Donnerstag, 15.05.2008

DFC-Schlaglichter

Ronaldinho zur Fortuna?

Köln - Mit Rückenwind schon fast in Orkanstärke biegt die Fortuna auf die Zielgerade der Meisterschaft ein.  

Ronaldinho
© Getty

Das 4:1 gegen Junkersdorf hat die Konkurrenz aus Leverkusen und von Viktoria Köln schwer beeindruckt. Auch diese zwei Klubs machen jetzt ihre Fans mobil.

Vom großen Nachbarn 1. FC Köln kommt derweil prominente Unterstützung. Weltmeister Wolfgang Overath wird Mitglied Nummer 5000 beim DFC! Und von Spielerberatern wird den Fortunen ein zweiter Ronaldinho angeboten.

Die wichtigsten Infos der Fortuna-Woche:

Ronaldinho zur Fortuna?

Und täglich wächst der Berg mit Empfehlungsschreiben von Spielerberatern, die der Fortuna noch unentdeckte Top-Talente, Rohdiamanten oder bundesligataugliche Kicker anbieten. "Viele unserer Spieler könnten locker in der 2. Liga, wenn nicht sogar in der Bundesliga spielen", meint ein Berater von Fußballern vom Balkan. Kaum zu glauben, warum ein Stürmer aus seinem Angebot noch nicht beim FC Bayern gelandet ist: Schwächen hat der junge Mann laut Steckbrief keine. Seine Stärken werden mit "Ausdauer, Kondition, Dribbelstärke und Torgefährlichkeit" beschrieben. Um in einer Klammer noch anzufügen: "Eigenschaften von Ronaldinho". Etwa ein neuer Weltstar zur Fortuna?

Ronny operiert

Er war der große Pechvogel bei Fortunas 4:1-Gala gegen Junkersdorf. Ronny Waldkirch, Fortunas Antreiber im defensiven Mittelfeld, erlitt in der ersten Halbzeit einen Kreuzbandriss. Am Donnerstag wurde Ronny erfolgreich vom Orthopäden Christoph Bruns operiert. Bruns ist der Kompagnon von Dr. Emanuel Merkle, Fortunas 2. Vorsitzendem. Merkle leistete Montag am Spielfeldrand so gute Erste Hilfe, dass Waldkirch schon nach Schlusspfiff mit dick bandagiertem Bein und Fortuna-Fahne auf den Schultern seiner Mitspieler feiern konnte.

Stasi trifft und trifft

Kein Spieltag ohne Treffer von Marco Stasiulewski. Sein 4:0 gegen Junkersdorf war Saisontor Nummer 22. Damit führt Fortunas bester Schütze weiter die Torschützenliste der Verbandsliga Mittelrhein an, gefolgt von Viktoria Kölns Jonas Wendt (20).

Rachid im Visier

Zu den mehr als 1100 Zuschauern am Sonntag zählten auch Späher vom 1. FC Köln. Chef-Scout Stephan Engels und U23-Cheftrainer Frank Schaefer schauten sich nicht zum ersten Mal Fortuna-Stürmer Rachid Bouallal an. Der 20-jährige Marokkaner hat vor allem durch eine starke Rückrunde auf sich aufmerksam gemacht.

5000 für Overath

Er hat das geschafft, was sein Fortuna-Kollege noch vor sich hat. FC-Präsident Wolfgang Overath feierte bereits am Sonntag den Aufstieg. Klaus Ulonska möchte spätestens am 1. Juni in Leverkusen nachziehen. Das ausgesprochen herzliche Verhältnis der beiden Präsidenten führt dazu, dass Overath der nächste prominente Unterstützer der Fortuna wird. "Wir sind froh, dass unser Freund Wolfgang Overath uns nun auch bei www.deinfussballclub.de unterstützt. Er erhält die Nummer 5000", freut sich Ulonska.

Original-Trikots im Fanshop

Die neuen T-Shirts vom DFC sind seit Wochenbeginn für 9,95 Euro und in den Größen M, L und XL erhältlich. In den nächsten Tagen erweitert Fortunas Online-Fanshop sein Angebot um eine limitierte Auflage des aktuellen Spieler-Trikots von Ausrüster Jako. Details zum Verkauf folgen in Kürze.

Super-Samstag

Mindestens so wichtig wie Fortunas Auswärtsspiel Samstag gegen Troisdorf (Anstoß 19 Uhr) ist das Duell zwischen Tabellenführer VfL Leverkusen und Viktoria Köln. Denn wenn Fortuna am letzten Spieltag noch aus eigener Kraft in Leverkusen aufsteigen will, dann muss der VfL vorher nochmals patzen.

Auch das Duell VfL gegen Viktoria wurde auf Samstag verlegt, dort wird ebenfalls um 19 Uhr angepfiffen. Drei Spieltage vor Saisonende führt Leverkusen (59 Punkte) mit vier Zählern Vorsprung auf die Fortuna (55) und Viktoria (55).

Dirk Burkhardt

Diskutieren Drucken Startseite
SPOX.TV

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.