Fussball

FC Liefering löst Verträge mit fünf Spielern auf

Von SPOX Österreich
Liefering trennt sich von fünf Spielern.
© GEPA

Der FC Liefering hat sich von fünf Spielern getrennt. Das Farmteam von Red Bull Salzburg löste die Verträge mit einer Handvoll Spielern auf, um neuen Platz für nachrückende Talente zu schaffen, darunter Neuzugang Benjamin Sesko. Diese könnten nun beim einen oder anderen Bundesligisten unterkommen.

Der wohl prominenteste Abgang ist jener vom 20-jährigen Philipp Sturm, der seit 2009 beim Verein in diversten Altersklassen im Einsatz war. Der Salzburger Mittelstürmer gewann mit Trainer Marco Rose 2017 die UEFA Youth League und sucht nun eine neue Herausforderung.

Offensiver Mittelfeldspieler Rami Tekir verlässt Liefering nach zwei Jahren. Der 22-jährige Absolvent der Tiroler Fußball-Akademie kam trotz zweier schwerer Kreuzbandverletzungen auf 27 Partien, kämpfte sich in den letzten Wochen wieder zurück und sammelte noch auf einige Einsatzminuten.

Zudem wird Dominik Stumberger, der in der laufenden Saison den FC Liefering oftmals als Kapitän aufs Feld führte, Salzburg den Rücken kehren. Der Defensivspieler sammelte in seinen 28 Partien sieben Scorerpunkte (fünf Tore und zwei Assists).

Außerdem ist für Stürmer Aldin Aganovic und Torhüter Felix Wilfing kein Platz mehr im Aufgebot der Jungbullen. Liefering beendete die abgelaufene Saison in der 2. Liga mit 35 Punkten auf dem zwölften Platz. In den vergangenen fünf Jahren beendeten die Lieferinger die Saison stets in den Top-5.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung