Tennis

ATP Kitzbühel: Dominic Thiem zieht nach erkämpftem Sieg ins Finale

Von SPOX Österreich
Dominic Thiem steht beim ATP in Kitzbühel im Finale
© GEPA

Dominic Thiem gewann das Halbfinale des ATP Kitzbühel gegen den Italiener Lorenzo Sonego mit 6:3 und 7:6(6) und trifft ins Finale gegen den Spanier Albert Ramos Vinolas.

Im ersten Satz war Thiem souverän unterwegs und ließ seinem Gegenspieler kaum eine Chance. Mit frühen Breaks und souveränem Aufschlag gewann der Österreicher mit 6:3.

Im zweiten Satz drehte sich das Momentum aber ein wenig und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Vor allem beim eigenen Aufschlag blieb Sonego souverän, bedrängte Thiem aber bei dessen Aufschlägen.

Kurz vor dem Tie-Break musste erneut wegen strömendem Regen eine Pause eingelegt werden. Im Tie-Break kämpfte sich der Turnierfavorit bei Rückstand erneut zurück und gewann das Spiel mit 6:3 und 7:6(6).

Dominic Thiem: "Ich will das letzte Kitzbühel-Finale wieder gut machen"

Thiem über die Partie: "Die Regenpause vor dem Tie-Break war nicht angenehm, ich war davor gut drinnen. Ins Tie-Break bin ich schlecht gestartet, aber habe es dann gut gedreht."

Damit steht der 25-Jährige im Finale der ATP Kitzbühel, das erste Mal seit fünf Jahren. Sein Gegner ist der Spanier Albert Ramos Vinolas, gegen den seine Bilanz bei 1:1 steht.

Es wäre der erste österreichische Kitzbühel-Sieger seit 26 Jahren - damals (1993) gewann Thomas Muster. Thiem weiß also, um was es geht: "Ich bin froh im wieder Finale zu sein, damals vor fünf Jahren war es ein bitteres Finale, das will ich wieder gut machen. Vinolas ist aber ein starker Gegner, ich werde mein bestes Tennis brauchen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung