Fussball

Hannes Kartnig überrascht Franco Foda bei ÖFB-Team in Israel

Von SPOX Österreich
Hannes Kartnig holte Franco Foda einst nach Graz.
© GEPA

Hannes Kartnig hat dem ÖFB-Team bei seinem Auswärtsspiel in Israel einen Überraschungsbesuch abgestattet. Der ehemalige Präsident des SK Sturm zeigte sich plötzlich bei der Abschlusspressekonferenz des ÖFB-Teamchefs Franco Foda, und führte danach ein kurzes Gespräch mit dem Deutschen.

Während der Präsidentschaft des mittlerweile 67-Jährigen kam Foda 1997 als Spieler zu den "Blackys" und stieg 2003 erstmals zu deren Chefcoach auf. In den folgenden Saisons feierten die Grazer ihre ersten beiden Meistertitel in der Vereinsgeschichte.

In den Folgejahren verschlechterte sich das wirtschaftliche Standing des steirischen Klubs, Kartnig musste sich als Mäzen zurückziehen und vor Gericht verantworten. Nach einer mehrjährigen Haftstrafe befindet sich Kartnig seit September 2017 wieder auf freiem Fuß. In den Medien trat der 67-Jährige in den vergangenen Monaten immer weniger auf.

Aktuell ist er als Kartnig ist als Privatperson in Haifa, um am Sonntag dem ÖFB-Team die Daumen zu drücken. Dort geht es gegen die Mannschaft von Israel-Nationaltrainer Andreas Herzog, der dabei auf jene Mannschaft trifft, die er einst selbst nur allzu gerne übernommen hätte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung