Christopher Drazan wechselt von Austria Lustenau zum FC Vaduz

Von SPOX Österreich
Dienstag, 29.05.2018 | 16:57 Uhr
Drazan und sechs weitere Spieler verlassen St. Pölten
© GEPA
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Der in der 2. Schweizer Fußball-Liga engagierte FC Vaduz hat Christopher Drazan verpflichtet. Der 27-jährige Wiener hatte zuletzt bei Austria Lustenau gespielt. Der Ex-Rapidler erhielt einen Zweijahresvertrag.

Drazan bereitete in 25 Erste-Liga-Spielen immerhin elf Tore vor, erzielte eines selbst. Eine durchaus positive Ausbeute nach seinem unglücklichen Engagement beim SKN St. Pölten.

"Drazan ist ein sehr erfahrener Spieler, der den jungen Spielern helfen kann, sich im Profifussball zu etablieren. Er ist ein guter Typ, der zu unseren in der Strategie definierten Werten passt und die Region kennt", freute sich Sportchef Bernt Haas über die gelungene Verpflichtung.

"Ich bin sehr happy, dass der Transfer geklappt hat. Die Strategie des FC Vaduz hat mich überzeugt. Ich freue mich darauf, den jungen Spielern mit meiner Erfahrung zu helfen und Teil dieses Projektes zu sein", zeigte sich Drazan bei der Vertragsunterschrift motiviert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung