Heimtriumph für Luka Mrsic bei Sport-Hotel-Kurz Junior Classic

Mrsic holt ersten ITF-Turniersieg

Sonntag, 22.01.2017 | 23:30 Uhr
Luka Mrsic darf erstmals über einen internationalen U18-Turniersieg jubeln
© (c) Sport-Hotel-Kurz
Advertisement
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 1
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 2
Davis Cup Men National_team
Frankreich -
Belgien: Tag 3

Das internationale U18-Turnier in Oberpullendorf endet mit einem überraschenden rot-weiß-roten Coup durch Luka Mrsic, der lediglich einen Satz in sechs Matches verlor.

Über ein Viertelfinale bei einer Veranstaltung der niedrigsten Kategorie in Mostar in Bosnien-Herzegowina im September 2016 war er zuvor noch nie hinausgekommen. Doch vermeintlich aus dem Nichts heraus hat Luka Mrsic nun seinen ersten Titel auf der ITF-Tour verbucht, und das bei einem Heimevent: Der 16-Jährige hat am Sonntag überraschend das Sport-Hotel-Kurz Junior Classic in Oberpullendorf für sich entschieden - dort, wo er letztes Jahr mit Hauptfeld-Wildcard noch in Runde eins verloren hatte. Der auf 13 gereihte Niederösterreicher setzte sich im Burschenendspiel des ITF-Kategorie-4-Teppichturniers im Mittelburgenland gegen den an Position 15 gesetzten Italiener Federico Arnaboldi mit 6:3, 6:3 durch.

Mrsic hatte einzig im Viertelfinale einen Satz abgegeben und alle fünf weiteren Spiele jeweils glatt in zwei Sätzen gewonnen - so auch das Finalspiel. "Eine grundsolide Leistung von Luka während des gesamten Turniers endete mit dem erfreulichen Turniersieg", hieß es dazu in der Presseaussendung der Veranstalter. "Der Italiener Arnaboldi, eigentlich der geheime Favorit, konnte der starken Leistung von Mrsic im Finale wenig entgegensetzen." Im ersten Abschnitt gab die heimische Nachwuchshoffnung lediglich einen einzigen Punkt bei eigenem Aufschlag ab, letztlich reichte in beiden Durchgängen ein frühes Break bereits zur Vorentscheidung. "Ich hatte bei dem Turnier einen guten Lauf und konnte mich von Spiel zu Spiel steigern! Ich bin einfach überglücklich", sagte Mrsic laut der Presseaussendung.

Sieg für "das wohl trainingsfleißigste Mädchen"

Bei den Mädchen erwies sich Lenka Stara als die Stärkste. Die drittgesetzte Slowakin besiegte im Finale die zwölftpositionierte Italienerin Federica Rossi mit 6:4, 7:6 (3), die 16-Jährige gab damit ab dem verlorenen ersten Satz in ihrem Auftaktmatch keinen einzigen Durchgang mehr ab und verhinderte so einen Double-Gewinn von ihrer Kontrahentin. Mit Stara hätte sich "das wohl trainingsfleißigste Mädchen in dieser Turnierwoche" verdient den Sieg geholt, hieß es in der Mitteilung der Veranstalter, die positiv Bilanz ziehen durften."Eine schöne Turnierwoche im Sport-Hotel-Kurz in Oberpullendorf, das für Turniere ein ausgezeichnetes, professionelles Umfeld bietet, ging mit einem österreichischen Sieg bei den Boys zu Ende", ließ Turnierleiter Harry Westreicher unisono mit Referee Werner Hötzinger wissen. "Alle Spieler und Coaches und auch die Turnierleitung waren mit dem Ablauf sehr zufrieden."

Hier die Ergebnisse und Spielpläne aus Oberpullendorf.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung