Wintersport

"Schauen wir nur noch Landkrimi?"

Von SPOX Österreich
Hirscher: "Wir haben hier mehr Action geboten"

Nach dem Nachtslalom von Madonna di Campiglio legte sich Marcel Hirscher mit dem ORF an. Hirscher zeigte sich darüber verblüfft, dass der ORF den "Landkrimi" dem Slalomkrimi vorzog.

Im hochdramatischen Herren-Nachtslalom von Madonna di Campiglio gewann der Norweger Henrik Kristoffersen mit einem bärenstarken zweiten Lauf und verwies den Österreicher Marcel Hirscher in die Schranken. Die beiden carvten in einer eigenen Liga.

0,33 Sekunden war der Norweger schneller als Hirscher - und bejubelte damit den zwölften Weltcupsieg seiner Karriere. "Viel Training und harte Arbeit", antworte der Norweger auf die Frage nach dem Grund für seine Erfolge. Stenmark und Tomba, auf die er angesprochen wurde, waren laut ihm "riesengroße Superstars, zwei der besten Skifahrer aller Zeiten." In einem Atemzug mit den beiden Ikonen genannt zu werden, sei "unglaublich".

Hirscher: "Das ist ein Wahnsinn"

Viel Heiterkeit also bei Kristoffersen. Bei Hirscher war davon wenig zu spüren. Warum? Weil der ORF in Abendprogramm den Südtiroler Landkrimi übertrug und damit auf den 2. Durchgang in Madonna verzichtete. Ski-Fans mussten auf die ORF TVThek oder SF2 wechseln.

Für Hirscher ein Unding: "Das ist ein Wahnsinn! Fahren wir Ski im Winter oder sollen wir nur noch 'Landkrimi' schauen? Wir haben hier mehr Action geboten, als es im Krimi zu sehen gab."

Das Ergebnis vom Nachtslalom

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung