Wintersport

Mit altem Schuhwerk zum Erfolg

Von APA
Michael Hayböck
© GEPA

Michael Hayböck hat sich am Samstag in Bischofshofen den ÖSV-Meistertitel im Skispringen von der Großschanze gesichert.

Nach langen Tests mit neuem Material war der Oberösterreicher drei Tage zuvor zu den bewährten Sprungschuhen zurückgekehrt und wiederholte prompt seinen Erfolg von 2015. Hayböck gewann 1,3 Punkte vor Gregor Schlierenzauer. Doppel-Weltmeister Stefan Kraft wurde Dritter.

Hayböck landete bei 137 und 135,5 Metern und fing Schlierenzauer (137,5/135,5) im Finale noch ab. "Ich habe mit dem Wechsel zu richtig guten Sprüngen zurückgefunden. Ich muss das springen, was funktioniert", sagte der Wahl-Salzburger, der mit dem neuen Material nicht optimal zurechtgekommen war. "Ganz oben zu stehen hilft mir, in Ruhe weiterzuarbeiten. Das gibt viel Selbstvertrauen."

Lokalmatador Kraft flog im Finale zur Tageshöchstweite von 140 Metern. Titelverteidiger Manuel Fettner wurde Zehnter.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung