Fussball

Erschreckend: So wenig Auswärts-Fans wollten Salzburger Meisterparty feiern

Von SPOX Österreich
Marco Rose
© GEPA

Zwar verlor Red Bull Salzburg gegen den WAC mit 1:2 (hier geht's zum Spielbericht), die Vorzeichen standen aber äußerst günstig für die Mozartstädter: mit einem Sieg hätte man in Kärnten schon die Meisterparty feiern können. Neben der Niederlage gibt's einen zweiten Wermutstropfen: auf richtig viele Fans konnten die Salzburger nicht zählen.

Auf Instagram teilte die Seite ultras_buliaustria in der Story ein erschreckendes Bild des Salzburger Anhangs. Eine Handvoll Supporter verirrte sich in die Lavanttal Arena zu Wolfsberg, von den laut weltfussball.at insgesamt 3.500 Besuchern scheinen nicht mehr als 30 die Reise von Salzburg nach Kärnten auf sich genommen zu haben. Über die Südautobahn beträgt die Entfernung zwischen den beiden Städten 290 Kilometer.

Von Salzburg ging auch im Spiel relativ wenig Gefahr aus. Kevin Friesenbichler und Marcel Ritzmaier sorgten für die beiden WAC-Tore, Fredrik Gulbrandsen gelang in Minute 67 der zwischenzeitliche Ausgleich. Auch in der Schlussphase, in der der amtierende österreichische Meister normalerweise immer aufdrehen kann, gelang den Bullen nicht viel: außer einem Lattenschuss von Gulbrandsen (76.) gab es keine ernstzunehmende Möglichkeit mehr.

Bundesliga-Tabelle: Meistergruppe nach dem 28. Spieltag

Platz

Verein

Sp

S

U

N

Tore

Punkte

1.

FC Red Bull Salzburg

28

21

5

2

66:24

40

2.

LASK Linz

28

15

9

4

49:27

31

3.

RZ Pellets Wolfsberg

28

10

10

8

41:41

25

4.

SK Puntigamer Sturm Graz

28

9

10

9

33:33

21

5.

FK Austria Wien

28

10

6

12

37:40

21

6.

SKN St. Pölten

28

9

9

10

32:37

21

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung