Fussball

Dietmar Kühbauer erklärt Berisha-Einwechslung: Eigentlich wollte ich Deni bringen

Von SPOX Österreich
Kühbauer wollte Alar bringen.
© GEPA

Der SK Rapid hat am Sonntagnachmittag einen dramatischen 1:0 Sieg bei Wacker Innsbruck gefeiert. Veton Berisha erzielte erst in der Nachspielzeit das Siegtor. Rapid-Trainer Dietmar Kühbauer erklärte nach der Partie, dass der Norweger ursprünglich gar keine Rolle in seinen Plänen spielte.

"Das lustige ist ja: Ursprünglich sagte ich dem Deni, er soll sich die Schuhe anziehen", erklärte Kühbauer gegenüber Sky. Doch dann kam ihm die Idee: "Eigentlich brauchen wir Tiefgang", wofür sich der schnelle, lauffreudige Berisha besser anbieten würde.

"Es war eine gute Entscheidung, denn Veton hat uns den Sieg gebracht - und viel Freude", sagte Kühbauer. Mit dem Sieg in Innsbruck bleiben die Rapidler auf Tuchfühlung mit den Top-6, die für die Meistergruppe spielberechtigt sind.

"Wir nehmen den Sieg gerne mit. Es spricht für die Mannschaft, dass sie nie aufgegeben und noch das Tor gemacht hat", sagte Kühbauer. "Durch den Sieg bleiben wir drinnen im Konzert. Wir haben nicht schlecht begonnen, aber dann haben wir die Bälle nicht gut in die letzte Zone gebracht. In der zweiten Hälfte war es offen, mit dem besseren Ende für uns."

Rapid schlägt Innsbruck spät: Ergebnisse der 16. Runde

DatumHeimAuswärts
Samstag, 01.12., 17 UhrFK AustriaSKN St. Pölten2:0
Samstag, 01.12., 17 UhrSV MattersburgFC Admira2:2
Samstag, 01.12., 17 UhrLASKTSV Hartberg3:3
Sonntag, 02.12., 14:30 UhrRed Bull SalzburgSCR Altach1:0
Sonntag, 02.12., 14:30 UhrFC WackerSK Rapid0:1
Sonntag, 02.12., 17 UhrSturm GrazWolfsberger AC3:0
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung