SK-Rapid-Wien-Goalie Richard Strebinger: So knapp stand er vorm Abschied

Von SPOX Österreich
Sonntag, 13.05.2018 | 10:37 Uhr
Richard Strebinger
© GEPA
Advertisement
Primera División
Live
FC Barcelona -
Real Sociedad
Superliga
Midtjylland -
Horsens
2. Bundesliga
Erzgebirge Aue -
Karlsruher SC (Highlights Relegation)
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Racing
Allsvenskan
Häcken -
AIK
Championship
Aston Villa -
Fulham
Allsvenskan
Malmö -
Dalkurd
League One
Rotherham -
Shrewsbury
Friendlies
Argentinien -
Haiti

Der SK Rapid Wien hat für die kommende Spielzeit einige Baustellen. Keine davon: Nummer Eins Richard Strebinger. Der Goalie gehört zu den großen Aufsteigern der Saison, strahlt Sicherheit aus und etablierte sich zum Stammkeeper. Dabei standen die Zeichen lange Zeit auf Abschied.

Das enthüllte der 25-Jährige im Gespräch mit dem Kurier. Er wolle über die Zeit als Damir Canadi das Zepter bei Rapid schwang nicht viel sprechen. Es sei aber äußerst schwierig für ihn gewesen: "Jetzt kann ich's ja sagen: Nach dem Trainingslager hat mich ein sehr interessanter Verein aus dem Ausland angerufen. Ich habe aber abgesagt, weil ich irgendwie so ein Gefühl hatte, dass ich wieder die Nr. 1 werde."

Richard Strebinger mit Treue-Bekenntnis zum SK Rapid Wien

Strebinger sollte Recht behalten, Trainer Goran Djuricin gab ihm und Tobias Knoflach die Chance, sich zu beweisen. Strebinger setzte sich durch, hütet seither die grün-weißen Netze. Sein Vertrag wurde vor Kurzem bis 2022 verlängert, der Torhüter von Sportchef Fredy Bickel als "unverkäuflich" deklariert. Eine große Ehre für den Goalie: "Ich will unbedingt Titel mit Rapid gewinnen. Je früher, desto besser. Dafür brenne ich. Natürlich sind Ligen wie England oder Deutschland irgendwann einmal interessant. Momentan kann ich mir kein Angebot vorstellen, für das ich Rapid verlassen würde."

Der gebürtige Wiener Neustädter kennt trotz aller Lobhudeleien aber noch seine Schwächen: "Ich denke mir bei fast jedem Tor, dass ich es hätte verhindern können - selbst unhaltbare. Vielleicht durch mehr Kommunikation mit den Verteidigern noch vor dem Schuss. Ich kratze am Perfektionismus und möchte jeden Tag meine Quote bei den Unhaltbaren erhöhen."

ÖFB-Nationalteam? "Bin sicher, dass das passiert"

Sollte die Quote der Unhaltbaren noch tatsächlich erhöht werden, wird auch der Ruf nach der Nationalmannschaft immer lauter. Für Strebinger aber noch kein großes Thema: "Ich bin sicher, dass das passiert, wenn ich weiter jeden Tag im Verein meine Leistung bringe. Aber bei Zielen denke ich nur an Rapid."

Das nächste Ziel für den SK Rapid Wien steht heute an. Gegen Salzburg (ab 16:30 LIVE im SPOX-Ticker) können die Hütteldorfer bei einem Sieg Platz Drei absichern, hätten im Falle des Falles vier Punkte Vorsprung auf Verfolger LASK Linz.

Die Bundesliga-Tabelle:

PlatzTeamSpieleTordifferenzPunkte
1FC Salzburg33+5177
2SK Sturm Graz34+2266
3SK Rapid Wien33+2558
4LASK Linz34+1157
5Admira34-351
6SV Mattersburg34-643
7FK Austria Wien33-540
8SC Rheindorf Altach34-1337
9Wolfsberger AC33-2926
10SKN Sankt Pölten33-5314
Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung