Fussball

Sebastian Kurz: Tipico Bundesliga soll im ORF zu sehen sein

Von SPOX Österreich
Sebastian Kurz möchte die Tipico Bundesliga zurück im ORF

Die Politik befindet sich bereits mitten im Wahlkampf und da darf ein besonderes Themen-Zuckerl nicht fehlen: Die österreichische Bundesliga im Free-TV. Bereits in der Amtsperiode von Sebastian Kurz wollte der damalige Bundeskanzler dieses Thema umsetzen, nun brachte er es bei einer Wahlkampfveranstaltung erneut aufs Parkett.

Es sollte ein gemeinsames Projekt von Gernot Blümel (ÖVP) und Vizekanzler Heinz-Christian Strache (FPÖ) werden, die österreichische Bundesliga teilweise auf die Liste für "Ereignisse von gesellschaftlicher Bedeutung" zu bringen und damit zurück in den ORF. Das Projekt, im Gleichklang mit der Regierung, fand aber ein jähes Ende.

Nun brachte Sebastian Kurz das Thema erneut im Wahlkampf auf: "Die Liste braucht eine Überarbeitung, damit wir in Zukunft wieder die wichtigsten Spiele der Bundesliga frei sehen können."
Teil dieser Liste sind derzeit Eröffnungs- und Finalspiele von EM sowie WM, Olympia, die nordische Ski-WM oder auch das ÖFB-Cupfinale.

Sebastian Kurz: Bundesliga hat gesellschaftliche Bedeutung

Durch den Programm-Auftrag des ORF müssen jene "Ereignisse von gesellschaftlicher Bedeutung" im Programm erscheinen, weshalb über diesen Weg Bundesliga-Spiele im ORF zu erreichen wären.

Derzeit besitzt Sky die Komplett-Rechte auf die Tipico Bundesliga und das noch bis 2021/22, was man sich jährlich 22,5 Millionen Euro kosten lässt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung