Fussball

Negativkulisse: 14.600 Fans beim SK Rapid Wien vs. FC Admira

Von SPOX Österreich
SK Rapid Wien
© GEPA

Die Negativspirale, in der sich Österreichs Rekordmeister SK Rapid Wien befindet, zeigt auch bei den Fans Auswirkungen: beim 2:0-Heimsieg gegen die Admira ziehen die Hütteldorfer zwar den Kopf aus der Schlinge, allerdings vor nur wenig interessierten Zusehern.

Rapid kann doch noch gewinnen. Die Hütteldorfer kamen am Sonntag im Fußball-Bundesliga-Heimspiel gegen die Admira dank Toren von Mario Sonnleitner (31., 62.) zu einem 2:0-Heimsieg und schoben sich damit in der Tabelle auf Platz sieben. Zeugen davon wurden 14.600 Fans - dabei handelte es sich um die geringste Zuschauerzahl im Allianz Stadion in dieser Saison.

Bislang waren in dieser Saison 17.900 Zuseher im Schnitt bei den Rapidlern, ausverkauft war man allerdings noch nie. In der vergangenen Spielzeit lag der Schnitt bei 19.356 Fans.

Rapid erlebt eine kleine Renaissance: Die 12. Bundesligarunde

TerminHeimteamAuswärtsteamErgebnis
Samstag, 27.10., 17 UhrWacker InnsbruckFK Austria Wien0:0 (0:0)
Samstag, 27.10., 17 UhrTSV HartbergSK Sturm Graz2:0 (0:0)
Samstag, 27.10., 17 UhrSV MattersburgSCR Altach1:1 (0:0)
Sonntag, 28.10., 14.30 UhrSK RapidFC Admira2:0 (1:0)
Sonntag, 28.10., 14.30 UhrWolfsberger ACSKN St. Pölten1:0 (0:0)
Sonntag, 28.10., 17 UhrLASKRed Bull Salzburg3:3 (2:2)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung