersten Halbzeit zu einem 8:7 zurück. In der zweiten Halbzeit spielte n!faculty den Heimvorteil aus und gewann das Spiel mit 16:14.

Die Highlights vom Match n!faculty gegen mousesports - bei SPOX im Video!  

"Die Intel Friday Night Game im Tanzbrunnen Köln war ein voller Erfolg", erklärte ESL-Pressesprecher Ibrahim Mazari. "2.000 Zuschauer sind absoluter Rekord in der europäischen eSport-Hauptstadt Köln." Und: "Betonen möchte ich das besondere Engagement von n!faculty, die für Ihre Fans Fanbusse aus Nord und Süddeutschland organisiert haben."

Das Finale der ESL Pro Series findet im Juni in der Kölner Expo XXI statt. Das Gesamtpreisgeld der zwölften Saison beträgt 170.000 Euro.

Wie fandet Ihr das Intel Friday Night Game in Köln? Diskutiert im Forum! 

esl

Diskutieren Drucken Startseite

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.