Fussball

ÖFB-Team: Auch Guido Burgstaller fällt aus - Marc Janko nachnominiert

Von SPOX Österreich
Marc Janko
© GEPA

Guido Burgstaller fällt aufgrund von anhaltenden Leistenproblemen für die beiden UEFA Nations League Spiele gegen Bosnien-Herzegowina und Nordirland aus und wird das Teamcamp heute verlassen. Das teilte der ÖFB am Mittwoch mit.

Für den Stürmer wird Marc Janko nachnominiert, der heute noch nach Wien reist. Zuletzt sagten auch Marcel Sabitzer und Florian Grillitsch verletzungsbedingt ab. Für die beiden Deutschland-Legionäre rückten die Bundesliga-Kicker Stefan Hierländer und Thomas Goiginger nach.

Janko war zuletzt beim freundschaftlichen Länderspiel gegen Dänemark aufgrund der Verletzung von Michael Gregoritsch nachnominiert worden, beim 0:2 am Dienstag in Herning absolvierte er einen rund 20-minütigen Einsatz und konnte dabei laut Foda überzeugen. "Marc war für diesen Lehrgang sehr wichtig. Er kann vorne Bälle festmachen und ist im Strafraum immer gefährlich", meinte der Deutsche.

Anschließend stellte sich Janko auch für weitere etwaige Einberufungen zur Verfügung: "Wenn ich gebraucht werde, sehr gerne, wenn nicht, auch alles gut und ich bin Edelfan vorm Fernseher. Es war schön, mit den jungen Wilden auf dem Platz zu stehen, den Rasen und die Atmosphäre zu spüren." Jetzt ist der 67-fache Nationalspieler wieder dabei.

Österreich-Kader für die Nations-League-Duelle gegen Bosnien und Nordirland

PositionSpieler
Tor

Heinz Lindner, Cican Stankovic, Richard Strebinger

Abwehr

Aleksandar Dragovic, Martin Hinteregger, Stefan Lainer, Andreas Ulmer, Kevin Wimmer

Mittelfeld

David Alaba, Julian Baumgartlinger, Thomas Goiginger, Stefan Hierländer, Stefan Ilsanker, Florian Kainz, Konrad Laimer, Valentino Lazaro, Louis Schaub, Xaver Schlager, Alessandro Schöpf, Peter Zulj

AngriffMarko Arnautovic, Marc Janko, Michael Gregoritsch
Auf AbrufJörg Siebenhandl, Kevin Danso, Philipp Lienhart, Georg Margreitter, Stefan Posch, Marvin Potzmann, Gernot Trauner, Maximilian Ullmann, , Thomas Murg, Stefan Schwab, Hannes Wolf, Deni Alar, Lukas Hinterseer, Andreas Weimann

ÖFB-Tean: Jankos Nomonierung für Foda logischer Schritt

Die Nachnominierung von Marc Janko für den an Adduktorenproblemen laborierenden Guido Burgstaller war für Teamchef Franco Foda ein logischer Schritt. "Es ist gut, wenn man so jemanden in der Hinterhand hat", sagte der Coach am Mittwochabend kurz vor Beginn des Abschlusstrainings. "Marc hat viel Erfahrung und Präsenz und wird dem Team guttun."

Janko bekam schon nach dem Dänemark-Match im Oktober von Foda die Anweisung, für die Zeit des November-Lehrgangs keinen Urlaub einzuplanen. "Es zeugt von Charakter, dass er kurzfristig bereit ist, zur Mannschaft zu kommen", erklärte der Deutsche.

Jankos Landung in Wien-Schwechat wurde für den späten Mittwochabend erwartet. Der 35-jährige Goalgetter wird abgesehen vom Aktivieren am Donnerstagvormittag nur zwei Einheiten mit der ÖFB-Auswahl absolvieren - jene am Freitag nach dem Duell mit Bosnien-Herzegowina sowie das Abschlusstraining am Samstag in Belfast vor dem Nordirland-Match.

Burgstaller hingegen musste das Teamcamp verlassen. "Er hatte in den letzten Wochen immer wieder Probleme im Adduktorenbereich. Trotzdem ist er angereist und hat es versucht, aber es gab leider keine Besserung", erzählte Foda.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung