Ski Alpin: Sepp Brunner wird neuer ÖSV-Abfahrtstrainer

ÖSV holt neuen Trainer für das Abfahrtsteam

SID
Mittwoch, 26.04.2017 | 11:36 Uhr
Hannes Reichelt
Advertisement
Supercopa
Herbalife Gran Canaria -
Valencia Basket (Finale)
World Championship Boxing
Jorge Linares vs Luke Campbell
Toray Pan Pacific Open Women Single
WTA Tokio: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 1
KDB Korea Open Women Single
WTA Seoul: Finale
Premiership
Exeter -
Wasps
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 2
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 3
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Tag 4
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Viertelfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Viertelfinals
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Halbfinale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Halbfinals
Pro14
Leinster -
Edinburgh
Premiership
Worcester -
Saracens
ACB
Barcelona Lassa -
Saski-Baskonia
Tashkent Open Women Single
WTA Taschkent: Finale
Wuhan Open Women Single
WTA Wuhan: Finale
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 2
Premiership
Wasps -
Bath Rugby
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 1
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 3
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 2
China Open Women Single
WTA Peking: Tag 4
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 3
China Open Women Single
WTA Peking: Viertelfinale
World Grand Prix
Unibet World Grand Prix -
Tag 4
ACB
Valencia -
Obradoiro

Der ÖSV stellt die Weichen neu und holt mit Sepp Brunner den ehemaligen Trainer des Schweizer Skiverbandes an Board. Der Österreicher ist künftig für das österreichische Herren-Abfahrtsteam zuständig.

er Österreichische Skiverband (ÖSV) hat auf die Probleme der vergangenen Saisonen reagiert und krempelt das Training im Alpinbereich radikal um. Künftig wird verstärkt in kleineren Gruppen trainiert, um die Läufer und Läuferinnen noch individueller betreuen zu können.

Prominentester Trainer-Neuzugang ist Sepp Brunner als Abfahrtschef der Herren statt Florian Winkler.

Erlebe die internationalen Top-Ligen bei DAZN im LIVE-Stream. Hol dir deinen Gratismonat!

Der gebürtige Steirer ist bereits seit 31-Jahren als Ski-Trainer aktiv und arbeite zuletzt 13 Jahren für den Schweizer Skiverband. Die Eidgenossen trennten sich beim Weltcupfinale in Aspen von Brunner, nachdem sich dieser kritisch über den Verband geäußert hatte.

Alle Wintersport-News im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung