Wintersport

Jansrud siegt - ÖSV-Herren lassen aus

Von SPOX Österreich
Kjetil Jansrud gewinnt die zweite Abfahrt von Kvitfjell

Nach dem dritten Platz am Freitag gewann Kjetil Jansrud die zweite Abfahrt in Kvitfjell vor Peter Fill und Beat Feuz. Bester Österreicher wurde Vincent Kriechmayr als Zehnter unmittelbar vor Hannes Reichelt.

Jansrud gewann mit acht Hundertstel Vorsprung auf Fill und baute damit seine Führung im Abfahrtsweltcup auf den Italiener auf 33 Punkte aus. Feuz hatte als Dritter 0,14 Sekunden Rückstand, dahinter folgten Manuel Osborne-Paradis, Carlo Janka, Erik Guay sowie der Sieger vom Freitag, Bostjan Kline.

Vincent Kriechmayer verlor 0,74 Sekunden auf Jansrud und landete auf dem zehnten Platz, Hannes Reichelt (+0,82), Matthias Mayer (+1,00) und Romed Baumann (+1,31) konnten ebenfalls nicht vorne angreifen. Klaus Kröll, der seine 156. Weltcup-Abfahrt bestritt und damit einen neuen Rekord aufstellte, kam hatte im Ziel über zwei Sekunden Verspätung. Nach dem Rennen gab Kröll im ORF-Interview bekannt, dass er seine Karriere beenden wird.

Wieder Probleme bei Abtransport nach Sturz

Überschattet wurde das Rennen vom Sturz des US-Amerikaners Jared Goldberg, der vor einem Sprung ins Straucheln geriet und auf dem Nacken- und Rückenbereich landete. Einmal mehr kam es in Kvitfjell zu Problemen bei der Versorgung, als erste waren Trainer der Italiener und Norweger vor Ort. Weil Goldberg glücklicherweise selbst aufstehen konnte und der Akia extrem lange auf sich warten ließ, entschied sich der 25-Jährige selbst in Richtung Ziel zu fahren.

Das Ergebnis der Abfahrt von Kvitfjell

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung