TSV Hartberg: Warum Jürgen Säumel bei Spielen aufs Tribünendach kraxelt

Von SPOX Österreich
Dienstag, 28.08.2018 | 14:45 Uhr
Säumel schaut die Spiele vom Dach der Profertil Arena an.
© GEPA

Jürgen Säumel hat als Co-Trainer beim TSV Hartberg mit einer unorthodoxen Methode auf sich aufmerksam gemacht. Bei Heimspielen klettert der 33-Jährige regelmäßig auf das Dach der Haupttribüne der Profertil Arena, die sich exakt gegenüber der Coachingzone befindet.

"Bitte nicht überbewerten. Das machen wohl alle", erklärte Säumel der Kleinen Zeitung. "Der Überblick ist besser als von unten, man sieht besser, wo Korrekturen notwendig sind."

Ganz ungefährlich klingt das Unterfangen aber nicht: "Man ist dort oben noch immer emotional bei der Sache", sagte er, "aber nicht so sehr wie am Spielfeldrand. Auch das hilft."

Per Kurznachrichten stehe Säumel laufend mit dem Konditionstrainer in Kontakt, vor der Pause gibt er seine Beobachtungen in einer kurzen Besprechung von "ein bis zwei Minuten" weiter.

Bei den Hartbergern ist Säumel, der vor rund eineinhalb Jahren sein letztes Bewerbsspiel als Aktiver bestritten hatte, hauptsächlich für die Gegnerbeobachtung zuständig. Seit Juni ist der Ex-Sturm-Spieler im Team von Cheftrainer Markus Schopp engagiert.

TSV Hartberg verliert knapp gegen LASK: Die Partien des 5. Spieltags

DatumHeimmanschaftAuswärtsmannschaftErgebnis
Sa. 25.08.2018SCR AltachRB Salzburg2:3 (1:2)
Sa. 25.08.2018WACSturm Graz1:1 (1:0)
Sa. 25.08.2018SKN St. PöltenAustria Wien0:0 (0:0)
So. 26.08.2018TSV HartbergLASK0:1 (0:1)
So. 26.08.2018FC AdmiraSV Mattersburg0:0 (0:0)
So. 26.08.2018Rapid WienWacker Innsbruck2:1 (1:0)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung