FC-Wacker-Innsbruck-Trainer Karl Daxbacher: "So stark war die Austria nicht"

Von SPOX Österreich
Samstag, 28.07.2018 | 08:20 Uhr
Karl Daxbacher
© GEPA

Karl Daxbacher genießt bei der Austria Wien einen hohen Stellenwert. Insgesamt 176 Spiele saß der mittlerweile 65-Jährige auf der Trainerbank der Violetten, feierte euphorische Europa-Cup-Nächte in Wien.

Mit Wacker Innsbruck musste der "Sir" allerdings zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison eine Niederlage gegen den Ex-Klub verkraften. Die Wiener drehten einen 0:1-Rückstand auch dank eines überragenden Dominik Prokop und können den Saisonstart gegen den Aufsteiger Innsbruck durchaus als erfolgreich bezeichnen.

Daxbacher tritt bei seinem Ex-Klub aber auf die Bremse, spart nicht mit Seitenhieben: "Die Austria sollte nicht zu sehr in Euphorie verfallen, so stark war das auch nicht." Vom eigenen Verein zeigte sich der Sir im Sky-Interview durchaus angetan: "Wir haben den Plan gut umgesetzt. Bis zum Ausgleich gab es nicht viele Chancen für die Austria. Wir haben uns nach all unseren Kräften gewehrt, viel mehr ist da nicht drinnen."

FK Austria Wien - Wacker Innsbruck 2:1 (1:1)

Tore: 0:1 Dedic (19.), 1:1 Grünwald (38.), 2:1 Turgeman (52.)

Der letzte Satz könnte allerdings auch so ausgelegt werden, als dass Daxbacher Druck auf die sportliche Führung der Tiroler ausüben will, Neuverpflichtungen zu holen. Mit Patrick Eler, Ilkay Durmus und Stefan Meusburger kamen zwar bereits einige neue Spieler, Daxbacher scheint aber an einer noch schlagkräftigeren Truppe basteln zu wollen.

Austria siegt gegen Innsbruck: Die Begegnungen der ersten Runde

HeimAuswärtsErgebnis/Antoß
Austria WienWacker Innsbruck2:1
SK SturmTSV HartbergSa., 17 Uhr
SCR AltachSV MattersburgSa., 17 Uhr
RB SalzburgLASKSo., 17 Uhr
AdmiraSK RapidSo., 17 Uhr
SKN St. PöltenWACSo., 17 Uhr
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung